Burgen von Bellinzona – Majestätisches Tor nach Italien

Bellinzona liegt etwa 20 Autominuten östlich des Lago Maggiore auf der nord-südlichen Verkehrsachse über das Gotthardmassiv. Die strategisch schon damals extrem günstige Lage nutzten die Mailänder Herzöge im 15. Jahrhundert zur Errichtung eines Bollwerks gegen die Schweizer Eidgenossen – so entstanden die drei Burgen von Bellinzona, Castelgrande, Castello di Montebello und Castello di Sasso Corbaro, die man heute noch in ihrer ursprünglichen Gestalt bewundern kann. Seit dem Jahr 2000 zählt die einzigartige Anlage zusammen mit den Mauerresten der Murata zum UNESCO-Weltkulturerbe. Bei einem Besuch der berühmten Festung erleben Sie ein Stück mittelalterliche Geschichte – Traumausblicke inklusive.

Castello di Bellinzona

Castello di Bellinzona © imerio69 – fotolia.com

Die Burgen von Bellinzona: Highlights

Zu Fuß oder mit dem kleinen Burgenzüglein „Artù“ für Besucher lässt sich die gesamte Anlage bequem besichtigen. Westlich des Castelgrande erstrecken sich Teile der beeindruckenden Murata, einer mit Zinnen bewehrten Doppelmauer, die man bei der Besichtigung nicht verpassen sollte. Besonders faszinieren wird Sie ein Besuch nach Sonnenuntergang, wenn die Anlage in abendlicher Beleuchtung erstrahlt. Von der Piazza del Sole aus steigen Sie zu Fuß oder fahren bequem mit einem Lift zur größten der Burgen hinauf. Das Castelgrande bildet auf einer Fläche von 150 mal 200m das Herzstück der Anlage. Malerisch auf einem Hügel inmitten von Weinbergen gelegen, genießen Sie von der Festung aus einen traumhaften Ausblick ins Ticinotal. Mehr über die Lokalgeschichte kann man im Museum des Castelgrande lernen, das u.a. zahlreiche archäologische Fundstücke präsentiert.

 

Bellinzona - Schweiz

Bellinzona – Schweiz © HappyAlex – fotolia.com

Burgenromantik und Auszeit mit Panoramablick

Von Castelgrande führt eine Treppe zur Piazza Collegiata hinunter. Von dort gelangt man zur Burg Montebello auf dem gegenüberliegenden Hügel. Hier findet alljährlich im Frühling das Mittelalterfest „La Spada Nella Rocca“ statt. Burgfräulein und Ritter erwarten die Besucher in voller Montur, und auch ein Museum lädt ganzjährig zur Besichtigung ein. Südöstlich der Altstadt von Bellinzona befindet sich die dritte Burg der Anlage. Wandern Sie durch Weinberge und erkunden Sie im Hauptturm den barocken Herrschaftssaal und die Ausstellungsräume. Einkehren und Ausspannen in luftiger Höhe, das können Besucher übrigens ausgezeichnet in allen drei Burgen von Bellinzona, die über stimmungsvolle Restaurants verfügen.

2017-07-31T00:56:22+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden