Bostalsee

Der Bostalsee ist ein Stausee im nördlichen Saarland, der im Jahr 1979 vorrangig aus touristischen Gesichtspunkten angestaut wurde; bereits Anfang der 1970er Jahre wurde das Großprojekt zur Stärkung der touristischen Infrastruktur des Landkreises St. Wendel initiiert, um ein höheres Besucheraufkommen zu erzielen. Der See ist mit 1,2 qkm Fläche und einer maximalen Tiefe von 18 m der größte künstliche Freizeitsee im südwestdeutschen Raum. Das Freizeitangebot des Bostalsees ist umfangreich: neben einem Campingplatz und zwei Strandbädern sind hier Möglichkeiten zum Segeln, Angeln, Surfen, Tretbootfahren und Beachvolleyballspielen vorhanden. Die Strandbäder mit Liegewiesen in Bosen und Gonnesweiler verfügen über Schwimmer- und Nichtschwimmerbereiche, mehrere Spielplätze, Duschen, Umkleidekabinen und sanitäre Einrichtungen; im Strandbad Bosen gibt es zusätzlich eine Wellenrutsche. Segler und Surfer lieben die günstigen Windverhältnisse am Bostalsee, und auch das Tauchen ist hier möglich. Tret-, Elektro- und Ruderboote können bei der Seeverwaltung ausgeliehen werden. Von Mitte Mai bis Mitte Oktober kann man den See auch auf einer Seerundfahrt mit dem Elektro-Solarboot „Arche Noah“ erkunden.
Wassersport auf dem Bostalsee

Wassersport auf dem Bostalsee © Path – fotolia.com

Der Bostalsee ist vor allem für Familien mit Kindern ein lohnendes Ziel: Das Indoor-Spielparadies „Bosiland“ bietet Kindern von 2 bis 14 Jahren eine Vielzahl an Aktionen und Spielgeräten wie z.B. eine Mega-Rutsche, ein Riesen-Trampolin, eine Kletterlandschaft und eine Kartbahn. Das Kunstzentrum Bosener Mühle liegt direkt am See, der auch Endpunkt der Straße der Skulpturen ist, die von St. Wendel zum Bostalsee führt. Die Mühle bietet ganzjährig ein abwechslungsreiches Kreativprogramm in den Bereichen Keramik, Malerei, Kunstschmieden, Steinbildhauerei und vielem mehr. Seit Oktober 2015 gibt es hier auch ein „Kunst + Kultur Café“, in dem man selbstgebackene Kuchen und Waffeln aus regionalen Produkten genießen kann. Weitere Ausflugsziele wie die Städte Trier, Saarbrücken, Idar-Oberstein und Saarlouis oder das UNESCO-Weltkulturerbe Völkinger Hütte sind weniger als eine Autostunde vom See entfernt. Sehenswürdigkeiten: Kunstzentrum Bosener Mühle, Straße der Skulpturen, Naturpark Saar-Hunsrück Durchschnittliche Wassertemperatur: 20 bis 22 Grad Geographische Lage: Landkreis St. Wendel, Saarland Rad- und Wanderwege: Rund um den Bostalsee gibt es Rundwanderwege in unterschiedlicher Streckenlänge wie z.B. der Bostalsee- Panoramaweg über 6,5 km oder der Große Rundwanderweg über 17 km. Der Radweg rund um den Bostalsee ist etwa 7 km lang. Sonstiges: Im Juli 2013 wurde am See ein „CenterParcs“-Ferienpark eröffnet. In der Saison finden auf dem Bostalsee zahlreiche Segelregatten statt. Motorboote sind auf dem See nicht gestattet. Im Strandbad Bosen finden jährlich die saarländischen Meisterschaften im Beachvolleyball statt. Zahlreiche Veranstaltungen wie ein Kino OpenAir im August, der Triathlon am Bostalsee im September oder ein großer Antik- und Trödelmarkt im Oktober sorgen für Abwechslung. www.bostalsee.de
2017-07-30T23:25:22+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden