Das Revival des Auto-Freiluftkinos – ein positiver Nebeneffekt

Die US-amerikanische Erfindung des Autokinos erfreut sich in diesen Tagen in Deutschland neuer Beliebtheit. Bisher war die Idee des Autokinos vor allem bei Nostalgikern und bekennenden Romantikern sehr beliebt, welche die Erfahrungen, die mit einem motorisierten Besuch im Freilichtkino verbunden waren, geradezu zelebrierten. Bereits 1933 wurde das erste Autokino in den USA eröffnet und erlebte seinen Boom in den 1950er und 1960er Jahren. Der Kultstatus wurde in dieser Zeit erfolgreich nach Europa importiert. Gerade in der „Jetztzeit“, in der die herkömmlichen Kinos alle geschlossen werden mussten, ist das Kino im Auto eine schöne Alternative, um sich etwas vom Geschehen abzulenken und sich etwas Gutes zu tun.

Ein nostalgisches Event – besonders für Paare

autokino - paar

Vor allem für ein Date oder besondere Hochzeitstage bietet sich (auch während der Krise) das ungewöhnliche Ereignis an. Der Vorteil: Im Auto ist man vor weiteren Kontakten sicher und praktiziert „Social Distancing“ in einem erfreulichen Rahmen. Info: Die Tickets können nur kontaktfrei, das heißt online gebucht werden.

Eine XXL-Leinwand sorgt für Filmgenuss pur

Damit die Cineasten alle gut sehen können werden Bildwandflächen bis zu 600 Quadratmeter eingesetzt. Da die Filme erst gezeigt werden, wenn es dämmert, gehört ein romantischer Sonnenuntergang meist zum naturalistischen Gratis-Extra dieses unvergesslichen Events. Die Stellplätze der Autos sind mit Rampen ausgestattet. Der Ton des gezeigten Films wird über das eigene Autoradio eingespielt.

2020-05-20T10:40:05+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden