Welttourismustag 2019 – von Überfliegern und Zeitreisenden

Heutzutage bedeutet Fliegen zugleich Wahnsinn und Wunder, dass das himmlische Ganze Tag und Nacht doch funktioniert. Die Horizn Studio GmbH (Berlin) hat den ganzen Wahnsinn und das ganze Wunder unter der Überschrift „Data-driven Travel Madness“ untersucht und eine Reihe spannender und kurioser Fakten zusammengestellt, die auf Basis der gesammelten Daten veranschaulichen, was an den Flughäfen wirklich los ist. So erfährt man z.B. wo es den teuersten Parkplatz gibt, welche unglaublichen Gegenstände schon häufiger in Koffern gefunden wurden, wie viele tausend Jahre zusammenkommen, wenn man die Wartezeit deutscher Urlauber an Flughäfen aufgrund von Flugverpätungen addiert und noch vieles mehr.

Mehr zum Thema Reisen auf Horizn Studios.

Infografik zeigt anhand aktueller Travel-Daten, was innerhalb eines Jahres an Flughäfen und im Tourismus los ist

Blick in die Zukunft

Die sogenannten Global Citizens betrachten inzwischen die gesamte Welt als ihr zu Hause – Heimat im Sinne von lokaler Verwurzelung war gestern! Prognosen gehen davon aus, dass sich der Flugverkehr in den kommenden 15 Jahren mehr als verdoppeln wird.

Der enorme CO2-Ausstoß ist aber für immer mehr Menschen mittlerweile ein Argument dafür, auf dem Boden zu bleiben und die Schönheit der Heimat zu genießen.

Bildquellen

  • Blick-aus-dem-Flugzeug: © StockSnap - pixabay.com
2019-09-27T15:36:45+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden