Weihnachtszauber in Hamburg: Der Historische Weihnachtsmarkt auf dem Rathausmarkt

Der Historische Weihnachtsmarkt auf dem Hamburger Rathausmarkt hat sich in nur wenigen Jahren seines Bestehens zum bekanntesten, bestbesuchten und einem der angesehensten Märkte Deutschlands entwickelt. Heute versüßt er alle Jahre wieder Hamburgern und Touristen die Vorweihnachtszeit auf dem größten innerstädtischen Platz Hamburgs.

Kunst statt Kommerz: Der Historische Weihnachtsmarkt Hamburg

Vor der ehrwürdigen Kulisse des Rathauses bieten jedes Jahr rund 80 Händler, Schausteller, Kunsthandwerker und Marktkaufleute aus ganz Deutschland ihre Waren feil. Dabei steht der Markt unter dem Motto: Kunst statt Kommerz. Auf dem Hamburger Weihnachtsmarkt kann man sich auf eine Reise in die Vergangenheit begeben, denn hier ist alles so, wie es einmal war: Nürnberger Lebkuchen statt Popcorn, edles Kunsthandwerk statt Handyschalen, ausgefallene Geschenkideen statt Tennissocken und eine Marktarchitektur mit urigen Gassen lassen nicht nur Kinderherzen höher schlagen. Der Duft von gebrannten Mandeln, Lebkuchen und Nüssen wabert über den Markt, ebenso wie das Aroma des beliebten, extra für den Hamburger Weihnachtsmarkt entwickelten Glühweins. Doch nicht nur das macht den Historischen Weihnachtsmarkt in Hamburg einzigartig: zum Schauen und Staunen laden auch die aufwendig dekorierten und extra für Hamburg gebauten Marktstände, die mit Engeln und goldenen Äpfeln geschmückten Weihnachtsbäume, die lichtdurchwirkten Tannengirlanden, das einheitliche Design der Glühweintassen, das schmiedeeiserne Eingangstor oder ein Kinderkarussell aus den Goldenen 20er Jahren und Verkaufswagen aus der Kaiserzeit ein. Nicht nur für Kinder ein besonderes Erlebnis: dreimal täglich fliegt  der Weihnachtsmann mit seinem von Rentieren gezogenen Schlitten über den Markt.

Flying Santa auf dem Historischen Weihnachtsmarkt Hamburg

Das Besondere: Die Gassen auf dem Historischen Weihnachtsmarkt Hamburg

Der Historische Weihnachtsmarkt Hamburg am Rathausmarkt

Einzigartig in Deutschland ist die Thematisierung der Gassen auf dem Historischen Weihnachtsmarkt. Familien mit Kindern bleiben erst einmal staunend in der Spielzeuggasse, über deren Buden eine große Modelleisenbahn fährt. Mitbringsel finden sich bei den Auslagen der Hutmacher, Laternenmacher, Glasbläser und Bernsteinschleifer. Die Spezialitätengasse bietet Tiroler Käse bis hin zur Senfmühle, und in der Naschgasse gibt es Lebkuchen, typisch Hamburger Schmalzkuchen, Dresdner Christstollen, die berühmte Lambertz Weihnachtsbäckerei sowie einen Bonbonmacher. Für das leibliche Wohl hat der Hamburger Weihnachtsmarkt ohnehin viel zu bieten: hier kann man Südtiroler Spezialitäten ebenso probieren wie leckere Fischbrötchen oder vor Ort gebackene Brote aus der mittelalterlichen Backstube.

Öffnungszeiten:
26. November bis zum 23. Dezember 2018 täglich von 11.00 Uhr bis 21.00 Uhr, freitags und samstags bis 22.00 Uhr, Sonntag, 23.12., bis 21.00 Uhr.

Hamburg Tourismus GmbH
Wexstraße 7
20355 Hamburg
Tel. 040 30051300

Weitere Informationen finden Sie hier

2018-10-31T11:39:41+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden