Bündnerfleisch – Kulturgut und Berggenuss

Graubünden ist nicht nur das Land der vielen Berge und unzähligen Alpweiden, sondern auch die Heimat des berühmten Bündnerfleisches. Nur in dieser Region darf diese einzigartige Spezialität hergestellt werden. Hier entwickelte sich über einige Jahrhunderte diese ganz besondere Form der Fleischtrocknung. Bis heute wird das Bündnerfleisch nach traditionellen Rezepten hergestellt. Man erkennt es an seiner rechteckigen Form und an seinem einzigartigen Geschmack.

Anzeige

Die Produktion

Foodbild Bündnerfleisch

Für das Bündnerfleisch werden ausschließlich die besten Stücke vom Rind verwendet: das Muskelfleisch der Oberschenkel. Nachdem man dieses von Fett und Sehnen befreit hat, wird es mit Salz und Gewürzen eingerieben und anschließend bei tiefen Temperaturen eingelagert. Dann werden die Fleischstücke zum Trocknen aufgehängt. Nach einigen Wochen wird das Fleisch gepresst und wiederum über eine gewisse Zeit in natürlichem Klima getrocknet. Das Ergebnis: natürlich konserviertes Fleisch mit einem hohen Anteil an Proteinen und Vitalstoffen. Bündnerfleisch ist leicht verdaulich, hat einen hohen Sättigungsgrad sowie einen guten energetischen Nutzwert.

Das Zertifikat «ProCert AG (SCESp 0038)» garantiert die Echtheit des Bündnerfleisches. Diese Bezeichnung ist registriert als geschützte geographische Angabe (GGA).

In diesen Online-Shops kann man das leckere Bündnerfleisch bestellen:

Bildquellen

  • dry-cured-ham: Pixabay
2019-11-04T14:02:50+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden