10 Tipps fürs Kofferpacken – so einfach klappt’s bei der nächsten Reise

Vor dem Urlaub heißt es erst mal Koffer packen. Damit alles Wichtige reinpasst, gibt es ein paar wertvolle Tipps und Tricks.

Endlich Urlaub, endlich Entspannung, endlich Kofferpacken – und das will gelernt sein. Denn ein schlecht gepackter Koffer kann nicht nur am Flughafen durch hohes Gewicht zum ersten Urlaubsärgernis werden. Schon im Vorfeld sorgt zu wenig Platz im Koffer für Stress bei Urlaubern. Und dass das wirklich keiner vor der schönsten Zeit im Jahr gebrauchen kann, steht außer Frage. Aus diesem Grund folgen im Anschluss die 10 besten Tipps, um den Koffer für die nächste Reise professionell und einfach zu packen.

Die große Frage vor dem Urlaub: Koffer oder Reisetasche?

Wenn es ans Kofferpacken vor dem Urlaub geht, dann stellt sich für viele Reisende die elementare Frage: Koffer oder Reisetasche? Die meisten entscheiden sich für einen klassischen Reisebegleiter. Dieser ist natürlich der Koffer. Ob Hartschale oder Stoff spielt dabei natürlich auch nochmal eine Rolle, denn in der Regel ist die Hartschale etwas robuster. Diese schützt das Innenleben optimal, sodass alles heil und sicher am Zielort ankommt.

Reisetaschen sind weniger beliebt, jedenfalls, wenn es um längere Urlaubs- oder Geschäftsreisen geht. Auf Wochenendtrips, Kurz- oder Spontanurlauben hingegen sind sie sehr häufig zu finden, denn da genügt meist der angebotene Stauraum. Zudem überzeugt die Reisetasche mit einem leichteren Gewicht, welches allerdings im Gegensatz zum Koffer oft getragen werden muss. Natürlich gibt es inzwischen ebenso Reisetaschen mit Rollen, welche dann allerdings auch schon fast Kofferausmaße annehmen.

Gepäckstücke bunt gezeichnet

Tipp: Wer aktuell noch auf der Suche nach neuen Urlaubsbegleitern ist, der schaut mal bei den Reisegepäckneuheiten vorbei. Hier ist für jeden Geschmack von Rucksacktrolley über Reisetasche bis hin zum klassischen Koffer alles dabei.

10 Tipps für einen professionell gepackten Koffer

 

Tipp 1: Falten war gestern, heute wird gerollt

Oft kommt die Urlaubswäsche schön und akkurat gefaltet in den Koffer. Das nimmt aber sehr viel Platz weg, weshalb knitterfreie Bekleidungsstücke am besten gerollt werden. T-Shirts und Jeans lassen sich perfekt zusammenrollen, sodass sie eine ideale Basis am Kofferboden hergeben.

Tipp 2: Stauraum richtig nutzen

Lücken sollten sinnvoll genutzt werden. Die besten Empfehlungen dafür sind beispielsweise:

  • Gürtel im Hemdkragen verstauen,
  • Socken in Schuhe stopfen und
  • mit Unterwäsche alle übrigen Löcher füllen.

Tipp 3: Ausstattung am Urlaubsort prüfen

In der Unterkunft sind häufig neben Handtüchern und Bademänteln auch Fön und Badvorleger vorhanden, sodass diese Sachen lediglich Platzverschwender im Koffer wären. Eine Nachfrage bei Hotel oder Pension gibt Auskunft darüber, was unbedingt noch eingepackt werden muss.

Tipp 4: Klein, aber oho

Gerade für Flugreisen bietet es sich an, auf kleine Probepackungen von Duschgel, Deo und Co. zu setzen. Zum einen nehmen diese Versionen weniger Platz im Koffer weg, zum anderen sind sie ideal für eine Reisedauer von einer Woche. Wichtig ist, dass diese gut verpackt im Koffer verstaut werden, damit nichts ausläuft.

Tipp 5: Habseligkeiten & Co. finden Platz im Handgepäck

Auf jeder Reise haben Urlauber das ein oder andere Stück an Handgepäck. Letzteres kann hervorragend mit Habseligkeiten und Kleinkram bestückt werden, sodass diese Teile keinen weiteren Platz im Koffer verschwenden. Außerdem ist es ratsamer, die teure Technik sicher bei sich selbst verwahrt zu wissen.

Tipp 6: Überlegen, was wirklich nötig ist

Es ist kein Geheimnis, dass mehr Outfits als nötig im Koffer landen, so dass dieser schwerer und deutlich überfüllter ist als nötig. Aus diesem Grund macht es Sinn, im Vorfeld genau zu überlegen, was für den Urlaub wirklich nötig ist. Eine Packliste hilft dabei, sich auch vor dem Kleiderschrank an diese ausgesuchten Stücke zu halten.

Zusatztipp: Außerdem ist es sinnvoll, wenn Urlauber mehr Shirts, Pullis und Co. als Beinbekleidung einpacken, weil so durch die Oberteile verschiedene Outfits zusammengestellt werden können.

Tipp 7: Die richtige Packreihenfolge beachten

Um möglichst viel Platz im Koffer zu haben, ist es zudem wichtig, dass eine gewisse Packreihenfolge eingehalten wird. Dabei ist es empfehlenswert, dass schwere und sperrige Gegenstände am Boden des Koffers verstaut werden. Leichte und möglicherweise nicht knitterfreie Bekleidungsstücke gehören hingegen am besten ganz nach oben.

Tipp 8: Das Maximum nicht ganz ausschöpfen

Wer in die Toskana reist, um das Paradies Italiens zu entdecken, weiß, dass hier garantiert ein paar Souvenirs und Andenken mit zurück nach Hause kommen. Daher ist es ein hilfreicher Tipp, den Koffer zu Beginn der Reise nicht bis zum Ultimo in puncto Stauraum auszuschöpfen. Wenn das Reisegepäck bereits auf dem Hinweg sein Maximum erreicht hat, der kann auf dem Rückweg davon ausgehen, dass am Flughafen eine saftige Gebühr für Übergepäck fällig ist.

Tipp 9: Vakuumbeutel zum Verpacken nutzen

Klingt erst mal komisch, ist aber ein hervorragender Tipp, um zusätzlichen Platz im Koffer zu generieren. Aufgerollte T-Shirts, Unterwäsche oder auch andere Kleinigkeiten lassen sich sehr gut in Gefrierbeuteln vakuumdicht verpacken, sodass sie auf minimale Größe zusammengestaucht werden. Dadurch nehmen sie im Reisegepäck noch weniger Platz weg als nur in gerollter Form.

Tipp 10: Zwei Koffer clever teilen

Das Reiseverhalten der deutschen Urlauber zeigt laut dieser Statistik, dass zwar Bade- und Strandurlaub auf Platz Eins in puncto beliebteste Urlaubsart steht, allerdings sind Wander- und Radreisen ebenso begehrt. Wer daher beispielsweise Wandern, Wintersport und Sightseeing in Gröden mit dem Partner plant und per Flugzeug anreist, der nutzt eine weitere clevere Packtechnik, und zwar das über Kreuz packen. Für den Fall, dass ein Koffer verspätet eintrifft, ist der Trip nicht ganz vermiest, weil ein paar Kleidungsstücke und Wanderutensilien beim Partner im vorhandenen Koffer untergebracht sind.

Bildquellen

  • Reisegepäck: © artinspiring - stock.adobe.com
  • zu voll gepackter Koffer: © biker3 - stock.adobe.com
  • Kofferpacken: © Leonid - stock.adobe.com
  • Koffertrolley auf dem Rollfeld: © BonnieHenderson - pixabay.com
  • gepackter Koffer: © Hans pixabay.com
  • Kofferpacken: © tookapic - pixabay.com
2019-08-12T10:57:51+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden