Schloß Freudenberg: Analog ist der Trend nach dem Trend

Schloß Freudenberg, Garten

Schloß Freudenberg setzt auf Erfahrungen aus erster Hand und versteht sich als Lern- und Bildungsort für Groß und Klein. Mit 100 Erfahrungsfeldstationen – vom Barfußpfad über den Klangraum und das Kieselorchester bis hin zur Dunkelbar – findet experimentelles, erfahrungsbasiertes Lernen mit allen Sinnen statt. In Zeiten von Smartphone & Co. ein Trend, der hier wieder neu entdeckt werden kann. Die fein ausgeklügelten Stationen werden als Rückbesinnung auf unsere Sinne und unsere ursprüngliche Wahrnehmung verstanden. Schloß Freudenberg lädt Interessierte zur Entdeckung Ihrer 28 Sinne ein –  neben den populären wie dem Tast- und Sehsinn, spricht man hier ganz selbstverständlich von einem Wahrhheitssinn, einem kosmischen Sinn, dem Starrsinn, Zeitsinn und so weiter. Im Herbst und Winter wird das Erfahrungsfeld um die Kältekammer, die in ihrer Idee und Art einzigartig in Deutschland ist, und um eine Kerzentauchstation ergänzt – im Frühling und Sommer um das Jahreszeitenfeuer, das Botanische Theater und eine Windharfe.

Im Dunkeln lässt sich’s nicht nur munkeln

Ein Frühstück im „Reich der Finsternis“, der so genannten Dunkelbar, ist ein Erlebnis, das man nicht so schnell vergisst. Wie schmecke ich die Speisen in absoluter Dunkelheit? Sie werden heiß, kalt, salzig und süß intensiver als sonst wahrnehmen. Eine erfahrene „Barkeeperin“ hilft bei Orientierungsproblemen und nimmt die Gäste akustisch „bei der Hand“. Neben regionalen und saisonalen Produkten, wird beim Mahl in der Dunkelkammer auch vegetarische und vegane Kost angeboten.

Museum der Sinne – auch mobil  buchbar

Das Team von Schloß Freudenberg bietet für Gruppen (Schulklassen, Unternehmen etc.) und Privatpersonen eineinhalbstündige Führungen sowie Workshops an. Die „Mobile Werkstatt der 13 Sinne“ kommt sogar zu Ihnen und bietet sich an für:  Fortbildungstage in Unternehmen, Tage der offenen Tür und weitere besondere Anlässe. Mit einfachen Mitteln werden unsere Sinne aus dem Dornröschenschlaf der virtuellen Welten geweckt – und am Ende sind alle begeistert, was die analoge Welt (noch) so zu bieten hat.

Schloß Freudenberg, Riechstation

Kontakt

Schloß Freudenberg Gesellschaft Natur & Kunst gemeinnütziger e. V. Freudenbergstraße 224 – 226 65201 Wiesbaden www.schlossfreudenberg.de

2019-03-18T13:18:13+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden