Das Deutsche Dampflokomotiv-Museum

Im Oktober 1977 wurden die Dampflokomotiven von der Deutschen Bundesbahn außer Dienst gestellt – eine 142 Jahre dauernde Ära ging zu Ende. Gleichzeitig entstand am Fuß von Europas erster Eisenbahnsteilstrecke, der „Schiefen Ebene“, das Deutsche Dampflokomotiv-Museum, das größte Spezialmuseum seiner Art in Deutschland.

Das Deutsche Dampflokomotiv-Museum: Geschichte zum Anfassen

Die Ausstellung im Deutschen Dampflokomotiv-Museum mit mehr als 30 Dampflokomotiven älterer und neuer Zeit und das historische Umfeld des ehemaligen Bahnbetriebswerks geben einen eindrucksvollen Einblick in die deutsche Eisenbahngeschichte. Im Lokschuppen kann man original erhaltene Lokomotiven bestaunen, die sonst nur noch auf Modellbahngleisen fahren. Zudem gibt es eine Rauchkammer, einen Radsatz und Zylinderblock zu sehen. Des Weiteren kann man einen Kessel von innen sehen, eine Lok von unten bewundern und einen Führerstand von Nahem erkunden. Auch das Arbeitsgerät des traditionellen Betriebswerkes fehlt nicht: Zum Beispiel gibt es – noch immer arbeitstüchtige – Dampf-, Wasser- und Kohlekräne zu bewundern.

Ringlokschuppen am Abend - Deutsches Dampflokomotiv-Museum

Ein besonderes Prunkstück in der Ausstellung ist der Salonspeisewagen von 1937. Nach über 70 Jahren Einsatz für Reichs- und Bundeskanzler erinnert er an wichtige Ereignisse der deutschen politischen Geschichte.

Außergewöhnlich ist auch eine Modellbahnanlage der Spitzenklasse: die Nachbildung der legendären Steilrampe „Schiefen Ebene“ mit den Bahnhöfen Neuenmarkt-Wirsberg und Marktschorgast – die erste Strecke in Europa, die einen Höhenunterschied von 158 Metern bei einer Steigung von 1:40 überwand und dabei ohne zusätzliche technische Hilfsmittel befahren werden konnte.

Lehrpfad „Schiefe Ebene“

Entlang der „Schiefen Ebene“ verläuft ein technik- und baugeschichtlicher Lehr- und Informationspfad. Die rund acht Kilometer führen zu den markantesten Kunstbauwerken der historischen Strecke und der Wanderer lernt die betrieblichen und technikgeschichtlichen Besonderheiten des herausragenden Baudenkmals „Schiefe Ebene“ kennen.  Steile Anstiege werden mit hervorragenden Aussichtspunkten belohnt. In Marktschorgast kann dann das Dokumentationszentrum „Schiefe Ebene“ besucht werden. Hier warten spannende Fakten und Anekdoten rund um die bewegte Geschichte der Steilstrecke.

Rundgang durch das Eisenbahnerdorf - Deutsches Dampflokomotiv-Museum

Interessant ist auch ein Rundgang durch das Eisenbahnerdorf Neuenmarkt: zu sehen sind neben dem Bahnhofsgebäude gegenüber dem Deutschen Dampflokomotiv-Museum das Bahnbetriebswerk, das Übernachtungsgebäude, die Güterhalle, das Bahnhofshotel, Eisenbahnerwohnungen und Eisenbahnergärten.

Deutsches Dampflokomotiv-Museum
Birkenstr. 5
95339 Neuenmarkt
www.dampflokmuseum.de

2018-04-03T12:46:15+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden