Das Ludwig Museum am Kölner Dom

Wer im Urlaub in Köln nach Abwechslung und Unterhaltung sucht, sollte einen Abstecher in das Ludwig Museum machen: Das renommierte Haus, das den Namen seiner Stifter Peter und Irene Ludwig trägt, beherbergt eine international bedeutende Sammlung moderner und zeitgenössischer Kunst, die jedes Jahr zahlreiche Besucher anlockt.

Das Ludwig Museum: Programm für den Tagesausflug in Köln

Mit der Schenkung von rund 350 Werken moderner Kunst des Ehepaars Ludwig wurde das Museum im Jahre 1976 gegründet. Zur Sammlung gehören bedeutende Werke wie Roy Lichtensteins „Maybe“ oder Andy Warhols „Brillo Boxes“ aus der größten Pop-Art-Sammlung außerhalb der USA, eine Picasso-Sammlung, eine umfangreiche Sammlung der russischen Avantgarde sowie bemerkenswerte Werke des Surrealismus, Expressionismus und der Malerei der 1920er Jahre in Deutschland.

Wer einen langen Abend im Museum Ludwig verbringen möchte, der sollte am ersten Donnerstag eines Monats vorbeikommen und den “Langen Donnerstag” im Areal genießen. An diesem Tag finden spannende Künstlergespräche, besondere Führungen und Vorstellungen statt: so können beispielsweise Live-Konzerte, Lesungen und Filmvorführungen oder Tanzveranstaltungen besucht werden. Neben diesen speziellen Angeboten aus allen künstlerischen Genres findet alltäglich der direkte Austausch zwischen dem Museum und seinen Besuchern statt: Nicht nur die öffentlichen Führungen geben einen weiteren Einblick in die unterschiedlichen Ausstellungen, Künstler und ihre Werke, auch die Sonderführungen, Kunstdialoge und Veranstaltungen im Atelier ermöglichen einen interessanten und vielfältigen Tag im Museum, die auch spezielle Programmpunkte für Kinder beinhalten. 

Im Urlaub darf man naive Fragen stellen

Die sogenannten „kunst:dialoge“ verwandeln das Museum Ludwig jeden Sonntag in einen Treffpunkt für Jugendliche und aufgeschlossene Kunstinteressierte: Studenten der Kunstgeschichte stellen verschiedene Veranstaltungen auf die Beine und ermöglichen einen direkten Austausch zwischen Besucher und Künstler, bei dem nicht nur Expertenfragen zum künstlerischen Schaffen erlaubt sind – es darf auch gerne provokant diskutiert oder naiv nachgefragt werden.

Wer selbst kreativ tätig werden möchte, kann an einem Atelierkurs im Museum teilnehmen: Verschiedene Seminare und Workshops laden an Wochenenden zur Auseinandersetzung mit speziellen Themen und zum Ausleben der eigenen Kreativität ein.

Ein Besuch lohnt sich zudem im Café-Restaurant hinterm Dom direkt am Museum, das einen Aufenthalt in Köln weiter versüßt – in Kooperation mit dem Museum finden auch hier Lesungen, Konzerte oder Theateraufführungen statt.

Öffnungszeiten:
Di-So 10:00-18:00 Uhr (jeden ersten Do im Monat bis 22:00 Uhr geöffnet)

Anschrift:
Mu­se­um Lud­wig
Hein­rich-Böll-Platz
50667 Köln

Weitere Informationen:

www.museum-ludwig.de

2017-07-30T23:11:40+00:00