Foodblog: Besuch im Ox & Klee

Das Ox & Klee im Kölner Zollhafen ist vielen Freunden der gehobenen Gastronomie nicht unbekannt. Ich war vor wenigen Wochen vor Ort und möchte Euch von meinem Besuch berichten.

Foodbild Restaurant Ox und Klee in KölnInterieur Restaurant Ox und Klee in Köln

Nachdem das Ox & Klee kürzlich mehrfach ausgezeichnet wurde, hätte ich für meinen ersten Besuch wohl keinen besseren Zeitpunkt aussuchen können: Restaurantleiter Daniel Scholz war beim freundlichen Begrüßungsplausch bester Laune und merklich stolz auf die Leistung seines Teams, insbesondere auf den Motor der Küche: Daniel Gottschlich. Vor dem Start unseres Menüs hat sich der sympathische Chefkoch ebenfalls vorgestellt und uns ein wenig auf das Konzept “Experience Taste” vorbereitet, ohne dabei Details des Menüs zu verraten: Ein leidenschaftlicher und Vorfreude schürender Vortrag über Geschmäcker, Spitzen und Aromen; man spürt Daniel Gottschlichs Motivation zu innovativer Kulinarik und den Wunsch, seine Gäste zu begeistern.

.

“Experience Taste”: Eine Erlebnisreise für die Geschmackssinne

Salzig – Süß – Sauer – Umami – Bitter – Fett. Die Gerichte aus der gläsernen Küche des Ox & Klee sollen jede Ecke unseres gustatorischen Systems zum Springen bringen. Begleitet werden die Fünf- bis Siebengang-Menüs wahlweise mit erlesenen Weinen oder alkoholfreien, aber unglaublichen leckeren Cocktails, die in der hauseigenen Bar kreiert werden. Nach wenigen Minuten wurde dann das Amuse-Gueule gereicht – und mit dem ersten Bissen begann ein Abend, den ich so schnell nicht vergessen werde.

Tisch am Fenster im Restaurant Ox und Klee in KölnTisch mit Aussicht im Restaurant Ox und Klee in Köln

Domblick, der Yachthafen, ein angenehmes Ambiente … alles schön, aber das wurde alles sehr schnell zur Nebensache. Die Speisen kamen an den Tisch und überzeugten sofort durch die Optik. Ästhetisch und organisiert, kein Schnickschnack wie dutzenden Blüten, Kräuter und Kressen werden ganz sparsam eingesetzt – und beim ersten Bissen offenbart sich, dass das Grünzeug sogar zu den Gerichten passt. Heutzutage kann der ein oder andere Gourmetteller durch zu viel Garnitur eher zum Highlight für Floristen und Kräuterkundler als für Feinschmecker werden, und so freue ich mich, dass im Ox & Klee der Fokus auf dem Wesentlichen liegt: Dem runden, perfekt abgestimmten Geschmack.

Foodbild Restaurant Ox und Klee in KölnFoodbild Restaurant Ox und Klee in Köln

Wer die einzelnen Komponenten auf den Tellern probiert, entdeckt wunderbare Noten und tiefe Aromen, die sich zum Teil nach und nach am Gaumen entwickeln, um schließlich wieder zu verschwinden – so verbirgt sich hinter so manch unscheinbarem Tupfer ein Grund zum Lächeln.

Foodbild Restaurant Ox und Klee in KölnFoodbild Restaurant Ox und Klee in Köln

Wer die Komponenten schließlich gleichzeitig probiert, merkt sofort die perfekte Balance des gesamten Gerichts. Man findet keine besonders intensive Spitzen, deren Säure einem das Gesicht verzieht. Die Geschmäcker sind gedämpft, kommen einem wohlgesonnen über die Zunge und hinterlassen im Zusammenspiel mit anderen Komponenten einen unbeschreiblich vollmundigen und intensiven, aber gleichzeitig auch angenehm sanften Geschmack.

Foodbild Restaurant Ox und Klee in KölnFoodbild Restaurant Ox und Klee in Köln

Und so begeisternd ist nicht nur der erste Gang; die Gerichte sind durchgehend kreativ und erfreuen auf allen Ebenen – vor allem aber da, wo sie begeistern sollen: am Gaumen.

Mich hat die Kreativität im Ox & Klee beeindruckt, und so möchte ich jedem einen Besuch ans Herzen legen, der sich über gutes Essen freuen kann. Perfekter Service, tolles Ambiente, unglaublich leckere Cocktails für Autofahrer, erstklassige Weine, und auf dem Teller wird eine Punktlandung nach der anderen abgeliefert. All das macht das Ox & Klee zu einem Restaurant der Spitzenklasse.

Restaurant Ox & Klee
Im Zollhafen 18
50678 Köln
oxundklee.de

2019-04-18T08:22:37+00:00
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden