Der Kaiserin-Elisabeth-Weg am Starnberger See: Auf Sissis Spuren

Der Kaiserin-Elisabeth-Weg ist ein kulturhistorischer Rundwanderweg und führt auf Sissis Spuren zum Schloss Possenhofen, zum Kaiserin Elisabeth Museum sowie zur Roseninsel.

Highlights auf dem Kaiserin-Elisabeth-Weg

Vorbei am Hotel „Kaiserin Elisabeth“ mit der „Sisi-Statue“ führt der Kaiserin-Elisabeth-Weg zum denkmalgeschützten Feldafinger Strandbad, am See entlang zum Schloss Possenhofen und durch den Possenhofener Wald zum Kaiserin Elisabeth Museum im Bahnhof Possenhofen. Auf dem geologischen Lehrpfad geht es durch die Wolfsschlucht (Starzenbach) zurück zum Bahnhof Feldafing. Mit einer Fähre kann auf die romantische Roseninsel übergesetzt werden. Der leicht begehbare Rundwanderweg bietet ein weißes Schloss hinter Hecken, urwüchsige Bäume in den Parks und eine Insel mit duftenden Rosen – manche Orte atmen noch heute die Zeit von Sissis Kindertagen.

Schloss Possenhofen - Kaiserin-Elisabeth-Weg

Am Westufer des Starnberger Sees liegt das Schloss Possenhofen, das zur Gemeinde Pöcking gehört. Seit 1843 war es die Sommerresidenz der herzoglichen Familie und befindet sich heute in Privatbesitz. Sissi verlebt hier glückliche Kindertage und besucht das Schloss auch später als Kaiserin regelmäßig; sie residierte im heutigen Golfhotel Kaiserin Elisabeth in Feldafing. Große Teile der ehemaligen Parkanlage sind heute öffentliches Erholungs- und Badegelände, genannt „Paradies“.

Das Kaiserin Elisabeth Museum zeigt eine Dauerausstellung im historischen Prunkwartesalon des Bahnhofs Possenhofen von 1865, der unter der Regentschaft von König Ludwig II. erbaut wurde. Gezeigt werden im Erdgeschoss zwei zentrale Themenbereiche: Die Kaiserin Elisabeth Sammlung wird in vier Räumen präsentiert. Einführend dargestellt werden die Kindheit von Kaiserin Elisabeth und ihre Aufenthalte am Starnberger See. Der Sammlungsschwerpunkt im prunkvoll dekorierten Wartesalon von König Ludwig II. und dem dazugehörigen Vorraum umfasst authentische Erinnerungsstücke und Bilddokumente. Sie zeigen das Kaiserpaar und ihre Familie in verschiedenen Lebensetappen. Der Ausstellungsbereich im rechten Teil des Bahnhofs ist König Ludwig II. gewidmet.

Roseninsel im Starnberger See - Kaiserin-Elisabeth-Weg

Die romantische Roseninsel war einst Rückzugsort für König Ludwig II. und seine Cousine Elisabeth. Die Roseninsel mit ihrem Casino, das König Maximilian II. erbauen ließ, steht heute unter Denkmal- und Landschaftsschutz. Sie gilt mit ihren tausenden Rosen als ein Geheimtipp für alle Fans besonderer Gartengestaltung. Der bedeutendste deutsche Gartenarchitekt des 19. Jahrhunderts, Peter Joseph Lenné, setzt dort mit dem Rosarium und dem Park seine Idealvorstellung einer Gartenlandschaft um.

Tipp: Das Golfhotel Kaiserin Elisabeth bietet eine „Sisi-Suite“ mit Originalmobiliar und „Sisi-Menüs“ aus dem persönlichen Menübuch der Kaiserin. Weitere Sehenswürdigkeiten zu König Ludwig II. sind Schloss Neuschwanstein und Hohenschwangau in Schwangau bei Füssen und Schloss Linderhof.

2019-05-22T11:12:17+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden