Hotel Nordhäuser Fürstenhof
Bahnhofstraße 12-13
99734 Nordhausen

Tel: +49 3631 6250
Fax: +49 3631 625100
hotel@nordhaeuser-fuerstenhof.de
www.nordhaeuser-fuerstenhof.de
Tagen & KonferierenHotelbarMotorradParkmöglichkeiten
LiftKreditkarten akzeptiert


Hotel Nordhäuser FürstenhofIm Ambiente der goldenen 20er Jahre
Allgemeine Informationen

Herzlich Willkommen in unserem, im Stil der 20er Jahre gestaltetem Designhotel. Treten Sie ein und lassen Sie sich von der Wärme der Farben empfangen. Ein Kristallleuchter zieht Ihre Blicke auf sich und zeigt Ihnen den Weg in die erste Etage, wo Sie Ihre kleine Zeitreise beginnen.

Checken Sie ein und begeben sich mit uns auf eine kleine Zeitreise – das gesamte Hotel „Nordhäuser Fürstenhof“ ist im Stil der 1920er Jahre ausgestattet. Es ist uns gelungen, stilechtes Interieur vergangener Zeiten mit den heutigen Annehmlichkeiten zu verbinden, um so für Sie, als Gast unseres Hauses, ein unvergessliches Ambiente zu schaffen. Originale Zeitungsausschnitte als Tapete, kleine Details wie Lichtschalter und Duschköpfe, individuelle Zimmerausstattungen mit Bezug zu großen Persönlichkeiten, all dies erinnert an glanzvolle Zeiten.

Die direkte Nähe zum Bahnhof und der kurze Weg von der A38 zum Hotel „Nordhäuser Fürstenhof“ ermöglichen Ihnen eine entspannte Anreise. Gästen unseres Hauses steht ein eigener Parkplatz zur Verfügung.

Begegnen Sie Charlie Chapplin oder Marlene Dietrich. Unsere Zimmer haben nicht nur Nummern, sondern sind eine Hommage an bekannte Persönlichkeiten aus Film, Musik und Kabarett. Bilder und Dekoration erinnern individuell an Menschen, die diese Zeit für uns bis heute prägten. Alle Zimmer verfügen über eine der Zeit angepasste Ausstattung mit aufwendiger Verarbeitung. Auf Ihre Bequemlichkeit müssen Sie nicht verzichten. Sie wohnen in modernen und dennoch stilechten Zimmern mit eleganten Bädern und TV Geräten. Ausgewählte Zimmer verfügen darüber hinaus über einen Zimmersafe. Kostenfreies WLAN ist selbstverständlich. Zu Ihren Zimmern gelangen Sie per Treppe oder Aufzug. Es erwarten Sie 12 Einzelzimmer, 6 Einzel/Doppelzimmer mit einem 140 cm Bett, 30 Doppelzimmer und 2 Suiten.

Alle Infos auf einen Blick  

Typ
Garni
Hotelausstattung
Parkplätze
Lift
Zimmer & Preise
Einzelzimmer: ab 55 EUR
Doppelzimmer: ab 75 EUR
Zahlungsarten
EC
VISA
MASTERCARD
AMEX
JCB
Preisinformation
Frühstück im Preis enthalten
Zimmeranzahl
Gesamtanzahl Zimmer: 49
Zimmerausstattung
Badezimmer mit Dusche
WC
Fernseher
Telefon
Gastronomie
Hotelbar
Kinder
Babybetten
Räume
Anzahl Räume: 1
DEHOGA-Klassifizierung: LänderklassifizierungLänderklassifizierungLänderklassifizierung

Tagen

.

Motorrad

Herzlich Willkommen in unserem, im Stil der 20er Jahre gestaltetem Designhotel. Treten Sie ein und lassen Sie sich von der Wärme der Farben empfangen. Ein Kristallleuchter zieht Ihre Blicke auf sich und zeigt Ihnen den Weg in die erste Etage, wo Sie Ihre kleine Zeitreise beginnen.

Checken Sie ein und begeben sich mit uns auf eine kleine Zeitreise – das gesamte Hotel „Nordhäuser Fürstenhof“ ist im Stil der 1920er Jahre ausgestattet. Es ist uns gelungen, stilechtes Interieur vergangener Zeiten mit den heutigen Annehmlichkeiten zu verbinden, um so für Sie, als Gast unseres Hauses, ein unvergessliches Ambiente zu schaffen. Originale Zeitungsausschnitte als Tapete, kleine Details wie Lichtschalter und Duschköpfe, individuelle Zimmerausstattungen mit Bezug zu großen Persönlichkeiten, all dies erinnert an glanzvolle Zeiten.

Nordhausen blickt auf eine über tausendjährige und ereignisreiche Geschichte zurück. Die vielen Epochen haben sichtbare Spuren hinterlassen und machen Geschichte spürbar. Aber auch die Umgebung bietet zahlreiche interessante Ausflusziele. Zudem starten „Harzer Schmalspurbahnen“ direkt vor der Tür unseres Hotels. – Der gelungene Beginn zu einem Ausflug auf den Sagen umwobenen Brocken.

Anfahrt & Entfernungen




Ort & Region

Ort: Nordhausen
Einwohner: 41839
Höhe über NN: 185 m
Bundesland: Thüringen
Touristische Region(en): Harz / Kyffhäuser
Sehenswürdigkeiten: Kupferschieferbergwerk, Steinkohle-Besucherbergwerk, Harzer Schmalspurbahn, Schloss Auleben, Burgruine Hohnstein, Kunsthaus Meyenburg, Tabakspeicher, KZ-Gedenkstätte, Dom, St.-Blasii-Kirche, Flohburg – das Nordhausen Museum, IFA Museum