Milch-Diplom im Bützower Land erwerben

Wie kommt die Milch in die Flasche? Eine berechtigte Frage angesichts der Tatsache, dass viele Kinder und Erwachsene nur eine ungenaue Vorstellung davon haben, wo die Milch denn herkommt – und vor allem wie Kühle anno 2020 gemolken werden. Und so kann ein simpel anmutendes Thema im Bützower Land in Mecklenburg-Vorpommern, das in seiner geschichtlichen Entwicklung durch Ackerbau und Viehzucht geprägt ist, zum Abenteuer werden. Auf den Spuren der „Milchstraße“ rund um Bützow haben Sie bei vier Landwirtschaftsbetrieben die Möglichkeit, Führungen und einen Einblick in die moderne Welt des Melkens zu erhalten. Ja, Sie können sogar ein „Milch-Diplom“ erwerben und richtig „Hand anlegen“. Folgende Betriebe gehören zur Milchstraße: Landwirtschaftsbetrieb Jürgenshagen, Landwirtschaftsbetrieb Griepentrog KG in Steinhagen, Landwirtschaftsbetrieb Martin Vorbeck (siehe Kontakt), Landwirtschaftsbetrieb Schneekloth GbR in Bernitt, BioHof & Ölmühle Sander in Tarnow. Hier leben die Kühe allesamt unter natürlichen Bedingungen.

Der Milchkreislauf – Wissenswertes

Milchstraße Kuh

Die Milchabgabe beginnt bei der Kuh mit der Geburt des ersten Kalbes. Kuhmilch ist Muttermilch. Damit sich der Zyklus wiederholt, wird die Kuh künstlich trächtig gehalten – es wird sozusagen eine Dauerschwangerschaft erzeugt, damit sie ununterbrochen Milch erzeugt. Aufgrund seines hohen Nährgehaltes zählt Milch nicht als Getränk, sondern als Nahrungsmittel.

Bildquellen

  • Milchstraße Kuh: © draconianimages - pixabay.com
  • Kuh Milch: © Corona Borealis - stock.adobe.com
2020-04-07T15:10:26+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden