Ein Sommertag in Lindau – bayrisch-südländisches Flair mit Alpenblick

Lindau kam anno 882 als „Insel, auf der Lindenbäume wachsen“ zu ihrem Namen. Am wunderschönen Hafen flanieren – die malerischen Berge im Hintergrund – , eine windfrische Rundfahrt auf dem glasklaren Bodensee machen, die Altstadt mit seinen historischen Gassen entdecken und gemütlich im Schatten großer Bäume speisen – dies alles und noch viel „Mehr“ bietet die Inselstadt Lindau mit ihrem mediterranen Flair; vor allem in den Sommermonaten.

Weltberühmte Hafeneinfahrt mit dem bayrischen Löwen

lindau hafeneinfahrt loewe-euchtturm

Wenn Sie am Hafen an der Promenade entlang spazieren, entdecken Sie den südlichsten Leuchtturm Deutschlands, den Mangturm, der 20 m in die Höhe ragt. Der ist allerdings nicht nach dem berühmten Lindauer Schönheitschirurgen Prof. Werner Mang benannt, sondern nach dem ehemaligen Nachbargebäude, dem Tuch- und Mangenhaus (die Mange ist eine Glättemaschine der Färber). Weltberühmt und Kennzeichen der Inselstadt ist die Hafeneinfahrt mit dem bayrischen Löwen und dem neuen Leuchtturm.

Facetten einer Stadt – für Kultur- und Naturbegeisterte

lindau hafenpromenade

Empfehlenswert für kunstinteressierte Besucher ist außerdem das Stadtmuseum „Haus zum Cavazzen“, in dem Originale berühmter Maler wie Chagall, Mirò , Matisse, Picasso, Klee, Macke und Nolde – und wechselnde Ausstellungen – zu sehen sind. Wer lieber die Natur genießen möchte, der mache sich auf in den Stadtgarten, große Kastanien laden zu einer Pause unter Bäumen ein. Lindau ist zweifelsohne eine Stadt mit vielen Facetten und deshalb auch so entdeckenswert!

2019-06-25T15:05:48+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden