Sebastian Syrbe Porträt

Zur Person

Sebastian Syrbe ist gebürtiger Cottbuser. Er absolvierte seine Ausbildung zum Koch im „Park Hotel Krone Maleck“ in Emmendingen. Besonders prägend waren für ihn die Stationen im Restaurant „Les Quatre Saisons“ in Basel sowie im „Estrel Hotel“ in Berlin. Mit jungen 26 Jahren gehörte er als Küchenchef im Stralsunder Restaurant „Esszimmer“ bereits zu den besten zehn Köchen in Mecklenburg-Vorpommern. Es folgte das „niXe“ auf der Ostseeinsel Rügen, wo er 2013 seinen ersten Stern erkochte. Der 34-jährige Spitzenkoch ist neben seiner Tätigkeit als Geschäftsführer nach wie vor der kreative Kopf am Herd und verwöhnt seine Gäste im Gourmetrestaurant Zeit-Geist im Romantik Hotel Walk’sches Haus in Weingarten mit einer leichten und spannenden Küche, die bereits mit zahlreichen Auszeichnungen gekrönt wurde.

Aktuelle Auszeichnungen

  • Der Varta-Führer: 2 Diamanten | Varta-Tipp Küche | Varta-Tipp Service
  • Guide Michelin: 1 Stern
  • Gusto: 7 Pfannen
  • Der Feinschmecker: 3 F
  • Gault Millau: 16 Punkte
  • Schlemmer-Atlas: 3,5 Kochlöffel
Foodbild Sebastian Syrbe

Das Interview

Warum sind Sie Koch geworden?

Aus Freude an tollem Essen und guter Gastronomie.

Könnten Sie sich einen anderen Beruf vorstellen – und wenn ja, welchen?

Hundetrainer.

Was ist für Sie das Wichtigste beim Kochen?

Spannung auf dem Teller, Freude und Genuss.

Welches Essen macht Sie glücklich?

Ausgeklügelte und interessante Kompositionen.

Was würden Sie niemals essen?

Insekten, Gerichte ohne Liebe und Verstand

 

Was bringt Sie aus der Fassung?

Unpünktlichkeit.

Das größte Lob, das Sie jemals bekommen haben?

Jeder zufriedene Gast ist ein großes Lob.

Die schlimmste Kritik?

Kritik, die Mitarbeiter auf persönlicher Ebene angreift.

Haben Sie persönlich ein Lieblingsrestaurant – und wenn ja, welches?

Restaurant TIM RAUE Berlin.

Wo oder wie erholen Sie sich?

Lange Spaziergänge mit den Hunden.

Weitere Interviews mit Spitzenköchen

Interviews
Interviews