Eine Sinnesreise durch das Weinbaugebiet Mittelrhein

Die Flussläufe des Rheins schlängeln sich durch Taunus und Hunsrück. Der Mittelrhein und sein Weinbaugebiet stehen sinnbildlich für den international geschätzten Ruf der „Rheinromantik“. Zwischen Bingen und Bonn befindet sich eine von Burgen, Schlössern und Winzereien durchzogene Landschaft, die deutschlandweit zu den renommiertesten Weinbaugebieten zählt. Hier treffen Geschichte und Weinkultur aufeinander und bilden eine unverwechselbare Liaison. Das vorherrschende Schiefergebirge ist zudem nicht nur ein mineralreicher Nährboden für die dominierende Riesling-Rebsorte, sondern kreiert markante und launische Landschaftszüge, die Aktivurlauber aus aller Welt anlocken. Sie erreichen das Weinbaugebiet Mittelrhein mit dem Intercity über Bingen und Koblenz. Autofahrer greifen bestenfalls auf die Hunsrückautobahn zurück.

 

Weinberge bei Oberwesel, Weinbaugebiet Mittelrhein

Weinberge bei Oberwesel © LianeM – Fotolia.com

Die märchenhafte Burgenlandschaft im Weinbaugebiet Mittelrhein entdecken

Das Obere Mittelrheintal zwischen Bingen und Rüdesheim gehört bereits seit 2002 offiziell zum UNESCO-Weltkulturerbe. Nicht nur die erstklassigen Qualitätsweine der Region gaben Anlass dazu, sondern auch die hohe Dichte an Ruinen, Schlössern und gewaltigen Burgen verhalf dem Mittelrheintal zu dieser Auszeichnung. Über 40 dieser ehemals königlichen Bauwerke und Anlagen bilden beidseitig des Rheins einen unvergleichlichen Gürtel an historischen Zeitzeugnissen. Vor allem durch ihre größtenteils gotische und sagenumwobene Bauweise und Historie kamen diese zu Weltruhm. Erkunden Sie auf Ihrer Reise den Rheinburgenweg mit der Schönburg bei Oberwesel oder Burg Rheinstein bei Trechtingshausen. Als Highlight dieser kulturellen Erlebnisreise wirkt selbstverständlich der sagenumwobene Fels der Loreley. Genießen Sie auf dem Treppenweg eine atemberaubende Aussicht über den Flusslauf und die Stadt St. Goarshausen. Der „Rheinblick“ darf in ihrem Erinnerungsalbum nicht fehlen.

 

Der Malerwinkel von Bacharach am Rhein, Weinbaugebiet Mittelrhein

Der Malerwinkel von Bacharach am Rhein © mojolo – Fotolia.com

Edle Tropfen von den Steilhängen des Mittelrheins

Schon die frühen Tage der mittelrheinischen Rebsorten gestalten sich als faszinierend, findet der Anbau doch auf besonders anspruchsvollem Terrain statt. Massiv ansteigende Steilhänge prägen das Bild der Region und machen die Arbeit für Winzer nicht gerade einfach. Mit viel Liebe und Knowhow werden jedoch hier die edelsten Sorten von Riesling, Kerner, Grau- und Weißburgunder angebaut. Doch auch Blauer Portugieser und Spätburgunder gehören zu den Klassikern im Weinbaugebiet Mittelrhein. Genau 16 Wochen pro Jahr ist es den Winzern am Mittelrhein gestattet, ihren eigenen Hauswein frei auszuschenken. Achten Sie einfach auf die Sträuße und Kränze, die traditionell über den Straußwirtschaften zur entsprechenden Zeit hängen. Genießen Sie dann die edlen Tropfen und lassen Sie sich kleine regionale Spezialitäten wie Winzersuppe und Zwiebelkuchen schmecken. Auf speziellen Weinwanderungen können Sie sich von Weingut zu Weingut „arbeiten“ und zum Connaisseur mittelrheinischer Qualitätsweine aufsteigen.

2018-03-28T10:43:34+02:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden