Holbein‘s, Frankfurt am Main

Das Holbein’s ist eine etablierte Adresse in der Frankfurter Gastronomieszene. In einem außergewöhnlichen Look, umgeben von der altehrwürdigen Außenfassade des Städel Kunstmuseums, setzen zeitgemäße Materialien wie Stahl, Glas und Beton architektonische Reize. Das gut frequentierte Lokal mit lebendiger Atmosphäre zeigt sich tagsüber als Erlebnis-Café mit Bistro-Küche und abends als stimmungsvolles Fine-Dining-Restaurant unter der anspruchsvollen Küchenleitung von Spitzenkoch Mario Lohninger. Aus der kleinen Showküche kommen leichte, euro-asiatische Gerichte. Die hauseigene Patisserie hält zudem unwiderstehliche Leckereien bereit. Wer sich in der Weinkarte nicht zurechtfindet, kann sich getrost auf die stets treffsicheren Weinempfehlungen von Restaurantleiter Hendrik Fischer verlassen, der viele Weine auch im offenen Ausschank offeriert. Im Sommer kann man herrlich auf der schönen Sommerterrasse dinieren.

Im Städel Museum, Holbeinstr. 1, 60596 Frankfurt am Main; Tel. 069/66056666, Fax: 66056677; 85 Sitzplätze; Hauptgericht: 20 € – 37 €; Kreditkarten: AMEX, Diners, VISA, MASTERCARD, EC-Karte/Girocard; Terrasse; Öffnungszeiten: Mo 18:00-24:00 Uhr, Di-So 10:00-24:00 Uhr, www.meyer-frankfurt.de

Das Holbeins von Innen

Das Holbeins in Frankfurt @ martin joppen

Wer kennt es nicht, das Städelsche Kunstinstitut? Hier, im Herzstück der Frankfurter Museumsmeile, präsentieren sich Meisterwerke europäischer Kunst aus sieben Jahrhunderten in beeindruckender Breite und Tiefe (Malerei, Grafik, Skulptur und Fotografie). Das ganze Spektrum kann auf einer der regelmäßigen öffentlichen Führungen erlebt werden. Den Grundstock der Ausstellung legte einst der Bankier und Kaufmann Johann Friedrich Städel im Jahre 1815. Seitdem hat sich das gleichnamige Museum zur ältesten und bekanntesten Stiftung Deutschlands gemausert. Dort hängen Werke von so bekannten Künstlern wie Lucas Cranach, Albrecht Dürer, Sandro Botticelli, Jan Vermeer oder Claude Monet. Wer sich ein Stück Kunst mit nach Hause nehmen möchte, sollte unbedingt im hauseigenen Museumsshop vorbeischauen. Die Buchhandlung bietet ein umfangreiches Sortiment mit mehr als 6.000 Buchtiteln an. 2013 wurde das Städel Museum von Kunstkritikern der deutschen Sektion des Internationalen Kunstkritikerverbandes (AICA) zum Museum des Jahres 2012 gewählt.

Öffnungszeiten: Di, Mi, Sa, So 10.00–18.00 Uhr, Do-Fr 10:00-21:00 Uhr

www.staedelmuseum.de

 

2017-07-30T22:23:09+02:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden