Die Kunsthalle München ist eines der renommiertesten Ausstellungshäuser Deutschlands. Im Herzen der Münchner Innenstadt gelegen werden hier pro Jahr drei große Ausstellungen zu den unterschiedlichsten Themen gezeigt.

Geschichte der Kunsthalle München

Die Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung (kurz: Kunsthalle München) ist die wichtigste und bekannteste Einrichtung der Hypo-Kulturstiftung. Eröffnet wurde die Kunsthalle am 14. Juni 1985. Zwischen Marienplatz und Odeonsplatz organisiert die Kunsthalle jährlich drei Ausstellungen und hat internationalen Ruf erlangt. Im Jahr 2001 zog die Kunsthalle in ihre neuen Räumlichkeiten in den Fünf Höfen, deren Ausstellungsfläche ungefähr ein Drittel größer ist als in der alten Kunsthalle; heute verfügt die Kunsthalle über eine Ausstellungsfläche von 1.200 qm. Für die Architektur der Kunsthalle wie auch für die gesamten Fünf Höfe zeigen sich die Schweizer Architekten Herzog & de Meuron verantwortlich. Die Kunsthalle befindet sich im zweiten Obergeschoss der Fünf Höfe.

Kunsthalle München Innenansicht

Wechselnde Ausstellungen in der Kunsthalle München

Die Kunsthalle verfügt im Gegensatz zu Museen über keine eigene Kunstsammlung, sondern veranstaltet jährlich mehrere Wechselausstellungen. Modernste Museumstechnik beleuchtet Kunstwerke verschiedenster Gattungen, ob Malerei, Skulptur, Grafik, Fotografie, Kunsthandwerk, Design oder Mode. Das zeitliche Spektrum reicht von der Vor- und Frühgeschichte bis in die unmittelbare Gegenwart. Monografische Ausstellungen und thematische Projekte wechseln sich dabei ab, aber auch interdisziplinäre Ansätze finden im vielseitigen Programm der Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung ihren Platz. Frühere Ausstellungen trugen Titel wie Venedig – Malerei des 18. Jahrhunderts, Frans Hals und Haarlems Meister der Goldenen Zeit, Loop – Alles auf Anfang oder Zurück zur Figur – Malerei der Gegenwart. 2015 zeigte das Ausstellungshaus zum ersten Mal Modedesign mit Jean Paul Gaultier. From the Sidewalk to the Catwalk. Besonders erfolgreiche Ausstellungen waren auch Claude Monet und die Moderne, Folkwang: Erstes Museum der Moderne, Pompeji: Leben auf dem Vulkan und Mark Rothko.

Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung
Theatinerstraße 8 (in den Fünf Höfen)
80333 München