Der Bodensee: Urlaub rund um Deutschlands größten See

Im Süden Baden-Württembergs lädt Deutschlands größter See mit einer Uferlänge von 273 km und einer Fläche von 536 km² zum Wandern, Radfahren, Schwimmen und zu Bootsausflügen ein – herrliche Landschaften, malerische Städte und kulturelle Highlights machen den Bodensee zu einem der beliebtesten Reiseziele in Deutschland und bieten Kultur und Natur zum Entdecken und Erleben.
Bodensee Sonnenuntergang

Abendrot am Bodensee © TrudiDesign – fotolia.com

Natur und Sehenswürdigkeiten

Der Bodensee hat einige attraktive Landschaften zu bieten: ruhige Uferabschnitte, kleine Inseln, Obstwiesen, Weinberge sowie mehrere Naturschutzgebiete mit seltenen Tieren und Pflanzen laden zum Wandern und Radfahren in der Natur ein. Das größte und bedeutendste Naturschutzgebiet am Bodensee ist das Wollmatinger Ried – die abwechslungsreiche Uferlandschaft ist auf einem Rundweg mit Führung begehbar. Am südlichen Ufer des Überlinger Sees kann man mit der Marienschlucht ein weiteres Naturdenkmal besichtigen: auf Holztreppen steigt man zwischen 30 m hohen Felswänden zum See hinab. Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Bodensees ist die Blumeninsel Mainau mit einem der schönsten Gärten Europas. Dank des milden Klimas gedeihen auf der Insel Palmen sowie Zitronen- und Orangenbäume neben den kunstvoll angelegten Blumenbeeten und einer Baumsammlung seltener Gehölze aus aller Welt. Historische Bauwerke und kulturelle Sehenswürdigkeiten findet man ebenso am Bodensee: bedeutende Klöster und Abteien sind auf der Insel Reichenau und in Salem zu finden, Meersburg hat gleich zwei Schlösser zu bieten, die Burg Meersburg und das Neue Schloss. Die Wallfahrtskirche Birnau ist eine sehenswerte Barockkirche und liegt am Nordufer des Bodensees. Technik-Interessierte sollten einen Abstecher nach Friedrichshafen machen: hier findet sich neben dem Zeppelin-Museum auch das Dornier-Museum. Ein besonderes Highlight ist der Rundflug über den Bodensee mit einem Zeppelin-Luftschiff. Einen Besuch wert ist auch das Pfahlbaumuseum in Unteruhldingen, ein Freilichtmuseum, das archäologische Funde und Nachbauten von Pfahldörfern aus der Stein- und Bronzezeit präsentiert.
Radfahrer fahren durch Weinberge zum See

Mit dem Fahrrad um den Bodensee – © Anja Ergler- fotolia.com

Wandern, Radfahren, Segeln: Aktiv am Bodensee

Der Bodensee ist ein beliebtes Revier für Wassersport aller Art: Baden ist in den Sommermonaten bei einer Wassertemperatur von 19 bis 25 Grad überall problemlos möglich, das Tauchen im See gilt als anspruchsvoll und attraktiv zugleich und bei günstigen Winden ist neben dem verbreiteten Segelsport mit Regatten und Segelwettkämpfen sogar das Surfen möglich. In manchen Häfen kann man Tret- und Ruderboote ausleihen, und viele Personenschiffe bieten themenbezogene Fahrten über den See an. Wanderern und Radfahrern bietet der Bodensee ein dichtes Netz an Wegen und Routen, mit dem sich individuelle Touren zu Fuß oder mit dem Rad bestens planen lassen. Ein attraktiver Fernwanderweg ist der Bodensee-Rundweg, der um den Bodensee durch die Staatsgebiete Deutschlands, Österreichs und der Schweiz führt. Der komplette Rundweg hat eine Länge von 256 km, Teilstrecken führen beispielsweise von Friedrichshafen nach Kressbronn oder von Lindau nach Bregenz. Attraktiv für Radfahrer ist der Bodensee-Radweg, ein rund 260 km langer Radfernweg entlang des Sees, der als einer der beliebtesten Radwege Europas gilt. Er führt in insgesamt sieben Etappen durch alle Städte entlang des Ufers und umläuft den gesamten Bodensee. Teiletappen sind meist nicht länger als 40 km und eignen sich hervorragend für kürzere Touren.
Schloss Meersburg am Bodensee

Schloss Meersburg am Bodensee – © fottoo- fotolia.com

Sehenswerte Städte und Orte am Bodensee

Rund um den Bodensee gibt es eine Reihe attraktiver kleinerer und größerer Städte, die stets einen Besuch lohnen. Lindau besticht durch seine reizvolle Lage auf dem Festland und einer Insel sowie einer sehr gut erhaltenen Altstadt. Konstanz ist die größte Stadt im Bodenseegebiet und besitzt schöne Uferpromenaden sowie eine historische Altstadt. Die ehemalige freie Reichsstadt und Kneippheilbad Überlingen lädt mit Münster, Franziskanerkirche, Rathaus mit historischem Rathaussaal sowie dem Stadtgarten mit altem Baumbestand und Rosengarten zum Verweilen ein. Auf der österreichischen Seite lohnt sich ein Besuch der Festspiele in Bregenz.
2019-05-15T12:02:23+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden