Frankfurter Weihnachtsmarkt: Quetschemännchen und Budenzauber

Wenn auf dem Römerberg der große Christbaum mit der Skyline um die Wette funkelt, wenn Apfelwein heiß und fein gewürzt getrunken wird und wenn schließlich 50 Glocken aus zehn Kirchen zugleich erklingen – dann ist Weihnachten in Frankfurt!

Von der Hauptwache über den Paulsplatz und den Römerberg bis hinunter zum Mainufer erstreckt sich in Frankfurt einer der ältesten und schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands. Vor dem Rathaus Römer reckt sich der größte Weihnachtsbaum der Republik in den Himmel und erfüllt mit seinen Lichtern den Römerberg mit Weihnachtsstimmung. Regionale Weihnachtsprodukte wie die Bethmännchen, ein Marzipangebäck mit Mandeln, heißer Apfelwein oder Quetschemännchen haben in Frankfurt eine lange Tradition und sind beliebte Mitbringsel.

Frankfurter Weihnachtsmarkt

Frankfurter Weihnachtsmarkt ©#visitfrankfurt, Foto: Holger Ullmann

Ein besonderes Schmuckstück des Frankfurter Weihnachtsmarktes ist das 300 Jahre alte Fachwerkhaus, welches eigens für den Markt auf dem Paulsplatz aufgebaut wird. Hier finden Weihnachtsmarktbesucher schöne Geschenkideen aus Honig und Bienenwachs. Im ersten Stock des historischen Hauses können viele der Produkte ausprobiert und verkostet werden. Der Frankfurter Weihnachtsmarkt bietet eine großartige Auswahl an Produkten. Klassische Artikel wie Weihnachtsschmuck und -dekoration, Erzgebirgische Volkskunst oder Kerzen werden ebenso angeboten, wie modernes Kunsthandwerk, vor allem aber auch die für Frankfurt typischen und traditionellen Dippe und Steinguterzeugnisse. In den Römerhallen und der Paulskirche bieten Frankfurter Künstler ihre Werkarbeiten an. Die Gelegenheit ein ausgefallenes Weihnachtsgeschenk zu finden ist hier besonders groß.

Programmhighlights auf dem Frankfurter Weihnachtsmarkt

Abendlicher Weihnachtsmarkt in Frankfurt

Weihnachtsmarkt in Frankfurt
© sborisov – fotolia.com

Einige der weihnachtlichen Spezialitäten kann man beim geführten Weihnachtsmarkt-Rundgang „Glühwein, Geschichten & Gebäck“ kennenlernen. Ein besonderes Highlight ist der wundervolle Blick auf den Weihnachtsmarkt und die Frankfurter Skyline von der Dachgalerie der Alten Nikolaikirche.Die Führungen finden an allen Adventssonntagen statt.

Besinnliche und weihnachtliche Klänge erfüllen den Römerberg immer mittwochs und samstags, wenn jeweils um 18 Uhr die Turmbläser vom Altan der Alten Nikolaikirche spielen. Das große Stadtgeläut ertönt am 02. sowie am 24. Dezember und internationale Weihnachtslieder werden an allen Wochenenden auf der Bühne angestimmt. Dort steht auch die Weihnachtskrippe mit dem Jesuskind.

Der Frankfurter Weihnachtsmarkt findet vom 27. November bis 22. Dezember 2017 statt.
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10 bis 21 Uhr, Sonntag von 11 bis 21 Uhr.

Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main
Kaiserstraße 56
60329 Frankfurt am Main

Mehr Informationen hier.

2017-11-22T09:31:59+01:00
Adventskalender 2017