Auch Reisen in Deutschland sollten entsprechend vorbereitet werden – Tipps zur Reisevorbereitung

Reisen innerhalb Deutschlands liegt nach wie vor sehr im Trend, wie eine auf Statista veröffentlichte Umfrage zeigt, nach der im Jahr 2018 ungefähr 26% der Deutschen eine Reise im Inland planen. Dies verwundert nicht, denn Deutschland hat für Touristen einiges zu bieten. Ob Mittelgebirge, Alpen, Nord- und Ostsee oder interessante Städtereisen – hierzulande existieren zahlreiche attraktive Reiseziele. Auch wenn die Planung für eine solche Reise eventuell nicht ganz so aufwendig ist wie bei einer Flugreise in die Karibik, sollten Interessierte den Aufwand trotzdem nicht unterschätzen. In diesem Artikel zeigen wir auf, was zu einer guten Reisevorbereitung alles dazu gehört.

Reisekoffer - Reisevorbereitungen

Was gehört ins Reisegepäck?

Auch wenn es zunächst profan erscheint, ist das richtige Reisegepäck sehr wichtig. Natürlich hängt dieses stark vom jeweiligen Reiseziel, der Jahreszeit und dem Wetter ab. Grundsätzlich gilt also:

  • dem Wetter und Reiseziel angepasste Kleidung (auf die Reisedauer abgestimmt)
  • Wetterumschwünge einplanen und einen Notfallsatz Kleidung mitnehmen
  • Freizeitutensilien (z.B. Luftmatratzen, Schlauchboote für das Meer oder Sportausrüstung für die gewünschten Sportarten)
  • je nach Bedarf Sonnenschutz
  • Handtücher (für den Strand)
  • eine entsprechend ausgestattete Reiseapotheke
  • je nach Bedarf Regenschutz
  • Elektronik (MP3-Player, Ladekabel für Smartphones, evtl. Laptops)
  • Spiele
  • Reiserucksäcke (falls erforderlich)
  • Utensilien für die Körperpflege

Mit dem richtigen Reisegepäck haben Urlauber bereits den ersten erfolgreichen Schritt gemacht.

Wie sieht die finanzielle Planung aus?

Wer sich für eine Reise entschieden und diese gebucht hat, wird den reinen Reisepreis bereits einkalkuliert haben. Doch die finanzielle Planung eines Urlaubs hört dabei natürlich nicht auf. So sind vor allem folgende Fragen sehr wichtig:

1. Wie sieht die Verpflegungssituation aus?

Ein Hotel mit Vollpension bietet Urlaubern mehrere Mahlzeiten am Tag, so dass dafür kaum noch Budget eingeplant werden muss. Ein Ferienhaus macht hingegen tägliche Verpflegung in Eigenregie notwendig. Je nach Einzelfall sollten Urlauber hier also entsprechend planen. Eine passende Planung könnte so aussehen:

Zeit Essensplanung
Morgens Hotelfrühstück
Mittags Lunchpaket für den Strand oder die Wanderung (pro Tag 3-6 Euro pro Person)
Abends Restaurantbesuch (je nach Restaurantzwischen 15 und 60 Euro pro Person und Tag)

2. Welches Freizeitbudget ist gewünscht?

Das Freizeitbudget umfasst alle Ausgaben, die für Aktivitäten und Souvenirkäufe anfallen. Erfahrungsgemäß fällt das Freizeitbudget deshalb bei Städtetouren häufig größer aus als bei einem Strandurlaub. Natürlich kommt es hier jedoch auch auf die jeweiligen persönlichen Vorlieben an.

3. Welche Art von Anreise ist geplant?

Wer eine Pauschalreise bucht, muss sich häufig auch um die Anreise keine Sorgen machen. Ansonsten müssen hierfür eventuell Extrakosten eingeplant werden. Bei der Anreise mit dem eigenen Auto fallen Spritkosten und auch Parkgebühren an. Für das Reisen mit dem Zug oder dem Flugzeug sind hingegen entsprechende Gebühren zu entrichten. Hier sollten Reisende genau kalkulieren und Angebote vergleichen, um am Ende nicht viel zu teuer zu reisen.

