Junggesellenabschied in Deutschland – wohin soll es gehen?

Der Traum oder auch das aus Film und TV bekannte Klischee des Junggesellenabschieds ist sicherlich Las Vegas. Warum auch nicht, denn wer kurz davor ist, sein Leben auf ewig zu binden, der kann davor sicherlich Spaß haben und beim Roulette sein Glück zu versuchen. Doch ist Las Vegas ein wenig weit entfernt und würde mitunter das Hochzeitsbudget deftig aufzehren. Aber gibt es nicht auch etwas, das an Las Vegas erinnert, doch in Deutschland liegt? Was macht eine solche Las-Vegas-Tour überhaupt so speziell, immerhin ist die Antwort auch der Hinweis auf deutsche Locations. Dieser Artikel schaut sich das einmal an.

Luftbild Las Vegas bei Nacht

Was macht eine Las-Vegas-Tour aus?

Trotz aller Attraktionen und Möglichkeiten, für die es auch in Deutschland Äquivalente gibt, muss natürlich gesagt werden, dass Las Vegas immer eine Besonderheit ist. Da ist es egal, ob es sich um eine normale Reise oder um einen Junggesellenabschied handelt. Die meisten Menschen kommen höchstens einmal im Leben in die Metropole und somit ist der Trip allein außergewöhnlich. Hinzu kommt das Angebot:

  • Der Strip – gerade rund um die Casinogebiete ist Las Vegas eine architektonische Besonderheit. Allein die Nachbauten von Paris und Venedig, die unglaubliche Vielfalt und die Übermacht an Attraktionen in diesem Stadtgebiet bestimmen das Flair.
  • Möglichkeiten – es dürfte schwer sein, in Las Vegas nichts zu finden, was einem selbst gefällt. Täglich finden Shows, Konzerte, Musicals und Aufführungen statt, oft gar in den bekannten Casinos.

Für viele ist es aber auch der kulinarische Genuss, der die Reise perfekt abrundet. Auch hier zeigt sich Las Vegas außergewöhnlich, denn welches Essen gibt es dort nicht?

Wo lässt sich ein Fun-Wochenende in Deutschland verbringen?

Und wie könnte nun ein solches Wochenende in Deutschland geplant werden? Gerade für den Junggesellenabschied wird oft etwas Besonderes gesucht. Etwas, das nicht alltäglich ist und gleichfalls Spaß macht. Natürlich sollten bei Junggesellenabschieden nicht nur die eigenen Wünsche im Vordergrund stehen, sondern die des Junggesellen oder der Junggesellin. Einige Optionen gibt es in Deutschland allerdings immer:

  • Hamburg – wo lässt sich besser das letzte Wochenende in »Freiheit« genießen, wenn nicht am Tor zur Welt? Hamburg ist eine sehr vielseitige Stadt, die perfekte Feiermöglichkeiten bietet und gar eine Art Las-Vegas-Strip besitzt. Die Rede ist natürlich von der Reeperbahn, und genau auf ihr gibt es so einige Attraktionen für Junggesellenabschiede. Wer sich nie mit der Reeperbahn auseinandersetzt, der weiß gar nicht, dass hier viele Kabaretts, Varietés und weitere klassische Unterhaltungsmöglichkeiten liegen. Zugleich unterhält die Spielbank Hamburg eine Filiale auf der Reeperbahn und bietet für Junggesellenabschiede das, was in Las Vegas ebenso möglich ist: besondere Pakete für die ganze Gruppe.
  • Berlin – auch diese Stadt bietet viel und präsentiert sich mit vielen Gesichtern. Einige Menschen behaupten, dass jeder Stadtteil eine Stadt für sich ist und man ein Leben lang in Berlin leben könnte, ohne wirklich alles zu kennen. Ist das nicht ideal für das Fun-Wochenende? Erneut sind die Dichte an Möglichkeiten und die Vielfalt der Attraktionen durchweg gegeben. Clubtouren lassen sich ebenso planen wie Theater- oder Kabarettbesuche. Zudem ist das Nightlife in Berlin stetig präsent und kennt keinen Toreschluss. Und wer beim Poker sein Glück versuchen möchte, der kann es in der Spielbank Berlin direkt am Alex tun.
  • München – dieser Vorschlag driftet in einigen Beziehungen weiter von Las Vegas ab, denn wo in Las Vegas auf die Moderne und das Außergewöhnliche geachtet wird, so steht in München eher die Tradition im Mittelpunkt. Doch das bedeutet kein fehlendes Nachtleben oder fehlende Traditionen. Ein Junggesellenabschied ist perfekt dafür, um einmal in das aus der Star- und Sternchenwelt bekannte P2 zu gehen oder aber das weltbekannte Hofbräuhaus zu besuchen. In den innerstädtischen Bereichen warten diverse Clubs und Bars auf Besucher und wer den Abschied mit kulturellen Highlights paaren möchte, der braucht ebenfalls nicht weit zu laufen. Doch noch eines unterscheidet München gravierend von Las Vegas, aber auch von Hamburg und Berlin: Die Spielbank ist nicht in München daheim, sie befindet sich in Garmisch-Partenkirchen und ist mitunter über einen Shuttlebus zu erreichen. Dafür kann sie sich durchaus mit den besten deutschen Spielbanken messen, die alle ein ganz besonderes Flair bieten.

Immer gut planen

Ob ein Junggesellenabschied Anlass für die Reise ist oder ob es einfach nur ein tolles Wochenende mit Freunden werden soll: Die Planung ist das A und O. Das gilt insbesondere dann, wenn die Tage und Nächte mit Highlights gefüllt werden sollen:

  • Tickets buchen – es ist gerade in den Hotspots immer wichtig, frühzeitig Tickets zu Veranstaltungen zu buchen. Je nach Wetter füllen sich die Säle schnell mit Laufkundschaft; es wäre ärgerlich, wenn dieses Highlight der Reise nicht klappt, weil der Saal ausgebucht ist.
  • Unterkunft – mit ihr können Reisen stehen und fallen. In den Metropolen finden oft Veranstaltungen mit einer hohen Gastdichte statt, so dass gerade günstigere Hotels schnell ausgebucht sind. Bei der Planung des Junggesellenabschieds muss das mitbedacht werden. Es ist immer gut, die Unterkunft weit im Voraus zu buchen.
  • Vor Ort – nichts kann störender sein, als wenn man nicht weiß, wie man sich in der Stadt bewegt. Und ein falsch gezogenes Ticket minimiert das Feierbudget gravierend. Es ist immer gut, spätestens bei der Ankunft die notwendigen Bahn- oder Bustickets zu besorgen. Tages- oder Wochenendkarten für das gesamte Stadtgebiet sind oft günstiger als Einzeltickets.

Schwieriger ist es wohl, dem Junggesellen keine Anhaltspunkte oder nur die Möglichkeit des Verdachts zu geben. Auf der anderen Seite zeigt sich nun schon, wer ein Pokerface besitzt – und wer nicht.

Reeperbahn bei Nacht

Fazit – Las Vegas? Nein, Deutschland

Bleibt der Junggesellenabschied daheim, bleibt zumindest mehr Geld in der Partykasse. Natürlich ist Las Vegas immer noch etwas Besonderes, doch für lustige Wochenenden oder den Junggesellenabschied hat auch Deutschland extrem viel zu bieten. Hamburg, München und Berlin sind nur drei Beispiele von vielen. Wichtig ist nur, auch den Geschmack des Junggesellen zu berücksichtigen und sich nicht allein von seinen eigenen Vorstellungen bei der Planung leiten zu lassen.

Bildquellen

  • vegas-min: @ Nick Ferwings / Unsplash.com
  • reeperbahn-min: @ Kai Pilger / Unsplash.com
2019-12-16T10:12:29+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden