Ludwig im Museum, Köln

Viele Kölner wissen überhaupt nicht, dass dieses Café-Restaurant existiert, was wahrscheinlich der versteckten Lage hinter dem Dom geschuldet ist. Wer die Location unbedingt einmal besuchen möchte, sollte sich am besten an der historischen Hohenzollernbrücke orientieren. Museumsbesucher allerdings haben das nette Lokal längst für sich entdeckt und wissen das gute Essen im Ludwig zu schätzen. Hinter der atemberaubenden Glasfassade sitzt man bei freundlichem Ambiente und einer schmackhaften, mediterran inspirierten Küche. Man bietet so ziemlich alles, was der ernährungsbewusste Gast heute von einer zeitgemäßen Gastronomie erwartet: bio-zertifizierte Produkte, vegetarische Spezialitäten, gluten- und laktosefreie Gerichte, Fleisch aus artgerechter Haltung, hausgemachte Kuchen, qualitativ guten Kaffee und leckere Weine. Der Service punktet mit Freundlichkeit und Kompetenz. Jede Menge Unterhaltung gibt es in Gestalt von Konzerten, Lesungen und Theaterevents. Tipp: Frühstücks-Treff mit Freunden auf der wunderbaren Sonnenterrasse.

Im Museum Ludwig, Heinrich-Böll-Platz, 50667 Köln; Tel. 0221/16875139, Fax: 16875137; 150 Sitzplätze; Hauptgericht: 15 € – 25 €; Kreditkarten: VISA, Diners, MASTERCARD, EC-Karte/Girocard; Terrasse; Öffnungszeiten: Di-So 10:00-24:00 Uhr, www.ludwig-im-museum.de

Das renommierte Museum Ludwig, das den Namen seiner Stifter trägt, verfügt über eine international bedeutende Sammlung moderner und zeitgenössischer Kunst aus dem 20. und 21. Jahrhundert. Mit der Schenkung von rund 350 Werken des Ehepaars Peter und Irene Ludwig wurde das Austellungshaus 1976 gegründet. Bedeutende Arbeiten wie Roy Lichtensteins „Maybe“ oder Andy Warhols „Brillo Boxes“ sind in der größten Pop-Art-Sammlung außerhalb der USA auf 8.000 qm zu sehen. Zum Repertoire gehören auch eine Picasso-Sammlung, eine umfangreiche Sammlung der russischen Avantgarde und wichtige Werke des Surrealismus, Expressionismus und der deutschen Malerei aus den 1920er Jahren. Darüber hinaus beeindruckt das Museum mit einer umfangreichen Fotografieabteilung: dort kann der Besucher unter anderem frühe Zeugnisse aus dem 19. Jahrhundert bewundern. Durch regelmäßige Zukäufe ist die Sammlung in den letzten Jahren stetig gewachsen.

Öffnungszeiten: Di-So (inklusive Feiertage): 10:00-18:00 Uhr (jeden ersten Do im Monat bis 22:00 Uhr geöffnet), www.museum-ludwig.de

2017-07-30T23:07:25+00:00