Die roten, wohlgeformten Himbeeren mit ihren feinen Härchen an der Oberfläche gehören zu den beliebtesten und gesündesten Früchten. Die aromatische Königin unter den Himbeersorten ist zweifelsohne die Himbo-Queen, die einen wundervollen Geschmack hat und sich für Kuchen und Desserts ganz besonders eignet. Aber auch alle anderen Himbeersorten sind küchentauglich und so schmackhaft, dass sie sich nicht nur zur Weiterverarbeitung als Gelee oder Marmelade eignen. In der roten kleinen Frucht steckt mehr – überzeugen Sie sich selbst anhand folgender ausgewählter Sommerrezepte.

Ein Klassiker – die Himbeersahnetorte 

Himbeersahnetorte

Bevor Sie die Himbeersahne zubereiten, müssen Sie einen hellen Biskuitboden backen. Der Autor Dietmar Fercher beschreibt die Vorgehensweise bei der Herstellung der Himbeermasse  in seinem Backbuch „Tortenglück aus Österreich“ wie folgt:

Zum vollständigen Rezept

Mille-Feuille von Mascarpone und Himbeeren

Mille-Feuille mit Himbeeren

Dieses Dessert vom Sternekoch Nelson Müller wird in der Zeitschrift „Für Sie“ wie folgt beschrieben:

Zum vollständigen Rezept

Himbeerquark mit Pernod 

Himbeerquark

Die Zeitschrift „Brigitte“ empfiehlt „Himbeerquark mit Pernod“ – ein Rezept, das schnell zubereitet werden kann. Man benötigt dafür: 

250 Gramm Speisequark (20% Fett), 2 EL Crème fraîche, 50 Gramm Schlagsahne, 50 Gramm Zucker, 1½ EL Pernod, 250 Gramm Himbeere, Minze zur Deko.

Zum vollständigen Rezept

Bildquellen

  • Himbeersahnetorte: © Doris Heinrichs - stock.adobe.com
  • Mille-Feuille mit Himbeeren: © annapustynnikova- stock.adobe.com
  • Himbeerquark: © Anja Greiner - stock.adobe.com
  • Himbeeren: © JillWellington - pixabay.com