Na dann: Gute Nacht! Der Varta-Guide präsentiert die Top 10 der skurrilsten Hotels Deutschlands

 

Ostfildern, im Januar 2015. Wer hat schon einmal in einer Betonröhe genächtigt oder die Nacht in einem Wolfsgehege verbracht? Immer mehr Hotels verabschieden sich von Standard-Hotelangeboten und locken ihre Gäste mit originellen Schlafgelegenheiten. Der renommierte Varta-Guide hat sich in der deutschen Hotellandschaft mal umgeschaut und die Top 10 der außergewöhnlichsten Hotels zusammengestellt.

Stuttgart, Böblingen: V8 HOTEL - Motorworld Region Stuttgart
Für Gäste mit Benzin im Blut: Das ehemalige Flughafenhotel in der Motorworld Region Stuttgart bietet insgesamt zehn Themenzimmer, die vom Bett bis zum Bad komplett im Auto-Stil gestaltet sind. So gibt es im „Car Wash“-Zimmer die Bürsten einer Waschanlage. Im Zimmer „Autokino“ verbringt man die Nacht unter künstlichem Sternenhimmel, natürlich gebettet in der Motorhaube eines amerikanischen Straßenkreuzers. Besonderes Highlight ist die Tower-Suite im ehemaligen Flughafen Tower. Die 120 Quadratmeter große Suite erstreckt sich auf vier Ebenen mit Dachterrasse und legt dem Gast die ganze Welt der Motorworld zu Füßen.
www.varta-guide.de/hotels/boeblingen/v8-hotel-motorworld-region-stuttgart

Berlin: Propeller Island City Lodge
Schräge Fußböden, fliegende Betten und verrutschte Türklinken: Als wahres Gesamtkunstwerk unter dem Motto „live in a work of art“ präsentiert sich dieses sogenannte Hybridhotel. Wie man aus einer alten Pension ein faszinierendes Kunsthotel machen kann, hat Artist Lars Stroschen in beeindruckender Art und Weise bewiesen. Fünf Jahre hat der Nicht-Hotelier daran gebaut. Hunderte von Einrichtungsgegenständen, Objekten und Bildern galt es zu gestalten. Alle Gästezimmer sind Unikate und haben eine Audioanlage mit speziell vom Künstler für die Zimmer komponierter Musik, Klangskulpturen und Naturgeräuschen. Inzwischen übernachten viele Architekten und Kunstinteressierte aus aller Welt in der Propeller Island City Lodge, um eines der ungewöhnlichsten Hotels in Deutschland zu bewundern. Die Gäste, die beim Check-in eine Gebrauchsanweisung für die Zimmerbenutzung ausgehändigt bekommen, sind begeistert und fühlen sich inspiriert.
www.varta-guide.de/hotels/berlin/propeller-island-city-lodge

Berlin: Arte Luise Kunsthotel
Nicht zu Unrecht bezeichnen viele Gäste dieses Hotel als „Galerie zum Übernachten“. Das Arte Luise Kunsthotel befindet sich im Herzen der deutschen Hauptstadt zwischen Brandenburger Tor, Unter den Linden und der Friedrichstraße. In der Lobby sind Skulpturen des holländischen Künstlers Hans van Meeuwen und eine Wandarbeit von Markus Linnenbrink zu bewundern. Philosophie im Treppenhaus geleitet den Gast zu den Zimmern. Alle Unterkünfte wurden von namhaften Künstlern gestaltet, wobei der gesamte Raum Gegenstand des künstlerischen Konzeptes ist. Hier gleicht kein Zimmer dem anderen. Die Einzel-, Doppelzimmer und Suiten sind komfortabel und zeitgemäß, in der Beletage des Altbaus sogar ausgesprochen großzügig. Die Kombination aus der exponierten Lage, der Umsetzung von unterschiedlichen Konzepten und der angenehmen, urbanen Atmosphäre der »Luise« machen den Aufenthalt zu einem unvergleichlichen Erlebnis.
www.varta-guide.de/hotels/berlin/arte-luise-kunsthotel

Kaiserslautern: Hotel Alcatraz
Hier ist noch eine Zelle frei! In Rheinland-Pfalz können Hotelgäste eine Nacht hinter Gittern verbringen. Das Nichtraucher-Hotel Alcatraz befindet sich in der ehemaligen Justizvollzugsanstalt Kaiserslautern, direkt am Japanischen Garten. Das Gebäude mit der mehr als 100 Jahre alten, roten Sandsteinmauer beherbergt neben gewohnten Komfortzimmern und Suiten auch typische Gefängniszellenzimmer mit Original-Gitterstäben. Hinter den Schließtüren mit Durchreiche warten ein echtes Gefängnisbett, vergitterte Fenster und ein nicht abgetrenntes WC in der Zimmerecke. Dazu gibt es Gemeinschaftsduschen auf der Etage. