Kaum sperren Sie die eigene Wohnungstür nach einem ausgedehnten Urlaub auf, sehnen Sie sich doch eigentlich schon wieder zurück an den Strand, die Berge oder die Stadt, in der Sie die letzten Wochen verbracht haben. Spätestens nach dem ersten Arbeitstag nach dem Urlaub kommt Ihnen die Ferienentspannung wieder weit entfernt vor. Doch es gibt auch so einige Möglichkeiten, wie Sie sich das Urlaubsgefühl im Alltag noch ein bisschen länger bewahren können. Beispielsweise in Form von Fotos, Souvenirs oder typischen Gerichten. Wir haben die besten Tipps für das Konservieren Ihrer Urlaubsideen zusammengefasst.

Anzeige

Erinnerungen durch Fotos wachhalten

Es ist wohl der Klassiker, wenn es darum geht, die Urlaubserinnerungen am Leben zu erhalten. Generell ist es ja so, dass man während der Reise viel mehr Fotos schießt, als sonst. Besonders schöne Schnappschüsse halten dabei die Erinnerungen wach, allerdings nur dann, wenn Sie sie täglich vor Augen haben. Schöne Urlaubsfotos sollten nicht einfach irgendwo im Speicher des Smartphones verloren gehen, sondern präsentiert und in Ihrer Wohnung ausgestellt werden. Richtig stilvoll und hochwertig sieht es dann aus, wenn Sie das Foto auf Leinwand drucken lassen. Dann können Sie dem Bild, auf einen Rahmen gespannt, einen Ehrenplatz geben.

Wenn Sie beispielsweise einen schlechten Tag auf der Arbeit hatten und gestresst nach Hause kommen, sehen Sie direkt das Bild und es ruft Ihnen diesen schönen Urlaubsmoment wieder in Erinnerung. Das nimmt Ihnen einen Teil des Stresses von der Seele und hilft, dass Sie schneller abschalten können. Generell sollten Sie die Macht von Fotos und Erinnerungen und was sie mit Ihnen machen nicht unterschätzen.

Souvenirs als Erinnerungsstütze

Souvenirs, Porzellanteller

Mit den Mitbringseln aus dem Urlaub verhält es sich ganz ähnlich wie mit den Fotos. Wenn Sie einen landestypischen Gegenstand mit zurück in die Heimat bringen, werden auch damit bestimmte Gefühle und bestimmte Erinnerungen verknüpft. Am besten ist es, wenn Sie es zur Gewohnheit machen, bei jeder Reise ein kleines Souvenir mit nach Hause zu bringen. Die Gegenstände stellen Sie dann ebenfalls in der Wohnung an einem besonderen Ort auf.

Bei jedem Anschauen werden die positiven Gefühle, die mit diesem Urlaub verknüpft werden, aktiviert. Suchen Sie sich als Souvenir ein Kleidungsstück aus, werden die Erinnerungen bei jedem Tragen geweckt.

Wenn Sie bereits vor der Abreise in den Urlaub klug packen, können Sie etwas Platz für etwaige Souvenirs lassen. Auf diese Weise haben Sie später bei der Rückreise keinen Platzmangel.

Genießen wie im Urlaub

Nichts schreit mehr nach fernen Ländern und Kulturen, als Essen. Dabei müssen Sie einfach nur die Gerichte, die Sie beim letzten Urlaub so lecker fanden, nachkochen. Sobald der vertraute Geschmack die Zunge berührt, schmecken Sie nicht nur das Essen selbst, sondern riechen die Meeresluft und spüren den Sand zwischen den Zehen. Es ist ein Genuss, der wirklich alle Sinne anspricht.

Dazu können Sie sich im Internet oder in Kochbüchern spezielle Rezepte aussuchen. Wenn Sie beispielsweise Ihren Urlaub in der Toskana verbracht haben, haben Sie sich möglicherweise noch mit einigen Lebensmitteln oder Gewürzen eingedeckt, die das Geschmackserlebnis und somit die Erinnerungen noch intensiver erscheinen lassen.

Wurst-Delikatessen

Kochen Sie doch einfach auch für Freunde, indem sie einen Themenabend machen. Hier können Sie die Erinnerungen so richtig noch einmal aufleben lassen. Bereiten Sie landestypische Spezialitäten zu, reden Sie über Ihren Urlaub und schauen Sie sich gemeinsam Fotos oder Videos an. Das wird die Erinnerung garantiert wachhalten.

Eine weitere Möglichkeit, wie Sie die Erinnerung an die Ferien wieder auffrischen können, ist ein Restaurantbesuch. Vor allem, wenn es sich dabei um originale Küche handelt, werden Sie sich bereits beim Betreten des Restaurants zumindest mental in ein anderes Land versetzt fühlen.

Sprachkurs und mehr über die Kultur lernen

Wenn der letzte Urlaub einen wirklich großen Eindruck auf Sie hinterlassen hat und Sie nun noch mehr über das Land lernen möchten, lohnt sich ein Besuch in einem Sprachkurs. Die Grundlagen dazu konnten Sie ja bereits während der Ferien erlernen. Hallo, Tschüss, Bitte und Danke waren nämlich während des Urlaubs schon an der Tagesordnung. Was könnte also näherliegen, als das Erlernen der Sprache.

Der Vorteil dabei ist, dass Sie eine Menge über die Kultur lernen. Außerdem bringen Ihnen Fremdsprachen auch die eigene Muttersprache näher. Dieses Gesamtpaket kann die Urlaubsstimmung noch sehr lange aufrechterhalten. Außerdem steigert es gleichzeitig die Vorfreude auf den nächsten Trip ins Ausland, weil Sie das Gelernte umsetzen können.

Den nächsten Urlaub planen

Das bringt uns direkt zum nächsten Punkt. Die Planung eines Urlaubs löst bei vielen schon ein kleines Hochgefühl aus. Man sagt ja immer so schön, dass Vorfreude die schönste Freude ist. Darüber lässt sich zwar streiten, allerdings kann man trotzdem festhalten, dass es zumindest eine schöne ist.

Vor allem dann, wenn der Urlaub schon eine Weile zurückliegt, kann die Planung der nächsten Reise ganz schnell für ein Hochgefühl sorgen. Gleiches gilt für die Vorbereitungen oder kurz davor das Packen der Koffer.

Mit diesen Tipps lässt sich dieses Urlaubsgefühl noch nachhaltig aufrechterhalten. Im besten Fall schaffen Sie es dadurch sogar, die Zeit bis zu Ihrer nächsten Reise komplett zu überbrücken.

Bildquellen

  • Souvenirs: © Damian Piasek - unsplash.com
  • Delikatessen: © Dan Burton - unsplash.com
  • Palmenstrand: © Anders Wideskott - unsplash.com