Aerial Hoop

Ein Aerial Hoop ist ein Reifen aus Stahl oder Kunststoff, der von der Decke herabhängt und der ursprünglich Zirkusartisten als akrobatischer Übungsgegenstand für Shows diente. In der Zwischenzeit hat sich daraus eine Sportart entwickelt, die in Deutschland noch nicht allzu sehr bekannt ist. Jedoch geben einzelne Studios deutschlandweit Unterricht im Aerial Hoop, der auch Lyra genannt wird.

Vorteile von Aerial Hoop

Einmal graziös und elegant in einem Reifen luftige Übungen ausführen – welche Frau träumt nicht davon. Viele Sportarten sind zwar effektiv, aber man sieht dabei nicht besonders ansehnlich aus, einerseits weil man schwitzt und andererseits weil nicht jede Übung vornehm wirkt. Beim Aerial Hoop ist das anders – da der Trendsport von Zirkusartisten erfunden wurde, steht hier die Ästhetik im Vordergrund. Das Trainieren mit dem Reifen bringt jedoch noch weitere Vorteile: der Balanceakt zwischen Gleichgewicht, Ausdauer und Krafttraining fördert speziell die Arme, den Bauch und den Rücken. Somit ist Aerial Hoop die perfekte Sportart für jede Frau, die gerne Krafttraining mit Akrobatik und Tanz verbinden möchte. Wer sich jetzt Sorgen macht, dass man für die Übungen schon vorher ins Fitness-Studio muss, der sei beruhigt: Kraft im Oberkörper ist zwar ein Vorteil, doch die benötigte Kraft für die Übungen kommt mit dem Training am Reifen von selbst. Wer genug Platz zu Hause hat und eine Möglichkeit, den Reifen stabil zu befestigen, kann sich einen eigenen Hoop zulegen und die Übungen aus den Kursen auch daheim nachturnen. Wer schmerzempfindliche Finger oder Hände hat, sollte sich jedoch das Training mit dem Aerial Hoop gut überlegen; die akrobatischen Übungen hinterlassen nicht selten auch blaue Flecken.
Aerial Hoop

Aerial Hoop @ wisky / fotolia.com

Ebenso elegant: Aerial Silk

Wer sich nicht mit einem Stahlreifen abgeben möchte, aber trotzdem graziöse und akrobatische Trainingsübungen sucht, wird vielleicht beim Aerial Silk fündig: hierbei wird der Reifen durch Tücher ersetzt, die in einigen Metern Höhe aufgehängt sind und senkrecht herabhängen. Die Tücher werden zum Wickeln, Einhängen, Schwingen, Drehen und Auffangen in und aus den verschiedenen Positionen in der Luft verwendet. Auch Aerial Silk, auf deutsch auch Vertikaltuchakrobatik genannt, wird inzwischen neben Aerial Hoop in verschienenen Studios angeboten.
Aerial Silk, Aerial Hoop

Aerial Silk © svetlanistaya – fotolia.com

 
2018-11-06T14:29:07+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden