Ob als Espresso, Filterkaffee oder Latte macchiato, mit Koffein oder ohne – eine frisch zubereitete Tasse Kaffee zaubert vielen Menschen ein Lächeln ins Gesicht. Denn Kaffee ist mit einem durchschnittlichen Pro-Kopf-Konsum von 166 Litern pro Jahr unangefochten das Lieblingsgetränk in Deutschland. Als Hommage an die aromatischen Bohnen hat der Deutsche Kaffeeverband im Jahr 2006 den „Tag des Kaffees“ ins Leben gerufen, der seit 2016 zusammen mit dem International Coffee Day immer am 1. Oktober stattfindet. Zum diesjährigen Tag des Kaffees haben wir uns unter den zahlreichen Kaffeeröstereien in Deutschland umgeschaut und stellen im Folgenden 15 der beliebtesten Röstereien des Landes vor.

Barcomi’s Kaffeerösterei, Berlin

Barcomi's Kaffeerösterei, Berlin

Seit 1994 ist Kaffee die Leidenschaft der Barcomi’s Kaffeerösterei in Berlin – damals fing Cynthia Barcomi mit dem Kaffeerösten an, um ihren Gästen authentischen, guten Kaffee zu servieren. Dabei kommen nur ausgewählte Rohkaffeesorten in die Tasse, die immer wieder neu ausgesucht werden – nachhaltiger Anbau und beste Qualität entscheiden, welche Bohne den Weg nach Berlin findet. Genießen kann man die ausgesuchten Kaffeespezialitäten im Mutterhaus in Berlin-Kreuzberg.

Die Kaffee, Düsseldorf

Die Kaffee, Düsseldorf

Im Norden von Düsseldorf, ganz in der Nähe der beliebten Nordstraße im Stadtteil Pempelfort, findet sich die Privatrösterei von Olga Gallina. Bei Die Kaffee kann man aus über 20 verschiedenen Espresso- und Kaffeesorten wählen, die aus Brasilien, Costa Rica, Äthiopien, Indien oder Nicaragua kommen – alle fair gehandelt und nachhaltig angebaut. Probieren kann man diese in der angeschlossenen Kaffeebar. Tipp: Für Interessierte werden auch Barista- oder Latte-Art-Kurse angeboten.

Dinzler Kaffeerösterei, Irschenberg

Dinzler Kaffeerösterei, Irschenberg

Die Geschichte der Dinzler Kaffeerösterei beginnt bereits in den 1950er Jahren, als Otto Dinzler beschloss, eine Kaffeerösterei zu gründen. Seit 1998 führt Familie Richter die Kaffeerösterei Dinzler, 2009 wurde die Rösterei mit Gastronomie und Eventlocation am Irschenberg neu aufgebaut. Hier kann man nicht nur den von Klaus Dinzler entwickelten Espresso “Il Gustoso”, einer der ersten in Deutschland gerösteten Espressosorten, probieren, sondern auch regelmäßige kulinarische und kulturelle Events erleben.

Elbgold, Hamburg

Elbgold, Hamburg

2004 gründeten Thomas Kliefoth und Annika Taschinski in Winterhude ihre erste kleine Kaffeerösterei und machten ihr Hobby zum Beruf. Seit 2010 kann man in den Schanzenhöfen rund 20 Kaffeesorten aus feinsten Arabicabohnen aus den besten Anbaugebieten der Welt erwerben – ganz traditionell im gasbetriebenen Trommelröster von Hand veredelt. An insgesamt fünf Standorten in Hamburg werden über 26 frisch aufgebrühte Kaffeespezialitäten angeboten, die über Espresso und Latte Macchiato hinausgehen.

Harry’s Kaffeerösterei, Gundelsheim

Harry's Kaffeerösterei, Stuttgart

Das Angebot der Harry’s Kaffeerösterei, die im baden-württembergischen Gundelsheim ansässig ist, erstreckt sich über 50 ausgewählte Spezialitätenkaffees rund um den Kaffeegürtel und 15 eigene Espressomischungen. Dabei kommen nur Bohnen in den Röster, die von Hand gepflückt werden, nachhaltig angebaut und fair gehandelt sind. Genießen kann man diese feinsten Kaffees in der Stuttgarter Innenstadt. Neben der Kaffeebar findet man hier auch Feinkostprodukte wie Schokolade und Tee sowie allerlei Zubehör rund um die Kaffeezubereitung.

Herzog Kaffee, Waldbronn

Herzog Kaffee, Waldbronn

Leidenschaft, Experimentierfreude, Transparenz – das zeichnet Sven Herzog und Jochen Ludat von Herzog Kaffee in Waldbronn aus. Das Besondere: Der Kaffee stammt von ausgesuchten Parzellen von kleinen Kaffeefarmen in Mexiko, Brasilien, El Salvador, Guatemala und Indien. Den kann man nicht nur probieren, sondern selbst kreieren – von der eigenen Parzelle über das eigene Röstprofil bis hin zu einem eigenen Label / Logo auf dem Kaffeesack. Darüber hinaus werden Kaffeedegustationen, Espresso-Seminare, Barista-Schulungen oder exklusive Coffee Caterings angeboten.

Hochland Kaffee, Stuttgart

Hochland Kaffee, Stuttgart

Im Jahre 1930 gründet der gebürtige Braunschweiger Gustav Hunzelmann seine Kaffeerösterei Hochland Kaffee in Stuttgart, die heute mit zwei Filialen, zwei Kaffeebars und einem Kaffeestand in der Stuttgarter Markthalle erster Anlaufpunkt für Kaffeefreunde in der schwäbischen Metropole ist. In der Rösterei im Stadtteil Degerloch kann man 18 frisch geröstete Spitzenkaffees, 60 erlesene Teespezialitäten, ein großes Confiserie-Sortiment, liebevoll arrangierte Geschenksets sowie professionelle Kaffee- und Tee-Accessoires erwerben.

Kaffeerösterei Junick, Potsdam

Junick, Potsdam

Die Kaffeerösterei Junick bezeichnet sich selbst als wohl älteste Rösterei Potsdams. In der barocken Innenstadt wird Hochlandkaffee aus den besten Kaffeeregionen der Welt veredelt – und zwar vor den Augen der Gäste, die im Café mit dem Duft frisch gerösteten Kaffees empfangen werden. Neben Kaffee gibt’s hier auch Frühstück, Kuchen und allerlei Snacks. Im Ladenlokal können zudem sortenreine Kaffees, Edelsorten wie der kostbare „Jamaica Blue Mountain“ oder der Houseblend, eine edle Kaffeehausmischung aus drei Arabicas, erworben werden.

Kontor Scheele, Stralsund

Kontor Scheele, Stralsund

Inmitten der Altstadt von Stralsund im Romantikhotel Scheelehof befindet sich die Kaffeemanufaktur Kontor Scheele. Hier werden nachhaltige und biozertifizierte Kaffees von Hand im Trommelröster geröstet und dadurch veredelt. 2018 erhielt das Kontor den Titel „Beste Kaffeerösterei in Mecklenburg-Vorpommern“. Tipp: Beim Kaffee-Cupping kann man sich in nur einer Stunde durch die Welt des Kaffees probieren. Röstmeister erklären die Welt des Kaffees und zeigen, wie die Profis Kaffee verkosten.

Lloyd Caffee, Bremen

Lloyd Caffee, Bremen

Tradition seit 1930: Lloyd Caffee ist die älteste noch immer traditionell röstende Kaffeerösterei Bremens. Der Rohkaffee stammt von kleinen Familienplantagen in Südamerika, Afrika und Indonesien. Die exklusiven Kaffeespezialitäten kann man im Rösterei-Café im Bremer Holzhafen genießen. Hier finden auch Kaffeeseminare statt, bei denen man dem Röstmeister in der „gläsernen Kaffeerösterei“ über die Schulter schauen kann. Im Rösterei-Laden findet man neben Kaffee auch Trinkschokoladen, Tees und edelste Tafelschokoladen sowie Gebäck.

Machwitz Kaffee, Hannover

Machwitz Kaffee, Hannover

Im Jahre 1883 gründete der junge Kaffeeliebhaber Wilhelm Machwitz die Firma Machwitz Kaffee als „Erstes Danziger Konsumwarengeschäft“. Seit 1919 ist Machwitz Kaffee in Hannover beheimatet, kurz nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der heutige Standort bezogen. Noch heute wird im Herzen von Hannover nach dem traditionellen Trommelröstverfahren produziert und dabei aus der über 130-jährigen Firmenhistorie geschöpft. Das Sortiment reicht von klassischem Filterkaffee über kräftige und milde Espressosorten bis hin zu sortenreinem Plantagenkaffee.

