Nachgefragt bei… Christoph Kaiser

Christoph Kaiser, Porträt

Zur Person

Nach namhaften Stationen etwa im Se7en Oceans in Hamburg, im Steigenberger Düsseldorf, im Goldenen Anker in Dorsten unter Björn Freitag sowie im Gasthaus zum Raben in Horben hat sich Christoph Kaiser 2022 einen langgehegten Traum erfüllt: In Freiburg eröffnete er zusammen mit seinem Team das Restaurant Jacobi. Hier setzt er ausschließlich auf regionale Produkte und serviert seinen Gästen eine französisch geprägte Naturküche, fokussiert auf Produkt und Handwerk.

Aktuelle Auszeichnungen

  • Der Varta-Führer: ✔
  • Guide Michelin:
  • Gusto: ✔
  • Der Feinschmecker: ✔
  • Gault Millau: ✔
  • Schlemmer-Atlas: ✔
  • Der große Guide: ✔
Christoph Kaiser, Foodbild

Das Interview

Warum sind Sie Koch geworden?

Als Teenager, weil es ein Beruf ist, in dem man direkt Feedback erhält. Mittlerweile kann ich mir nichts anderes vorstellen. Kein anderer Job könnte mir so viel kreativen Spielraum und Entfaltungsmöglichkeit bieten, das beugt Langeweile vor und macht den Job auch über Jahre spannend und abwechslungsreich.

Was ist für Sie das Wichtigste beim Kochen?

Die Zusammenarbeit mit Erzeugern:innen, die unsere Ideale verfolgen. Teamwork und Austausch mit allen Mitarbeitenden.

Woher holen Sie sich die Inspiration für Ihre Speisekarte?

Auf dem Markt und Feld. Gern gemeinsam im Team bei einer Tasse Kaffee oder einem Glas Wein.

Welches Essen macht Sie glücklich?

Alles, was in einer Schale mit einem Löffel essbar ist. Modern würde man es auch als Soulfood bezeichnen 😉

Was würden Sie niemals essen?

Nutella

Was bringt Sie aus der Fassung?

Das geschieht eher selten; wenn, dann wegen unberechtigter Vorurteile, die Gäste (oder andere Menschen) uns und unserem Konzept entgegenbringen.

Haben Sie kochende Vorbilder?

Nils Henkel, vom Küchenstil und seiner Menschenführung.

Mit welchem Politiker oder welcher Politikerin würden Sie gerne einmal gemeinsam essen?

Mit den Bürgermeister:innen unserer Stadt, um sich über die Zukunft der gastronomischen Betriebe Freiburgs auszutauschen.

Das größte Lob, das Sie jemals bekommen haben?

„Essen schmeckt wie bei Oma, nur feiner.“

Womit beschäftigen Sie sich in Ihrer Freizeit und wie erholen Sie sich?

Fotografie und Angeln.

Nachgefragt bei Spitzenköchen

zu den Interviews

Bildquellen

  • Christoph Kaiser, Porträt: © Felix Groteloh
  • Christoph Kaiser, Foodbild: © Jacobi Freiburg
  • Sven Holthaus Porträt Ausschnitt: © Restaurant Marie
  • Barbara Schlachter-Ebert, Porträt: © Bettina Ebert
  • Christoph Kaiser, Porträt quer: © Felix Groteloh
2024-03-04T10:22:32+01:00