Nachgefragt bei… Benjamin Unger

Benjamin Unger, Porträt

Zur Person

Benjamin Unger ist Jahrgang 1979 und absolvierte seine Ausbildung zum Koch unter anderem im Relais & Chateaux Hotel Bülow Residenz Dresden. Nach Stationen im Relais & Chateaux Hotel Dollenberg in Bad Peterstal, im Schloß Loersfeld in Kerpen, im Relais & Chateaux Hotel Hohenhaus in Herleshausen sowie im Restaurant Vendôme in Bergisch-Gladbach ist er seit 2005 Küchenchef und Geschäftsführer im Hotel Blauer Engel in Aue. Dort begeistert er seine Gäste mit einer modernen deutschen Küche mit klassischen Einflüssen. Sein Motto: Vergiss deine Wurzeln nicht! Die Verbindung von Tradition und Innovation zeichnet die Küche des Blauen Engel aus.

Aktuelle Auszeichnungen

  • Der Varta-Führer: ✔
  • Guide Michelin: ✔
  • Gusto: ✔
  • Der Feinschmecker: ✔
  • Gault Millau: ✔
  • Schlemmer-Atlas: ✔
  • Der große Guide: ✔
Benjamin Unger, Foodbild

Das Interview

Warum sind Sie Koch geworden?

Das elterliche Unternehmen hatte gerufen. Und weil es natürlich ein geiler Beruf ist.

Was ist für Sie das Wichtigste beim Kochen?

Freude daran zu haben! Ausprobieren, testen, kreativ sein…

Woher holen Sie sich die Inspiration für Ihre Speisekarte?

Manchmal aus den ganz einfachen Dingen der Natur. Oder man nimmt sich ein Thema wie zum Beispiel Knäckebrot. Und am Ende entsteht ein schönes Gericht daraus.

Welches Essen macht Sie glücklich?

Käse. Ich liebe Käse – meine Leibspeise!

Was würden Sie niemals essen?

Zu exotische Dinge sind nicht so sehr meins – gerade wenn man in die asiatische Küche schaut gibt es einige Dinge, die ich nicht essen würde. Vogelspinne zum Beispiel.

Was bringt Sie aus der Fassung?

Gleichgültigkeit!

Haben Sie kochende Vorbilder?

Paul Bocuse und August Escoffier.

Mit welchem Politiker oder welcher Politikerin würden Sie gerne einmal gemeinsam essen?

Mit Otto von Bismarck – das geht aber leider nicht mehr, solche Politiker bräuchten wir in der heutigen Zeit!

Das größte Lob, das Sie jemals bekommen haben?

„Ging schon“ – das größte Lob, das man von einem Erzgebirger bekommen kann! Wenn wir dieses Lob von unseren Gästen jeden Tag wiederholen können, dann ist es das größte Lob, das wir gemeinsam bekommen können!

Womit beschäftigen Sie sich in Ihrer Freizeit und wie erholen Sie sich?

Mit meinen Kindern, mit Geschichte und natürlich lecker Essen gehen.

Nachgefragt bei Spitzenköchen

zu den Interviews

Bildquellen

  • Benjamin Unger, Porträt: © florianhammerich.com
  • Benjamin Unger, Foodbild: © Hotel Blauer Engel
  • Jan Boddenberg, Porträt: © Anna Leste-Matzen
  • Benjamin Unger, Porträt quer: © florianhammerich.com
2024-03-18T14:36:08+01:00