Reinholz Kaffeerösterei, Fulda

Reinholz Kaffeerösterei, Fulda

Für Heiko Reinholz ist Kaffee Beruf, Hobby und Lebensmittelpunkt in einem – und das bereits seit 15 Jahren. Seitdem widmet sich der Kaffeesommelier edlen Kaffeekreationen, in deren Zusammenstellung und Röstung die ganze Fachkenntnis des Fuldaer Röstmeisters einfließt. Wichtig ist dabei die persönliche Zusammenarbeit mit Farmerfamilien aus Zentral- und Südamerika. Seit Mitte 2016 ist die Kaffeerösterei Reinholz offiziell bio-zertifiziert. Tipp: Jeden Freitag und Samstag kann man in der Kaffeemanufaktur alle Schritte der Kaffeeherstellung live verfolgen.

Roestbar, Münster

Roestbar, Münster

Ausgewählte Spezialitätenrohkaffees, veredelt von Röstern mit langjähriger Erfahrung am Trommelröster, zubereitet von Baristi, die in der eigenen Kaffeeschule ausgebildet werden – das zeichnet die Roestbar in Münster aus. Fairness gegenüber den Kaffeeproduzenten ist den beiden Machern Sandra Götting und Mario Joka dabei besonders wichtig. Genießen kann man das Ergebnis dieser Bemühungen in drei Kaffeehäusern und zwei To-Go-Bars in Münster. Aus der eigenen Konditorei kommen zudem Kuchen, Tartes, Panini und Kleinstgebäck.

Schamong Kaffeerösterei, Köln

Schamong Kaffeerösterei, Köln

Kölns älteste Kaffeerösterei wurde im Jahr 1960 gegründet – damals erwarb Josef Schamong eine Probat-Röstmaschine und gründete die Marke SCHAMONG KAFFEE, um Kaffee von besonderer Qualität an den Kölner Bürger zu bringen. Heute wird das Kaffeegeschäft durch ein Team Familienangehöriger in dritter Generation geleitet, und auch die Röstmaschine von Josef Schamong tut noch immer ihren Dienst. Gearbeitet wird mit ausgesuchtem Rohkaffee aus Anbaugebieten in Süd- und Zentralamerika, Afrika sowie Asien.

Vicci Caffe Rösterei, Bad Bramstedt

Vicci Caffe Rösterei, Bad Bramstedt

VICCI Caffe kommt aus einer Manufaktur in Bad Bramstedt nahe Hamburg, die von zwei großen Kaffeeliebhabern betrieben wird: Stefan Müller und Andrej Pajdakovic. Seit 2008 stellen die beiden Espresso und Kaffeespezialitäten auf höchstem Niveau her. Wertschätzung, Respekt und Fairness stehen dabei im Vordergrund, ebenso wie die erlesenen Kaffeebohnen aus mehreren Ländern Süd- und Zentralamerikas und Afrikas sowie aus Indien. Benannt ist das Unternehmen übrigens nach Andrej Pajdakovics Bruder (Spitzname: Vicci).

Bildquellen

  • Kaffeeröstereien, Barcomi’s: © Barcomi's GmbH
  • Kaffeeröstereien, Die Kaffee: © PRAHL-RECKE
  • Kaffeeröstereien, Dinzler: © DINZLER Kaffeerösterei AG
  • Kaffeeröstereien, Elbgold: © elbgold Röstkaffee GmbH
  • Kaffeeröstereien, Harry’s: © Fotohaus Kerstin Sänger
  • Kaffeeröstereien, Herzog: © HerzogKaffee
  • Kaffeeröstereien, Hochland: © Hochland Kaffee Hunzelmann GmbH & Co. KG
  • Kaffeeröstereien, Junick: © facebook.com/JunickKaffee
  • Kaffeeröstereien, Kontor Scheele: © Friederike Hegner
  • Kaffeeröstereien, Lloyd: © Lloyd Caffee GmbH
  • Kaffeeröstereien, Machwitz: © W. Machwitz GmbH
  • Kaffeeröstereien, Reinholz: © Reinholz Kaffeerösterei GmbH & Co. KG
  • Kaffeeröstereien, Roestbar: © Ferdinand Uschold
  • Kaffeeröstereien, Schamong: © Schamong GmbH & Co. KG
  • Kaffeeröstereien, Vicci: © facebook.com/viccicaffe