Daniele Corona, Porträt

Zur Person

Daniele Corona wurde in Esslingen bei Stuttgart geboren; seine Familie stammt aus Italien. Seine Ausbildung absolviert er Gourmetrestaurant Die Uhlrichshöhe in Nürtingen unter Armin Karrer, danach folgten Stationen unter anderem im Gourmetrestaurant Königshof in München, im Gourmetrestaurant Top Air in Stuttgart, im Gourmetrestaurant Remise in Monschau sowie im Gourmetrestaurant Goldberg in Fellbach. Seit 2012 ist Daniele Corona Küchenchef des Restaurants auf Schloss Filseck in Uhingen. Hier genießt man bei kompetentem Service seine modern und mediterran interpretierte Crossover-Küche. Daniele Corona steht für geradlinige Gerichte ohne Schnörkel, bei denen die hervorragenden Produkte im Vordergrund stehen.

Daniele Corona, Foodbild

Aktuelle Auszeichnungen

  • Der Varta-Führer: ✔
  • Guide Michelin: ✔
  • Gusto: ✔
  • Gault Millau: ✔
  • Schlemmer-Atlas: ✔
Daniele Corona, Foodbild

Das Interview

Warum sind Sie Koch geworden?

Inspiriert und gezwungen von meinem Bruder Sergio Corona. 😉

Was ist für Sie das Wichtigste beim Kochen?

Kochen ist ein Gesamtkunstwerk – dann sind meine Gäste glücklich.

Woher holen Sie sich die Inspiration für Ihre Speisekarte?

Erinnerungen von Geschmackserlebnissen in meinem Leben: Jugend, Reisen, Natur.

Welches Essen macht Sie glücklich?

Pizza

Was würden Sie niemals essen?

Verkochte Nudeln

 

Was bringt Sie aus der Fassung?

Wenn jemand mit Lebensmitteln und dem Beruf des Kochs gleichgültig umgeht.

Haben Sie kochende Vorbilder?

Mittlerweile inspirieren mich so viele Menschen, dass ich mich nicht auf einen festlegen kann.

Mit welchem Politiker oder welcher Politikerin würden Sie gerne einmal gemeinsam essen?

Wenn er noch am Leben wäre, dann Nelson Mandela.

Wie wird die Zukunft des Fine Dining nach der Corona-Pandemie aussehen?

Ich vermute, dass Corona vielen Kollegen die Überzeugung am Fine-Dining nehmen wird, währenddessen jedoch gleichzeitig die Nachfrage nach hochwertiger Spitzenküche weiterhin zunimmt. Daher erwarte ich eine noch bessere Frequentierung von Gourmetrestaurants.

Womit beschäftigen Sie sich in Ihrer Freizeit  und wie erholen Sie sich?

Mit meiner Familie die Zeit in der Natur verbringen. Sport mache ich auch, sobald sich die Möglichkeit ergibt.

Weitere Interviews mit Spitzenköchen

Interviews
Interviews