Die Senfmühle in Monschau – „gibt ihren feinsten Senf dazu“

In Monschau, einem idyllischen Dörfchen in der Eifel, produziert die Familie Breuer seit 130 Jahren Senf in einer alten Senfmühle. Zwischen alten Mühlsteinen wird der Senf handwerklich hergestellt, d.h. die Maische aus Senfmehl, Essig und Kräutern wird zerrieben. Früher wurde das Mahlwerk, bestehend aus Eifeler Lavastein, durch Wasser angetrieben, heute übernimmt ein Motor diese Arbeit. Wer mehr über die Herstellungsweise wissen will, kann sich bei einer der Führungen, die regelmäßig mittwochs und freitags angeboten werden, schlau machen.  Tipp: Das Städtchen Monschau hat auch sonst jede Menge Sehenswertes zu bieten: ein mittelalterliches Stadtbild mit Fachwerkhäusern, das des Öfteren schon Kulisse für Fernsehfilme (ARD-Serie „Eifelpraxis“) war. Auf der Burg finden in den Sommermonaten regelmäßig Konzerte statt, denen ihr guter Ruf bereits vorauseilt.

22 Senfsorten – mehr als ein Dip

Die Familie Breuer stellt inzwischen 22 Sorten Senf her: von mild bis scharf, vom Estragonsenf über den Honig-mit-Mohn-Senf bis zum Feurigen Emil Senf. Der Unterschied zum Fabriksenf liegt auf der Zunge – ein Feinschmecker merkt den Unterschied auf Anhieb. Immer wieder tüftelt das Familienunternehmen an neuen Kreationen und Rezepten. Info: Die für die Herstellung nötigen Senfkörner aus der Senfblume können allerdings nicht mehr durch den heimischen Bestand abgedeckt werden, sondern müssen aus anderen Ländern hinzu importiert werden.

Senf-Restaurant „Schnabuleum“

mühle monschau eifel

Der Senf wird im an die Senfmühle angeschlossenen Restaurant „Schnabuleum“ nicht nur als klassischer Dip verstanden: Hier können Sie zahlreiche Gerichte mit Senf genießen, von der Senfcremesuppe, über das Senfmüller Geschnetzelte bis hin zu Paprikaschoten auf pikanter Monschauer Tomaten-Senfsauce. Selbst die Früchtchen im Dessert „Ziegenkäsecreme“ bekommen den Hauch einer „senfigen“ Note als feinste Abrundung – ebenso die Senfpralinen, die zum Kaffee gereicht werden. Letztere kann man auch als „Scharfe Versuchung“ im so genannten Senflädchen kaufen, das am Ortseingang von Monschau zum Senfkauf einlädt – einlädt in eine traditionelle Senfmühle, in der die Welt des Senfs noch in Ordnung ist.

2019-04-09T15:35:51+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden