5 Indoor-Tipps für schlechtes Wetter in Kiel

Kiel ist die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein und hat so einiges zu bieten: hier kann man nicht nur Kreuzfahrtschiffe aus nächster Nähe beobachten, sondern auch an der Kiellinie flanieren oder sich auf der Kieler Förde den Wind um die Nase wehen lassen. Wer das Schietwetter im Norden scheut, der muss Kiel nicht links liegen lassen, denn auch bei Regen und Wind hat die Stadt einige interessante Highlights zu bieten. Wir haben 5 Indoor-Tipps für schlechtes Wetter in Kiel zusammengestellt.

Hafenrundfahrt: Auf einer Hafenrundfahrt kann man Kiel auf eine ganz besondere Art und Weise kennenlernen. Zwei Stunden lang schippert man bei Wind und Wetter über die Kieler Förde und lauscht vor Schietwetter geschützt im Salon den Ausführungen des Kapitäns höchstpersönlich, der zu jedem Leuchtturm, jeder Mole, jedem Gebäude und jedem Hafen eine Geschichte zu erzählen weiß. So vergisst man jeden Regentropfen draußen sofort.

Außenansicht Aquarium Geomar Kiel

Außenansicht © facebook.com/aquariumgeomar

Aquarium Geomar: Das Aquarium Geomar zeigt heimische und exotische Meeresbewohner in einer naturgetreuen Umgebung. Insgesamt 16 Becken zeigen Tiere der Nord- und Ostsee, des Nordatlantiks und der tropischen Korallenriffe. Highlights sind der große Heringsschwarm, der pausenlos seine Kreise zieht, sowie die Gruppe von Seehunden, die in Außenbecken über und unter Wasser beobachtet werden kann. Nicht nur Familien mit Kindern können hier einen spannenden Regentag verbringen!

Schifffahrtsmuseum: Das 1978 gegründete Kieler Schifffahrtsmuseum ist heute eine der wichtigsten Museumseinrichtungen der Landeshauptstadt. Hier bekommt man einen umfangreichen Einblick in die maritime Geschichte der Stadt mit Schwerpunkt auf dem 19. und 20. Jahrhundert. Untergebracht in einer ehemaligen Fischhalle von 1910 ist das Schifffahrtsmuseum nicht nur an Schmuddeltagen ein lohnendes Ausflugsziel in Kiel.

Mediendom Kiel, im Mediendom bei laufender Show

Mediendom Kiel, im Mediendom bei laufender Show © Licht & Feder – Marco Knopp

Mediendom: Der Mediendom in Kiel ist mehr als ein Planetarium – hier kann man sich zurücklehnen, den Alltag vergessen und in unbekannte Welten eintauchen, großartige Konzerte und spannende Abenteuer erleben. Einen Schwerpunkt bilden astronomische Themen, aber dank seiner variantenreich einsetzbaren Projektionstechnik kann der Mediendom auch Kindergeschichten erzählen, komplexe Dinge anschaulich erklären oder Musik zu einem ganzheitlichen Erlebnis machen.

Schleusenaussichtsplattform Nord-Ostsee-Kanal: Dicke Pötte aus nächster Nähe beobachten – das kann man bei jedem Wetter von der Schleusenaussichtsplattform aus. Sie liegt auf der Südseite des Kanals und bietet einen direkten Blick auf den Nord-Ostsee-Kanal mit der Schleusenanlage Holtenau sowie die Holtenauer Hochbrücke. Hier kann man live dabei zuschauen, wie kleine Segelboote neben großen Fracht- und Kreuzfahrtschiffen beim Ein- und Ausfahren des Kanals die Schleuse passieren.

Tipps für schlechtes Wetter

Entdecken

Bildquellen

  • Außenansicht: © facebook.com/aquariumgeomar
  • Mediendom bei laufender Show: © Licht & Feder - Marco Knopp
  • Genf bei Nacht: © Bruchez Benoît - stock.adobe.com
  • Amrumer Leuchtturm bei Gewitter: © Cindy - stock.adobe.com
  • Köln in Wolken: © FortitudoX / pixabay
  • Am alten Kran Lüneburg: © TimosBlickfang - stock.adobe.com
  • Kiel, Rathausplatz: © André Franke - stock.adobe.com
2023-11-22T13:52:02+01:00