Nachgefragt bei… Etienne Weber

Etienne Weber, Porträt

Zur Person

Etienne Weber erlernte das Kochhandwerk in Rüssels Landhaus in Büdlicher Brück und ergriff die Chance, ein eigenes Restaurant zu eröffnen, nach mehreren Stationen in der gehobenen Gastronomie. Gemeinsam mit Kim Wagner verwirklichte er seine Vision vom eigenen Restaurant und eröffnete das „Feinheit“ in Emmelshausen nach seinen Vorstellungen: Mit einer ehrlichen deutsch-französischen Küche, mit besonderen Clous in den Beilagen, abwechslungsreich, ein bisschen anders, ein bisschen innovativ. 2023 übernahmen die beiden das alteingesessene „Hotel zur Katz“ und eröffneten das Hotel und Restaurant FEINHEIT in Halsenbach-Ehr.

Aktuelle Auszeichnungen

  • Der Varta-Führer: ✔
  • Guide Michelin:
  • Gusto:
  • Gault Millau:
  • Der Feinschmecker:
  • Schlemmer-Atlas:
  • Der große Guide: ✔
Etienne Weber, Foodbild

Das Interview

Warum sind Sie Koch geworden?

Da ich im Beruf Koch mehr Möglichkeiten der Vielfalt gesehen habe anstatt in anderen Berufen, mir das Arbeiten mit verschiedenen Lebensmitteln Spaß macht und ich mit meinem Können und meinem Team Menschen die Vielfalt der Speisen näher bringen und sie dadurch begeistern kann.

Was ist für Sie das Wichtigste beim Kochen?

Timing.

Woher holen Sie sich die Inspiration für Ihre Speisekarte?

Aus den Jahreszeiten und den damit verbundenen Produkten. Meistens ergeben unsere Gerichte einen harmonischen Zusammenschluss aus saisonalen Produkten. Selten brechen wir diese mit Exoten.

Welches Essen macht Sie glücklich?

Essen von einfach bis komplex mit guten Produkten, sauber zubereitet. Insbesondere Fleisch aus eigener Jagd, von dem man weiß, dass der Weg bis zum Teller der nachhaltigste ist.

Was würden Sie niemals essen?

Balut.

Was bringt Sie aus der Fassung?

Schlechtes Timing, „besondere Gäste“.

Haben Sie kochende Vorbilder?

Kein einzelnes Vorbild, vielmehr interessieren mich Köche, die es schaffen, die Passion Küche und die wirtschaftliche Unternehmung in Einklang zu bringen.

Mit welchem Politiker oder welcher Politikerin würden Sie gerne einmal gemeinsam essen?

Friedrich Merz

Das größte Lob, das Sie jemals bekommen haben?

Die alltägliche Zufriedenheit und Begeisterung unserer Gäste ist ein ständiges Lob für das gesamte Team und lässt uns Tag für Tag unsere Leistung abrufen.

Womit beschäftigen Sie sich in Ihrer Freizeit und wie erholen Sie sich?

In meiner Freizeit verbringe ich die Zeit in der Natur mit der Jagd und meinem Hund.

Nachgefragt bei Spitzenköchen

zu den Interviews

Bildquellen

  • Etienne Weber, Porträt: © Feinheit Hotel & Restaurant
  • Etienne Weber, Foodbild: © Feinheit Hotel & Restaurant
  • Julia Komp, Porträt: © Marvin Evkuran
2024-04-15T07:45:12+02:00