In Ulm, um Ulm und um Ulm herum

Dieser Zungenbrecher um die mittelalterliche Stadt im süddeutschen Baden-Württemberg ist über die Stadtgrenzen bekannt. Auch das Ulmer Münster ist über die Landesgrenzen hinaus bekannt und ein Magnet, den man sich bei einem Besuch der schwäbischen Stadt an der Donau nicht entgehen lassen sollte. Der Kirchturm kann via 768 Stufen erklommen werden und bietet bei gutem Wetter einen imposanten Blick auf ganz Oberschwaben und sogar die Alpen. Die Kirche wurde im gotischen Baustil errichtet und ist die größte evangelische Kirche deutschlandweit. Der weltweit höchste Kirchturm aus dem Jahre 1890 misst eine Höhe von 161 Metern. 

Schiefes Haus UlmKunsthalle Weishaupt Keith Haring

Schiefes Haus im Fischerviertel

Das schiefste Hotel der Welt – laut Guinness Buch der Rekorde – findet man im Fischerviertel von Ulm. An der Mündung der Blau in die Donau befindet sich das bekannte und romantische Altstadtensemble der Stadt. Hier kann man idyllisch zwischen Gassen, auf Brücken und zwischen urigen Fachwerkhäusern schlendern – und findet Geschäfte und Restaurants abseits des Mainstreams.

Kunsthalle Weishaupt zeigt PopArt

Wer auf den Spuren moderner „Welt-Kunst“ wandeln möchte, der ist in der Kunsthalle Weishaupt genau an der richtigen Adresse. Der Kunstsammler Weishaupt und seine Frau widmen sich seit 1967 der modernen Kunst. Die Sammlung zeigt 400 Gemälde und Skulpturen: von weltbekannten Künstlern wie Andy Warhol, Roy Liechtenstein, Keith Haring oder Mark Rothko. Das ist in jedem Fall eine weitere Hausnummer, die es sich empfiehlt, bei einem Besuch der Stadt aufzusuchen.

Bildquellen

  • Schiefes Haus Ulm: © stux - pixabay.com
  • Kunsthalle Weishaupt Keith Haring: © stux - pixabay.com
  • Ulmer Münster Treppe: © annca - pixabay.com
2020-06-17T13:57:30+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden