Nachgefragt bei… Markus Philippi

Markus Philippi

Zur Person

Markus Philippi wurde  am 30. September 1979 in Bensheim geboren. Seine Lebensphilosophie lautet: „Wer glaubt, etwas zu sein, hört auf, etwas zu werden.“ Philippi kam nach einigen Wanderjahren u.a. in der Schwarzwaldstube bei Harald Wohlfahrt, im Restaurant Wielandshöhe bei Vincent Klink in Stuttgart und in der Vila Joya bei Dieter Koschina in Albufeira (Portugal) im Mai 2008 als Küchenchef ins Romantik Hotel Residenz am See in Meersburg. Hier kocht der 39-jährige getreu dem Motto: „Unverfälschter Geschmack trifft auf mediterrane Eleganz.“ Nebenbei verantwortet er die Kochakademie und das Catering. Das Gourmetrestaurant „Casala“ zählt seit vielen Jahren zu den Top-Restaurants in Deutschland.

Markus Philippi, Restaurant Casala, Milchkalb/Leipziger Allerlei

Aktuelle Auszeichnungen

  • Der Varta-Führer:
    3 Diamanten | Varta-Tipp Küche
  • Guide Michelin: 1 Stern
  • Gusto: 7 Pfannen
  • Der Feinschmecker: 4 F
  • Gault Millau: 16 Punkte
  • Schlemmer-Atlas: 4 Kochlöffel
Nachgefragt bei... Markus Philippi, Restaurant Casala

Das Interview

Warum sind Sie Koch geworden?

Als kleiner Junge habe ich schon immer der Mutter beim Kochen zugeschaut und bin fasziniert davon gewesen.

Könnten Sie sich einen anderen Beruf vorstellen – und wenn ja, welchen?

Als zweite Berufswahl hätte mich dann Konditor interessiert.

Was ist für Sie das Wichtigste beim Kochen?

Man braucht gute Produkte und das Verständnis für den Umgang mit ihnen. Man braucht genauso viel Freude als auch Disziplin beim Kochen.

Welches Essen macht Sie glücklich?

„Frische Küche“, egal ob Hausmannskost, Gourmet, Barbecue, Pasta, Asiatisch etc. etc….
Hauptsache selbstgemacht!!!!

Was würden Sie niemals essen?

Alles, was sich noch „bewegt“, muss ich nicht unbedingt haben.

Was bringt Sie aus der Fassung?

Dass es bis heute teils noch extreme Lebensmittelverschwendung gibt.

Das größte Lob, das Sie jemals bekommen haben?

„Euer Essen macht süchtig, man kann nicht aufhören und man muss immer wieder in den Genuss kommen.“

Die schlimmste Kritik?

„Ich habe den Stern heute Abend unter dem Tisch gesucht!“
Zitat: Gast

Haben Sie persönlich ein Lieblingsrestaurant – und wenn ja, welches?

Es gibt viele gute Kollegen mit guten Restaurants.

Wo oder wie erholen Sie sich?

Die Freizeit mit der Familie verbringen.

2018-10-23T11:18:57+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden