Idyllische Weinseligkeit im Weinbaugebiet Hessische Bergstraße

Schon vor 2.000 Jahren pflanzten die Römer an der „strata montana“, der Bergstraße an den Westflanken des Odenwaldes, Weinreben. Die Mönche des Klosters Lorsch vermerkten in ihrem Register erstmals im 8. Jahrhundert den Bergsträßer Weinbau. Ursprünglich war das Weinbaugebiet Bergstraße eine zusammenhängende Region, seit 1971 gehört der Abschnitt nördlich von Weinheim zum Weinbaugebiet Hessische Bergstraße. Das beliebte Urlaubsland wird auch „Frühlingsgarten“ genannt, da hier der Frühling als erstes Einzug hält. Die Wachstumsbedingungen für Reben, Mandelbäume, Kirschen und auch Pfirsiche sind ideal, die Höhen des Odenwaldes bilden eine natürliche Sperre für die rauen Nord- und Ostwinde. Forsythien zeigen sich in ihrer ganzen Pracht.

Für Freunde exzellenter Tropfen: Weinbaugebiet Hessische Bergstraße

Mit circa 440 Hektar Anbaufläche ist das Weinbaugebiet eines der kleinsten Deutschlands. Vor allem hauptberufliche Winzer bewirtschaften die Weinberge mit ihren vielen Steillagen. Über 600 Winzer liefern ihre Trauben an die Bergsträßer Winzer eG Heppenheim sowie in die Odenwälder Winzergenossenschaft Groß-Umstadt. Bekannt sind das Staatsweingut Bergstraße, das städtische Weingut in Bensheim sowie eine Reihe privater traditioneller Güter. Von Qualitätsweinen bis Prädikatsweinen ist an der Hessischen Bergstraße alles für den Freund erstklassiger Tropfen bereitet. Frische, fruchtige Weißweine werden den Kenner begeistern, darunter der traditionell angebaute Riesling, welcher 50 % der Anbaufläche einnimmt, sowie der Grau- und Weißburgunder, Müller-Thurgau, Kerner, Silvaner und Cabernet-Sauvignon. Gehaltvoll sind auch die Rotweine wie Spätburgunder, Portugieser oder Dornfelder.

 

Heppenheim, Weinbaugebiet Hessische Bergstraße

Heppenheim © Herbert Esser – Fotolia.com

Im Juni zum Bergsträßer Weinmarkt

Idyllische Landschaften und heimelige mittelalterliche Ortskerne prägen das Weinbaugebiet Hessische Bergstraße. Besuchen Sie während Ihrer Wanderungen an den Hängen des Odenwaldes die gemütlichen Weinstuben mit ihrer großen Auswahl an Rebsäften und regionalen Gerichten. Ein Muss sind die fröhlichen Winzer- und Weinfeste, die übers Jahr stattfinden, und natürlich sollten Sie im September auch die Wahl der Weinkönigin der Hessischen Bergstraße nicht versäumen. Eines der größten Weinfeste der Region ist der zehntägige Bergsträßer Weinmarkt in Heppenheim im Juni/Juli, zu dem bis zu 100.000 Besucher strömen. Beliebt ist auch die romantische Weinlagenwanderung durch die Rebgärten von Zwingenberg und Heppenheim, welche jährlich am 1. Mai die Jungwinzer veranstalten. Unterwegs kann nach Herzenslust probiert werden, und auch für Verpflegung ist gesorgt. Seit 2007 lädt der Erlebnispfad „Wein und Stein“ in Heppenheim zu einer Wanderung mit zahlreichen Infostationen ein. Wollten Sie schon immer mal wissen, was Weinstein ist, wann man von Eisweinen spricht oder wie eine neue Rebsorte entsteht?

2017-07-30T22:20:22+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden