Großer Wannsee

Den Großen Wannsee findet man als Besucher im Berliner Bezirk Steglitz-Zehlendorf. Genau wie beim Tegeler See gibt es auch hier wieder ein Strandbad, in dem man sich bei heißen Temperaturen abkühlen kann. Es bietet aufgrund seiner enormen Größe Platz für 12.000 Badegäste. Das Hauptgebäude mit gelbem Anstrich stammt noch aus den 1920er Jahren und ist im Stile der „Neuen Sachlichkeit“ erbaut worden. Vielleicht haben an dieser Stelle einige den bekannten Schlager von Conny Froboess in Kopf, die 1951 davon sang, Schwester und Badehose einzupacken, um an den Wannsee zu fahren. Ein historisch wichtiges Ereignis fand hier zu Zeiten des Zweiten Weltkriegs statt: in der Villa Marlier, die sich am Westufer des Gewässers befindet, fand am 20.01.1942 die sogenannte „Wannsee-Konferenz“ mit hochrangigen Vertretern des NS-Regimes statt. Heutzutage ist das Gebäude eine Gedenkstätte mit einer Dauerausstellung, die an den größten Völkermord der europäischen Geschichte erinnern soll. Ihnen steht mehr der Sinn nach Kunst? Die Liebermann-Villa ist ganzjährig für Besucher geöffnet, in der man im Obergeschoss das Werk des deutschen Impressionisten Max Liebermann anschauen kann. Wem das Leben und Wirken des Künstlers noch unbekannt ist, kann sich zunächst im Erdgeschoss informieren. Das Anwesen verfügt auch über eine herrliche Gartenanlage, in der im Sommer vieles blüht und gedeiht. Sehenswürdigkeiten: Haus der Wannsee-Konferenz, Liebermann-Villa Geographische Lage: im Berliner Bezirk Steglitz-Zehlendorf Durchschnittliche Wassertemperatur: 22 Grad Rad- und Wanderwege: Rad- und Wanderwege rund um den See sind vorhanden, zum Beispiel die „Radroute Wannsee“ (28 km). Sonstiges: Egal, ob man nun zum Strandbad, zum Haus der Wannsee-Konferenz oder zur Liebermann-Villa möchte, am besten man nimmt die S1, S7 oder den Regionalexpress. Beim Strandbad lautet die Haltestelle „Nikolassee“, bei beiden Museen ist es der „Wannsee Bhf“. Wer möchte, kann ab der S-Bahn die 10 min zu Fuß zum Strandbad laufen oder den Bus 312 nehmen. Ab „Wannsee“ verkehrt die Linie 114 („Heckeshorn“), sie fährt weiter zu den Stopps „Haus der Wannsee-Konferenz“ oder „Liebermann Villa“. Vor der Villa direkt gibt es leider nur eine begrenzte Anzahl an Parkplätzen; entspannteres Parken ist 500 Meter weiter in der Straße Am Großen Wannsee/Zum Heckeshorn möglich. Ganz in der Nähe der S-Bahn-Haltestelle „Wannsee“ gibt es Fähr-Anlegestellen für Ausflüge auf die Inseln. Haus der Wannseekonferenz Strandbad-Wannsee www.liebermann-villa.de  
2018-01-23T11:47:40+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden