Das Prähistorium GONDWANA im saarländischen Schiffweiler ist ein Erlebnismuseum der besonderen Art, denn hier kann man mit Hilfe von Animations- und audio-visuellen Verfahren Evolution „live“ erleben.

Evolution mit allen Sinnen

2008 startete das Prähistorium auf dem Gelände der ehemaligen Grube Reden im saarländischen Schiffweiler und versteht sich heut als Mischung aus Urzeitpark und naturhistorischem Bildungserlebnis. Zwölf Themenwelten vermitteln epochale Höhepunkte der Menschheitsgeschichte: hier kann man vom Urknall über den Tyrannosaurus Rex und das Mammut bis zu Rittern und Astronauten reisen. Urzeitliche Wälder mit ihren erhabenen und mächtigen reptilienhaften Wesen werden in Originalgröße zum Leben erweckt, das Zeitalter der Dinosaurier bis zu seinem Ende durch den Einschlag eines Meteoriten kann multimedial erlebt werden. Danach folgt die Entwicklung der Säugetiere bis hin zum Menschen. Riesenskorpione, urtümliche Libellen und der Argentinosaurus, dessen gigantisches Skelett man im Eingangsbereich bewundern kann, werden lebendig. Nachgestellte Naturgewalten wie Fluten oder Meteoriteneinschläge vermitteln einen Eindruck der prähistorischen Lebensbedingungen.

Erlebniswelten im GONDWANA – Das Prähistorium

Evolution lässt sich im GONDWANA Das Praehistorium in wörtlichem Sinne betreten – als Besucher kann man hier durch atemberaubende, naturgetreu nachgebildete Landschaften der Erdgeschichte wandern. Doch das Erlebnismuseum hat noch einiges mehr zu bieten:

Gondi’s Dinowelt: GONDWANA–Das Praehistorium bietet einen Spielplatz der besonderen Art: Gondi’sDinowelt. Kinder können dort u. a. auf einem acht Meter hohen Holzgestell-Dinosaurier, auf verschiedenen Rutschen, Trampolinen, einem Bällevulkan und Dinokarts ihre Eindrücke aus dem Museum spielerisch erweitern.

Dinosaurier

Dinosaurier © GONDWANA Praehistorium E.K., Herr Matthias Michael Kuhl

Weltweit größte Dinosauriershow: In einem eigens dafür gebauten 14 Meter hohen Show-Theater mit einer 1.500 qm großen Bühne begegnen sich Titanosaurier, Giganotosaurus und Aucasaurus als animatronische, laufende Dinosaurier in der kreidezeitlichen Trockenlandschaft Patagoniens. Besucherinnen und Besucher stecken mittendrin in einer imposanten, naturgetreu nachgebauten Landschafts-Szene: Die Saurier interagieren und kämpfen miteinander um ihre frisch geschlüpften Jungen.

Z.E.R.A. Zeitreisen: Mit einem Zeitenfluid-Generator werden Besucherinnen und Besucher Schritt für Schritt durch die wichtigsten Phasen der Säugetier- und der Menschheitsgeschichte geführt. Licht-, Sound- und Sprachsimulationen begleiten die Reise zurück: Raumstation ISS, Industrialisierung, das Zeitalter der Entdeckungen, das Mittelalter, Ägypten vor 3.400 Jahren, Bronzezeit in Deutschland, Cro-Magnon-Menschen, eine eiszeitliche Mammut-Szene, Homo Ergaster vor 1,5 Mio. Jahren, Australopithecus vor 3,8 Mio. Jahren, der früheste Vorfahr von Mensch und Schimpanse vor sieben bis acht Mio. Jahren und der subtropische Sumpfwald von Messel vor 47 Mio. Jahren u. v. a.

Megalodon im Gondwana

Megalodon © GONDWANA Praehistorium E.K., Herr Matthias Michael Kuhl

Megalodon: Seine Zähne waren bis zu 18 cm lang. Er konnte bis zu zehnmal stärker zubeißen als der Weiße Hai: der 100 Tonnen schwere Riesenhai Megalodon. Besucherinnen und Besucher stehen der Animationsshow um den größten jemals existierenden Hai Auge in Auge gegenüber. Lediglich eine Glasscheibe trennt vom 18 Meter großen „Killer“, der bis vor fünf Millionen Jahren lebte.

4D-Film im Rundkino: GONDWANA – Das Praehistorium erzählt mit einem 4D-Film die Geschichte vom Untergang der Dinosaurier. Die Welt der Urzeitgiganten ist visuell eindrucksvoll dreidimensional inszeniert, während die 4. Dimension spürbar ist: Winde und Vibrationen versetzen Zuschauerinnen und Zuschauer mitten ins Geschehen.

PaläoLab: Wer immer schon einmal wissen wollte, wie Paläontologinnen und Präparatoren arbeiten, der kann im Übergang vom Praehistorium zum Zeitreiseportal durch den als „PaläoLab ” gestalteten Ausstellungsbereich gehen. Auf Anfrage werden dort live Präparationen angeboten mit der Möglichkeit, den Forschern über die Schulter zu schauen, Fragen zu stellen und es auch einmal selbst zu probieren.

Übrigens: Das Gelände der ehemaligen Grube Reden in Schiffweiler, auf dem man GONDWANA – Das Prähistorium findet, ist auch ein industriegeschichtlicher Ort. Nicht nur historische obertägige Gebäude zeugen davon, sondern auch der Wassergarten, durch den warmes Grubenwasser aus den tiefen Schächten fließt, oder die begrünte Halde.

GONDWANA – Das Prähistorium
Alexander-von-Humboldt-Str. 8-10
66578 Schiffweiler (bei Neunkirchen im Saarland), OT Landsweiler Reden

Weitere interessante Museen

Entdecken
Entdecken

Bildquellen

  • Wasserwelt: © GONDWANA Praehistorium E.K., Herr Matthias Michael Kuhl
  • Trias: © GONDWANA Praehistorium E.K., Herr Matthias Michael Kuhl
  • Dinosaurier: © GONDWANA Praehistorium E.K., Herr Matthias Michael Kuhl
  • Megalodon: © GONDWANA Praehistorium E.K., Herr Matthias Michael Kuhl
  • Urzeitwelt: © GONDWANA Praehistorium E.K., Herr Matthias Michael Kuhl