Die Großstadt Duisburg beherbergt heute rund eine halbe Million Einwohner und landet damit auf Platz 5 der größten Städte des Ruhrgebiets. Vor allen Dingen steht Duisburg für Industriegeschichte. Diese Kultur wurde in der Metropole seit vielen Jahrzehnten geprägt. Zwar gibt es mittlerweile keinen Bergbau mehr, doch Touristen wird dennoch einiges geboten, wofür sich die Reise in die Ruhrmetropole lohnt. Trotz aller Kritik, die Industriestädte einstecken müssen, genießt man als Gast diverse traumhafte Momente – zum Beispiel am berühmten Duisburger Binnenhafen oder auch auf der Halde, die Platz macht für eine begehbare Achterbahn. Zwischen Großstadtflair und entspannten Stunden am Fluss erwarten Besucher zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Einige der beliebtesten haben wir hier zusammengefasst.

Lohnt sich die Reise nach Duisburg?

Wer bei Großstädten im Ruhrgebiet ausschließlich an graue Industrie und ungesunde Rauchschwaden denkt, der wird beim nächsten Besuch der Stadt Duisburg schnell vom Gegenteil überzeugt. Gerade die Erholungsmöglichkeiten stehen hier hoch im Kurs, zumal die Metropole insbesondere Wasserfans mehr zu bieten hat als die meisten anderen Städte der Region. Wer nicht gerade an der Sechs-Seen-Platte schwimmen und surfen will, der kommt in zahllosen Restaurants, Bars oder auch in diversen Museum kulturell auf seine Kosten. Wir haben einige der Must-See-Locations zusammengefasst.

Begehbare Achterbahn Tiger & Turtle Duisburg
  • Binnenhafen: Es gibt sicher viele Binnenhäfen in Deutschland. Duisburg beherbergt jedoch den größten der Welt – mit ganzen 21 Hafenbecken und einer Wasserfläche von rund 180 ha. Wer schon in der Stadt zu Gast ist, der sollte sich diese Kulisse auf keinen Fall entgehen lassen.
  • Explorado Kindermuseum: Kultur ist nicht nur etwas für Erwachsene. Auch Kinder kommen beim Besuch der Metropole auf ihre Kosten. Das Explorado Museum wurde speziell für die Kleinsten entwickelt und lädt zum aktiven Mitmachen bei verschiedenen Experimenten und Forschungen ein.
  • Duisburger Zoo: Der Zoobesuch ist in Duisburg ein Muss für die ganze Familie. Neben zahlreichen bedrohten Tieren gibt es hier eine Menge weitere Attraktionen zu entdecken – von Restaurants über den Streichelzoo bis hin zu Spielplätzen für Jung und Alt.
  • Strandbad Wedau: Ob Wakeboarding oder Wasserski fahren – im Strandbad Wedau gibt es den perfekten Mix für alle, die Nervenkitzel lieben. Natürlich ist es genauso möglich, sich hier einfach zu entspannen und den Tag zu genießen. Wer keine Lust auf Sport hat, darf es gerne ruhiger angehen lassen.
  • Casino Duisburg: Für alle, die gerne in hochkarätiger Kulisse Lust auf Roulette, Blackjack und andere Spiele haben, ist das Casino Duisburg der ideale Anlaufpunkt. Eine semi-formale Bekleidung reicht hier vollkommen aus. Es ist somit niemand zu Sakko und Krawatte verpflichtet, was den Besuch gleich noch ein wenig angenehmer macht. Events finden in der Spielbank Duisburg regelmäßig statt.

Längerer Aufenthalt in Duisburg – die wichtigsten Infos

  • Das Hotel ibis Duisburg befindet sich direkt am Hauptbahnhof. Von dort aus sind es gerade einmal 200 Meter bis zur Spielbank. Vor allen Dingen Sparfüchsen können wir die günstige Unterbringung bei solidem Service empfehlen.
  • Rund doppelt so teuer ist eine Nacht im Hotel Friederichs, wobei hier noch mehr Luxus geboten wird. Bis zum Casino sind es lediglich 400 Meter Luftlinie – auch für Touristen eine überschaubare Strecke.
  • Vier Sterne besitzt das Conti Partner of Sorat Hotels auf der Duisburger Straße. Wer nach gehobenem Ambiente bei guter Verkehrsanbindung sucht, der ist hier eindeutig an der richtigen Adresse.

Verkehrsanbindung in Duisburg

Über die Autobahn anzureisen, das stellt keine große Hürde dar. Duisburg verfügt sogar über eine sehr gute Verkehrsanbindung und ist damit von ganz Deutschland aus mühelos erreichbar. Wem die Fahrt zu anstrengend ist, der kann selbstverständlich auch bequem mit dem Flugzeug anreisen. Am Flughafen Duisburg kann zwischen Taxi und eigenem Mietwagen gewählt werden. Insbesondere Gäste, die mehr von der Stadt sehen wollen, kommen mit dem eigenen Fahrzeug deutlich flexibler von A nach B. Schließlich gibt es in der Ruhrmetropole eine ganze Menge zu entdecken.

Duisburg, Landschaftspark Nord

Entertainment pur im City Palais

Ein Standort mit unzähligen Möglichkeiten – so lässt sich die Spielbank Duisburg auf den Punkt bringen. Der riesige Entertainment Komplex im City Palais betet wirklich alles, was das Herz begehrt. Einlass wird Gästen ab 18 Jahren gewährt. Zu beachten ist die Kleiderordnung, wobei diese in den vergangenen Jahren deutlich gelockert wurde. Öffnungszeiten: Das Casino Duisburg steht Besuchern täglich von 15 bis 3 Uhr offen. Der Automatenbereich öffnet bereits um 11 Uhr. Geschlossen bleibt die Spielbank lediglich an Weihnachten sowie an vier weiteren Feiertagen im Jahr. Damit bietet sich hier nahezu täglich die beste Unterhaltung. Spielangebot: Hier kommt wirklich jeder auf seine Kosten. Roulette, Poker und Blackjack bestimmen das Classic Casino. Wer Lust auf eine lockere Atmosphäre hat, kann im Automatencasino zwischen hunderten Geldspielgeräten, Roulette-Automaten und Videopoker wählen. Kosten: Eine Tageskarte ist mit gerade einmal 5 Euro pro Person durchaus erschwinglich. Sie lohnt sich in jedem Fall, um einen unvergesslichen Abend zu genießen – ob mit dem Partner oder Freunden. Empfehlenswert sind zudem die Specials. So wird beispielsweise zum Preis von jeweils 50 Euro eine Tageskarte inklusive Glücksjetons im Wert von 40 Euro ausgestellt. Zudem gibt es zwei Freigetränke sowie freies Parken im hauseigenen Parkhaus.

Fazit: Mehr als nur Industriekultur

Die Stadt Duisburg hat für Groß und Klein einiges zu bieten. Vom verruchten Image ist man hier längst weg – spätestens seit der Schließung der letzten Zechen. Ob Erholung, Action oder Glücksspiel: Geboten wird für jeden Geschmack das Passende. Auch die Landschaft ist in jedem Fall einen Besuch wert. Wir können Duisburg als nächstes Reiseziel absolut empfehlen.