4. Wie soll die Bargeldversorgung organisiert werden?

Niemand fühlt sich sehr wohl damit, im Urlaub eine große Menge Bargeld mit sich zu führen. Glücklicherweise ist dies heutzutage auch nicht zwingend erforderlich. Gerade Kreditkarten sind sehr vielseitig einsetzbar und bieten zudem die Möglichkeit, sich kostenlos an vielen Geldautomaten Bargeld zu ziehen. Wer sein Girokonto bei einer Direktbank führt, erhält zudem oft eine Kreditkarte, die ganz bequem mit dem Konto verknüpft ist und sich auf diesem Weg wie eine Girocard nutzen lässt.

Hinweis: Wenn Reisende zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen möchten, können sie sich auch für eine Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung entscheiden. Auf diesem Weg erhalten die Versicherten den Reisepreis erstattet, falls die Reise aufgrund von Krankheit nicht angetreten werden kann.

Weitere wichtige Aspekte bei der Reiseplanung

Neben den oben genannten Hinweisen gibt es noch weitere Punkte, die vor einer Reise wichtig sind. Dies gilt eingeschränkt auch für innerdeutsche Reisen:

  • Haustierunterbringung: Mit einem Hund, einer Katze oder anderen Haustieren wird die Urlaubsplanung noch etwas komplizierter. Je nach Urlaubsart kann der Hund eventuell mitkommen. Andere Haustiere benötigen allerdings eine entsprechende Betreuung. Ob nun eine Haustierpension, fürsorgliche Freunde oder Verwandte – die Lösung hängt vom Einzelfall ab.
  • Gesundheitsschutz: Innerhalb Deutschlands existieren kaum Impfungen, die für eine Einreise in ein Bundesland unbedingt nötig wären. Als Ausnahme kann hier eventuell die Zeckenimpfung gelten. Gerade in den südlichen Bundesländern übertragen Zecken vermehrt Borreliose und FSME – letztere lässt sich durch eine Impfung vermeiden.
  • Wichtige Papiere: Auch Einreisepapiere entfallen bei einer Reise innerhalb Deutschlands. Trotzdem sollte zumindest der Personalausweis oder Kinderausweis aller Mitreisenden vorliegen. Bei Autoreisen ist natürlich auch der Führerschein aller Fahrer unentbehrlich und es kann sich lohnen, die Unterlagen für den Kfz-Schutzbrief mitzunehmen. Dies erleichtert bei Autopannen die gesamte Prozedur. Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, kann auch noch die Impfpässe aller Beteiligten einpacken.

Diese Aufzählung gilt keinesfalls als abschließend, denn je nach Einzelfall können noch weitere Punkte hinzukommen. Wer sich beispielsweise als Pflegehilfe für Verwandte engagiert, benötigt für die Urlaubszeit einen entsprechenden Ersatz. Wenn alle wichtigen Planungen abgeschlossen sind, kann endlich Urlaubsstimmung aufkommen.

Speicherstadt Hamburg - Reisevorbereitungen

Fazit

Deutschland ist ein sehr vielseitiges Land, das Urlaubern vom Strandurlaub über Wandertouren in die Berge bis hin zu tollen Städtereisen alles bietet, was das Herz begehrt. Ein Urlaub im eigenen Land ist in gewisser Hinsicht unkomplizierter, da sich Urlauber nicht um die Einreise kümmern müssen und ihnen somit Formalitäten erspart bleiben. Trotzdem ist es wichtig, sich um die Urlaubsplanung zu kümmern. Dies gilt sowohl für ausreichendes Reisegepäck als auch für die finanzielle Planung. Schließlich ist nichts ärgerlicher als ein durch unzureichende (finanzielle) Planung verdorbener Urlaub. Wer hier vorsorgt, kann sich ganz und gar auf sehr entspannende Tage freuen.

2018-05-28T11:09:35+02:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden