Das Bremer Kaffeebrot – Kaffeesieren ist in Bremen angesagt

Das Kaffeebrot hat eine langjährige Tradition – vor allem in der Hansestadt Bremen. Das typische Kaffeebrot besteht aus Weißbrot mit Butter, Zucker und Zimt. Es wird entweder ein Hefeteig gebacken – oder in Butter getauchte Weißbrotscheiben werden in eine Zucker-Zimt-Mischung gedrückt und geröstet. Das Resultat ist knusprig, ähnelt dem Zwieback und wird zum Verzehr in den Kaffee gestippt beziehungsweise getunkt. So wird das so genannte „Kaffeesieren“ (Kaffee trinken) in Bremen zelebriert und zu einer süß-runden Sache gemacht. Die zimtige Versuchung ist vor allem zu Weihnachten beliebt, ist aber inzwischen ganzjährig in den Bremer Konditoreien erhältlich. Oder man backt es einfach selbst.

Süßspeise Kaffee

Rezept

Für den Teig: 1/2 g Mehl / 1 Packung Trockenhefe / 1/2 TL Salz / 250 ml Wasser. Für das Topping: Zucker & Zimt / Wasser oder flüssige Butter zum Bestreichen

Bildquellen

  • Süßspeise zum Kaffee: © Alla - stock.adobe.com
  • In den Kaffee stippen: © xartproduction - stock.adobe.com
2019-08-21T10:10:08+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden