Bern: Kultur und Wandern im Herzen der Schweiz

Auf einer idyllischen Halbinsel vom Fluss Aare umschlungen erstreckt sich die Altstadt von Bern mit ihrem vollständig erhaltenen mittelalterlichen Stadtbild. Bummeln Sie durch die engen Gassen und unter den insgesamt 6km langen Laubengängen aus dem 15. Jahrhundert und tauchen Sie ein in die Vergangenheit der Schweizer Hauptstadt.
bemalte Fachwerkhäuser in der Berner Altstadt

Fachwerkhäuser in der Berner Altstadt © CB94 – fotolia.com

Sehenswürdigkeiten in Bern

Da die Altstadt auf einer Halbinsel liegt, sind fast alle Sehenswürdigkeiten in Bern dicht beieinander und leicht zu Fuß zu erreichen. Eine der Hauptattraktionen ist das ehemalige Stadttor, der Zeitglockenturm aus dem frühen 13. Jahrhundert, mit dem Astrolabium direkt über dem Tordurchgang. Das imposanteste Bauwerk der Altstadt ist aber das Berner Münster mit seinem prachtvollen Portal, der größte Sakralbau der Schweiz. Seit 1983 zählt die Berner Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Direkt gegenüber der Altstadt liegt an einem Hang in der Aareschlaufe der Bärenpark Bern. Wäldchen, Höhlen und Badeteiche auf über 6.000 qkm ermöglichen hier dem Berner Wappentier ein artgerechtes Leben. Das Gelände zieht sich bis ans Flussufer hinunter. Einen Teil des Areals können Besucher von der Nydeggbrücke aus betrachten. Wer mag, kann sogar einen Tag lang die Tierpfleger begleiten.
Idyllisches Emmental

Idyllisches Emmental © Schlierner – Fotolia.com

Naturschönheiten vor den Toren Berns

Bern liegt so zentral, dass fast jede Region der Schweiz in nur einer Stunde zu erreichen ist. Doch so weit müssen Sie gar nicht fahren: Das Berner Umland bietet zahlreiche Möglichkeiten für Ausflüge. Das Emmental ist nicht nur Käseliebhabern zu empfehlen. In der Napfregion finden Sie ein hervorragendes Wandergebiet. Besonders die Dörfer mit ihren charakteristischen Emmentaler Holzhäusern sind ein Blickfang. Wenn Sie unberührte Natur suchen, fahren Sie ins Oberaargau und wandern Sie zum 14m hohen Mutzbachfall. Oder erkunden Sie die Wässermatten, eine einzigartige Kulturlandschaft, die im 13. Jahrhundert von Zisterziensermönchen erschaffen wurde. Auch der Naturpark Gantrisch verspricht einen erlebnisreichen Ausflug. Hier führen Wander- und Mountainbike-Wege durch Wälder und idyllische Dörfer, über Wiesen und an tiefen Schluchten vorbei. Auch ein Stück des Jakobswegs führt durch diese Region. Die Klosterruine Rüeggisberg war hier einst eines der bedeutendsten Klöster der Schweiz. Wer lieber ins Hochgebirge möchte, ist nur einen Katzensprung entfernt vom Berner Oberland mit den Skiorten Gstaad und Interlaken.
2017-12-11T18:18:21+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden