Überseemuseum Bremen

Das Überseemuseum Bremen besitzt eine lange Tradition: so gab es das Haus bereits vor 100 Jahren, denn fremde Kulturen und Bräuche sowie ferne Länder haben den Menschen schon immer fasziniert. Was tut man also, wenn einen wieder das akute Fernweh packt und man keine Möglichkeit hat, sofort in den nächsten Flieger zu steigen? Genau, man geht ins Überseemuseum Bremen. Gut, das ist nicht das gleiche wie ein Besuch im Land der Reiseträume, hilft aber vielleicht trotzdem ein wenig gegen die Sehnsucht nach der Ferne.
Haraiga Masken im Überseemuseum Bremen

Haraiga Masken © Übersee-Museum Bremen / Foto Matthias Haase

Die Themen-Inseln im Übersee-Museum Bremen

Bei seinen Ausstellungsinhalten hat das Überseemuseum Bremen viel Fantasie walten lassen – der Besuch hier gestaltet sich alles andere als langweilig. So ist zum Beispiel der Ozeanienbereich als fiktive Karte für den Besucher erschaffen worden. Anhand von 18 Themen-Inseln hat man die Möglichkeit, diesen fernen Winkel der Erde kennenzulernen. Wussten Sie, dass Deutschland Ende des 19. Jahrhunderts Handelsbeziehungen zu Ozeanien unterhielt? Diese und viele weitere interessante Fakten werden Sie bei einem Besuch in der Ausstellung erfahren. Neben Afrika und Amerika ist auch Asien in der Ausstellung vertreten. Hier lernen Sie etwas über die großen Weltreligionen wie Hinduismus, Buddhismus, Islam, Juden- und Christentum. Auch die historisch wichtige Bedeutung der Seidenstraße und das Theater werden neben einigen weiteren Themen behandelt. Doch nicht nur Länder spielen im Museum eine Rolle, auch global übergreifende Inhalte kommen hier im Bereich „Erleben, was die Welt bewegt“ zur Sprache: Wie kommunizieren verschiedene Kulturen miteinander? Was ist Zeit und wie hat sich die Migration in den letzten Jahrzehnten weiterentwickelt?

Das Überseemuseum Bremen für Kinder

Im Überseemuseum Bremen gibt es ein buntes Programm für Kinder und Familien: es finden nicht nur Familienführungen und Vorträge für Kinder statt, auch seinen Geburtstag kann man hier feiern, es gibt ein buntes Ferienprogramm und sogar Taschenlampenführungen: hier entdecken die Bersucher die verschiedenen Themenwelten des Museums bei Nacht, nur beleuchtet von der Taschenlampe der sachkundigen Begleitung. Wer Spaß daran hat, das Museum auf eigene Faust zu erforschen, kann auf einer Museumsrallye Quizfragen rund um die Ausstellungen beantworten. http://www.uebersee-museum.de/
2017-07-30T22:04:55+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden