Auf der großen Dolomitenstraße durch das Eggental

Wie einer Filmszene aus Peter Jacksons Epos „Herr der Ringe“ entsprungen, thront die Burg Karneid am Eingang des Eggentals auf einem Felsen. Nur wenige Kilometer von Südtirols Hauptstadt Bozen entfernt beginnt hier die große Dolomitenstraße. Was das UNESCO-Weltnaturerbe an bizarren, märchenhaften und zum Teil legendenumwobenen Gipfelkonstellationen zu bieten hat, wirkt beinahe noch inspirierender als jede Fantasylandschaft. Schon vom idyllischen Welschnofen aus erblicken Sie den berühmten Latemar. In das Örtchen mit seinen vielen Chalets und gemütlichen Hotels hat sich sogar ein irischer Pub verirrt. Anschließend folgen Sie der Traumstraße durchs Eggental mit vielen fantastischen Ausblicken bis hinauf zum Karersee.

Das Eggental: Ein Ort wie aus einer anderen Welt

Der Karersee, italienisch Lago di Carezzo, wirkt wie eine Märchenlandschaft. Ein großer Parkplatz deutet auf die Beliebtheit des Ortes hin, von dem aus Sie nur durch einen Tunnel in das Naturschutzgebiet gelangen. Den türkisgrünen See auf über 1.600 Metern Höhe, aus dem einige Felsen herausragen, können Sie bequem bei einem halbstündigen Spaziergang entlang eines befestigten Uferwegs umrunden. Neben dem Tunnel führen auch zahlreiche Wanderwege in das herrliche Erholungsgebiet unterhalb des über 2.800 Meter hohen Latemars, der sich im Übrigen ganz romantisch in der Seeoberfläche spiegelt. Im Sommer ist der Wasserstand allerdings häufig so niedrig, dass der Effekt leider ausbleibt. Zur Entschädigung entkommen Sie aber dafür hier oben den schweißtreibenden Temperaturen in Bozen, genießen die angenehme, gesunde Bergluft und fühlen bei steigender Fitness die wachsende Lust auf Wanderungen. Im Winter hingegen ist hier Skifahren angesagt. Das Wintersportgebiet Carezza Ski bietet eine einmalige Aussicht auf den Latemar, dessen zerklüftete Felstürme einer Sage zufolge auch Puppen genannt werden.

Blick auf den Rosengarten - Eggental

Blick auf den Rosengarten © hardyuno – Fotolia.com

In König Laurins Reich

Am Karerpass stehen Sie einer weiteren berühmten Felswand gegenüber, dem Rosengarten. Einer Legende nach handelt es sich bei den über 2.900 Meter hohen Felszacken um die Rosen des Zwergenkönigs Laurin, der sie in Stein verwandelte, nachdem Feinde immer wieder durch seinen Garten trampelten. Aber in der Dämmerung erstrahlen Sie beim Alpenglühen immer noch herrlich rot. Im Grand Hotel Karersee am Karerpass wohnten schon Winston Churchill und Agatha Christie, und auch der österreichischen Kaiserin Sisi und dem Psychoanalytiker Sigmund Freud gefiel das Refugium inmitten der Dolomiten. Wandern im Sommer und Skifahren im Winter sind auch hier die beliebtesten Sportarten. Wenn Ihnen das Grand Hotel zu exklusiv erscheint, ist auch ein Tagesausflug von Obereggen im Eggental aus empfehlenswert – einem Bergdorf, das dank des Skigebiets Ski Center Latemar und zahlreicher Wanderwege mit Dolomitenblick ebenfalls ein beliebtes Reiseziel ist.

2017-12-11T18:03:29+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden