Feldfrisch vom Hofladen: Nachhaltigkeitskonzepte im Barnimer Land

Kuerbisse

Das Barnimer Land ist eine Region im Norden Brandenburgs. Sie ist von Berlin etwa 50 Kilometer entfernt und bietet eine naturgeprägte Kulturlandschaft. Das UNESCO geschützte Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin und der Naturpark Barnim sind als wichtigste Naturschönheiten im Barnimer Land unbedingt zu nennen – und kennenzulernen. Die ausgeprägte Hügellandschaft mit vielen Seen und Wäldern lädt zur Erholung und zu Freizeitaktivitäten, wie dem Wandern oder dem Wassersport, ein. Zahlreiche Hofläden bieten im Barnimer Land ihre eigenen Produkte an: vom selbst gebackenen Brot über Fleisch von den eigenen Weiden bis hin zu Produkten wie Honig, Eier und Gemüse – die Barnimer setzen auf Frische, Saisonalität und Nachhaltigkeit.

Anzeige

Der Bioland Bauernhof „Der Behringhof“ bietet unter anderem Erzeugnisse wie Lammfleisch, Wurst, Getreide oder Apfelsaft – direkt vom Hof. Außerdem können Sie als Gast erfahren, wie ökologischer Landbau funktioniert. Der Biohof ist einer von 230 ausgewählten Höfen. Hier können Sie erfahren, wie es (anders) geht.

Der Hofladen des Obstguts Müller ist das ganze Jahr geöffnet. Frische Produkte von A wie Äpfel über Marmeladen und Liköre bis zu Wurstwaren gehen hier gerne und regelmäßig über die Ladentheke. Insider-Tipp: Es gibt auch hausgemachtes Eis!

Das Ökodorf Brodowin liegt im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin. Es zählt mit seinen 12000 Hektar deutschlandweit zu den größten Demeter-Betrieben. Der Hofladen, der ein besonders umfangreiches Sortiment bereit hält, lädt außerdem zum Sitzen und Verweilen ein. Wo die Milch der Kühe verarbeitet wird, kann der Besucher direkt sehen – eine große Glasfassade sorgt für einen Einblick in die Produktion.

Der Pomona Gartenbau lädt ein zum Selbstpflücken von Erdbeeren, Kirschen, Johannisbeeren, Himbeeren und Äpfeln. Nehmen Sie Ihr Glück selbst in die Hand und wählen Sie aus, was Sie essen mögen. Das Selbstpflücken in der Gruppe bringt außerdem viel Spaß an der frischen Luft.

Die Landfleischerei garantiert Schlachttierprodukte frei von Gentechnik und Antibiotika. Hier werden Wurstwaren, Schinken, Fleisch und Grillspezialitäten verkauft. Fleisch ist heutzutage nicht gleich Fleisch – und das merkt man spätestens, wenn man Fleisch der Landfleischerei in der Pfanne brät.

Die Produkte des Demeter-Hofs Schwalbennest können sowohl im Hofladen Pehlitz in Chorin erworben werden, als auch auf den zahlreichen Berliner Märkten. Hier werden sogar Socken aus eigener Wolle angeboten. Ein Hofcafé mit Kaffee aus Demeter-Anbau lädt ein auf ein Tässchen „Nachhaltigkeit“.

Bildquellen

  • Kuerbisse: © Alexas_Fotos - pixabay.com
  • Feldgemuese: © deagreez - stock.adobe.com
2019-11-11T16:18:08+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden