Straußenwirtschaften und Gutsschenken – meist erkennbar am Strauß oder Kranz am Hoftor – gehören in der Pfalz zum Kulturgut. Typischerweise im Frühjahr und im Herbst darf der Winzer seine gemütlichen, meist etwas engen Räumlichkeiten für Gäste öffnen, um den eigenen Wein auszuschenken und deftige Gerichte wie Saumagen, Zwiebelkuchen, Flammkuchen oder Fleeschknepp zu servieren. Wir haben uns in der Pfalz umgesehen und ein paar Gutsschenken zusammengestellt, denen man unbedingt einen Besuch abstatten sollte!

Hofgut Ruppertsberg | Ruppertsberg

Hofgut Ruppertsberg

Inmitten geschützter Natur und biodynamisch bewirtschafteter Weinberge liegt das Hofgut Ruppertsberg, das zum Weingut Dr. Bürklin-Wolf gehört und mit seinen rustikalen Räumen und dem idyllischen Innenhof zu begeistern weiß. Das Weingut ist eine Top-Adresse für trockene deutsche Rieslinge, und auf dem Hofgut tafeln heute Feinschmecker, um die Naturküche von Jean-Philippe Aiguier zu genießen. Diese reicht von traditionellen Gerichte mit purem Geschmack bis hin zu aromatischen Neuentdeckungen selten gewordener Gemüsesorten.

🕚 Geöffnet: Mittwoch bis Samstag ab 19 Uhr | Reservierung erforderlich

Gutssauschank Petri | Herxheim am Berg

Gutsausschank Petri - Gutsschenken

Zwischen allerlei exotischen Pflanzen oder auf der Terrasse mit ihrer Pflanzenvielfalt und dem als Biotop angelegten Teich als eine kleine Urlaubsoase – bei Familie Springer kann man sich jenseits des Alltagstrubels verwöhnen lassen. Auf den Tisch kommt junge deutsche Küche, Brot und Backwaren werden selbst hergestellt. Nachhaltigkeit, ökologisches Denken, Saisonalität und Frische stehen dabei im Vordergrund. Das vielfältige Weinsortiment spiegelt das Angebotsspektrum der 21 Hektar großen Rebfläche des Weinguts wider.

🕚 Geöffnet: Mittwoch bis Samstag ab 17 Uhr, Sonntag ab 12 Uhr | Reservierung erforderlich

Gutssauschank Spindler | Forst

Gutsausschank Spindler

Seit 1620 betreiben die Spindlers Weinbau in Forst – der Gutsausschank kam 1933 hinzu. Hier werden Pfälzer Spezialitäten und pfiffige, saisonale Gerichte aufgetischt, darunter auch „Spindlers Küchenkarussell“ – Pfälzer Tapas – oder der „Winzerteller“ – hausgemachte Leberknödel, Bratwurst und Saumagen mit Sauerkraut und Kartoffelpüree. Besonders schön sitzt man im Garten unter Reblauben und altem Baumbestand! Das Weingut liefert charakterstarke Rieslinge aus allen Forster Spitzenweinlagen nach biologischen Richtlinien.

🕚 Geöffnet: Dienstag bis Samstag 11.30 – 21 Uhr | Reservierung erforderlich (nicht im Garten)

Ritterhof zur Rose | Burrweiler

Außenansicht Ritterhof - Gutsschenken

Herrlich gelegen an der südlichen Weinstraße mit Blick über die Pfälzer Weinlandschaft erwartet Sie der Ritterhof in Burrweiler. Das traditionsreiche Haus (über 470-jähriger Geschichte) bezaubert mit historischem Charme und gemütlich-eleganter Wohlfühlatmosphäre. Serviert werden feinste Regionalgerichte aus saisonalen, frischen Produkten vorwiegend regionaler Herkunft. Die Weinkarte listet neben den Meßmer-Weinen Pfälzer Weine von befreundeten Winzern sowie deutsche und internationale Gewächse.

🕚 Geöffnet: Donnerstag und Freitag 18 – 21 Uhr, Samstag bis Montag 12 – 14 Uhr und 18 – 21 Uhr | Reservierung erforderlich

Vinorant Fleischmann-Krieger | Rhodt

Vinorant

Seit 2005 steht das gutseigene Restaurant „Vinorant“ für Genuss und Dolce Vita im Herzen der pittoresken und von Kastanienbäumen durchfluteten Theresienstraße in Rhodt unter Rietburg. Die mediterran angehauchte Küche setzt vor allem Schwerpunkte in Bezug auf Regionalität und Nachhaltigkeit sowie Frische und Saisonalität der Lebensmittel. Eine Atmosphäre zum Wohlfühlen schaffen die Räumlichkeiten im Sandstein-Terrakottastil sowie der südländische Innenhof. Das Weingut liefert seit 1652 charakterstarke Weiß- und Rotweine.

🕚 Geöffnet: Donnerstag und Freitag 17 – 21 Uhr, Samstag 12 – 22 Uhr, Sonntag 12 – 20 Uhr | Reservierung erforderlich

Vinothek Mussler | Bissersheim

Vinothek - Gutsschenken

Seit 1831 lebt Familie Mussler Weinbautradition auf dem eigenen Weingut und in der Vinothek mit einem wunderschönen Blick auf die Weinberge und echten Pfälzer Zypressen. Beste Weine, kulinarische Highlights aus der eigenen Küche und ein stilvolles Ambiente zeichnet das Weingut im malerischen Bissersheim aus. Der Erfolg des Weinguts beruht auf einer ausgewogenen Balance zwischen traditionellem Weinbau und dem absoluten Bewusstsein für die Anforderungen der heutigen Zeit. Beliebt ist das Weingut samt Vinothek auch für Veranstaltungen, Hochzeiten und Events jeglicher Art.

🕚 Geöffnet: 06.05. bis 26.07.2022 und 13.08. bis 02.10.2022, Freitag ab 16 Uhr, Sonntag ab 12 Uhr

Sibens Gutsküche | Deidesheim

Sibens Gutsküche

Der ehemalige Pferdestall des Weinguts ist die Heimat des Restaurants, das mit der stilvollen Atmosphäre eines Kreuzgewölbes samt Sandsteinsäulen punkten kann. Serviert wird frische Küche im Wandel der Jahreszeiten – Spargel und Bärlauch im Frühling, mediterrane Frischeküche im Sommer, Wild, Zwiebelkuchen und Gänsebraten im Herbst. Das Weingut kann auf eine über 300-jährige Geschichte zurückblicken und legt den Schwerpunkt auf den An- und Ausbau feiner Rieslingweine. Seit mehr als 25 Jahren erfolgt die Bewirtschaftung der Weinberge nach ökologischen Richtlinien.

🕚 Geöffnet: Dienstag bis Freitag ab 18 Uhr, Samstag 12 – 14 Uhr und ab 18 Uhr, Sonntag ab 12 Uhr | Reservierung erforderlich

Weinbar Weingut Bremer | Zellertal

Weinbar Weingut Bremer - Gutsschenken

Drei Schwestern und Herr Acker zeichnen auf dem Weingut Bremer verantwortlich, das dank den hervorragenden Klima- und Bodenbeschaffungen des Zellertals zu den sehr guten Burgunderweingütern bundesweit gehört. Die Weinbar beeindruckt mit einer langgezogenen Bruchsteinwand, edlen Holztischen und -stühlen, einer Wendeltreppe ins Nichts sowie orangenes Licht spendenen Deckenlampen. Die Speisekarte wechselt monatlich und überrascht immer wieder mit kreativen, neuen Ideen.

🕚 Geöffnet: Donnerstag und Freitag 17.30 – 22 Uhr | Reservierung erforderlich

Weinstube Weingut Jülg | Schweigen-Rechtenbach

Weinstube Weingut Jülg

Das Weingut Jülg wurde 1961 gegründet und bewirtschaftet heute Weinberge in Deutschland und im benachbarten Frankreich. Die Familie vereint als deutsch-französische Grenzgänger das Beste aus zwei Kulturen – und steht für Eleganz, Präzision und kompromisslose Qualität. Die Liebe zum Wein, dem Essen und das gesellige Leben wird auch in der Weinstube gepflegt. Küchenchef Laurent Durst vereint auf der Speisekarte Gerichte aus dem Elsass und der Pfalz, die klassisch oder nach seiner eigenen Handschrift präsentiert werden.

🕚 Geöffnet: Freitag ab 17 Uhr, Samstag bis Dienstag ab 12 Uhr | Reservierung erforderlich

Bildquellen

  • Hofgut Ruppertsberg: © Melanie Hubach
  • Gutsausschank Petri: © Melanie Hubach
  • Gutsausschank Spindler: © Weingut Spindler
  • Außenansicht Ritterhof: © Ritterhof zur Rose
  • Vinorant: © Weingut Fleischmann-Krieger
  • Vinothek: © Weingut Mussler
  • Sibens Gutsküche: © Weingut Siben
  • Weinbar Weingut Bremer: © Andreas Durst
  • Weinstube Weingut Jülg: © Enrico Markx
  • Vinothek Weingut Bremer: © Andreas Durst