Alexander Wulf, Porträt

Zur Person

Alexander Wulf absolvierte seine Lehre im Hotel Haus Wilms und verbrachte danach ein Jahr in Österreich. Weitere Stationen sind die Burgstuben Residenz, wo er insgesamt sieben Jahre kochte, davon 4 Jahre als Küchenchef, und das Chateau Altembrouck in Belgien, wo er vier Jahre als Küchenchef tätig war. Danach kehrte er für sechs Jahre als Küchenchef in die Burgstuben Residenz zurück, bevor er mit Ronny Schreiber und Marcel Kokot das Restaurant TROYKA eröffnete.

Aktuelle Auszeichnungen

  • Der Varta-Führer: ✔
  • Guide Michelin: ✔
  • Gusto: ✔
  • Der Feinschmecker: ✔
  • Gault Millau: ✔
  • Schlemmer-Atlas: ✔
  • Der große Guide:
Alexander Wulf, Restaurant Troyka

Das Interview

Warum sind Sie Koch geworden?

Weil ich schon immer lieber gekocht habe als am PC gesessen. Und weil das Kochen für mich ist wie das Fußballspiel. Ich liebe es!

Was ist für Sie das Wichtigste beim Kochen?

Dass man nicht am Gast vorbeikocht! Dass man sich jeden Tag bewusst macht, dass man ohne sein Team nichts erreichen würde.

Woher holen Sie sich die Inspiration für Ihre Speisekarte?

Ganz großer Faktor – meine Herkunft.

Welches Essen macht Sie glücklich?

Ich liebe Manti von meiner Mama und Chinkali (georgisches Nationalgericht).

Was würden Sie niemals essen?

Hoden

Was bringt Sie aus der Fassung?

Unzuverlässigkeit und eigene Fehler bei der Arbeit.

Haben Sie kochende Vorbilder?

Ich fand immer den Kochstill vom Haus Stefan Steinheuer mega gut. Großen Respekt habe ich vor Jan Phillip und Tobias Bätz.

Mit welchem Politiker oder welcher Politikerin würden Sie gerne einmal gemeinsam essen?

Sehr gerne mit einem russischen Politiker, Herrn Nawalny, beim Feiern des Friedens zwischen Ukraine und Russland.

Wie wird sich aus Ihrer Sicht das Fine Dining nach der Corona-Pandemie verändern?

Ich denke, dass die, die nichts verändert haben, in ein altes Raster fallen, und spätestens in 5 Jahren werden die ein Problem mit dem Personal haben.

Womit beschäftigen Sie sich in Ihrer Freizeit und wie erholen Sie sich?

Ich fahre gerne angeln, essen gehen und natürlich Sport (Fitness Club). Am meisten holt mich ein Abend mit meiner Lebenspartnerin zu Hause mit Trockenfisch und Bierchen runter.

Weitere Interviews mit Spitzenköchen

Interviews
Interviews

Bildquellen

  • Alexander Wulf, Porträt: © Restaurant Troyka
  • Alexander Wulf, Restaurant Troyka: © Restaurant Troyka