Der Rothenburger Reiterlesmarkt

Seit dem 15. Jahrhundert kann der Rothenburger Reiterlesmarkt auf mehr als 500 Jahre gelebte Tradition zurückblicken, in denen sich nur wenig am historischen Ursprung geändert hat. Die malerische Kulisse der mittelalterlichen Bauten und die verwinkelten Gassen und Plätze rund um das Rathaus verleihen dem Rothenburger Reiterlesmarkt ein besonderes Flair, der zu den schönsten Weihnachtsmärkten in Deutschland gehört. Der Rothenburger Reiterlesmarkt ist Sinnbild für einen beschaulichen und besinnlichen Weihnachtsmarkt, der über Jahrhunderte gewachsen ist.

Woher der Rothenburger Reiterlesmarkt seinen Namen hat

Höhepunkt eines jeden Rothenburger Reiterlesmarktes ist der Auftritt der namensgebenden Figur, des „Reiterle“, der seinen Ursprung in grauer Vorzeit hat; einst galt der „Reiterle“ als Abgesandter einer anderen Welt, der zur Winterzeit mit den Seelen der Verstorbenen durch die Lüfte schwebte. Im Laufe der Zeit hat sich das Bild dieser Figur jedoch gewandelt; heute zittert niemand mehr vor den Auftritten des Reiterles, sondern Klein und Groß erwarten freudig sein Erscheinen, denn aus dem wilden Gesellen ist ein freundlicher Bote geworden.

Buntes Rahmenprogramm und kulinarische Leckerbissen auf dem Rothenburger Reiterlesmarkt

In den märchenhaft dekorierten Buden rund um das Rathaus und seinem Gewölbe sowie auf dem Marktplatz werden kleine und große kunsthandwerkliche Geschenke und Andenken angeboten, die das Herz eines jeden Besuchers erfreuen, und für das leibliche Wohl sorgen Stände mit altdeutschem Weihnachtsgebäck und weißem Glühwein. Begleitet wird der Reiterlesmarkt von Veranstaltungen wie Sonderführungen, Winterwanderungen, Konzerten und sonstigem zahlreichen Rahmenprogramm. Täglich finden auf dem Marktplatz beispielsweise Geisterführungen mit dem Henker (um 18 Uhr) oder Führungen mit dem Nachtwächter (um 21.30 Uhr) statt. Von Freitag bis Sonntag kann man bis 19 Uhr das weihnachtliche Treiben vom Rathausturm aus genießen. Täglich geöffnete Ausstellungen sind die Weihnachtskrippen im Lichthof des Rathauses sowie in der St.-Jakobs-Kirche, der Franziskanerkirche, der St.-Johannis-Kirche und der Heilig-Geist-Kirche sowie die Ausstellung „Mit dem Schwert oder festem Glauben – Luther und die Hexen“ im Mittelalterlichen Kriminalmuseum.

 

Plönlein im Winter - Rothenburger Reiterlesmarkt

Plönlein im Winter © Rothenburg Tourismus Service, W. Pfitzinger

Der Weihnachtsmarkt öffnet seine Pforten vom

1.12.-23.12.2017
Montag – Donnerstag: 11 – 19 Uhr
Freitag – Sonntag: 11 – 20 Uhr

Rothenburg Tourismus Service
Marktplatz 2 . 91541 Rothenburg ob der Tauber
Telefon (09861) 404-800 . Telefax (09861) 404-529
www.tourismus.rothenburg.de

Weitere Informationen finden Sie hier

2017-11-15T12:45:08+01:00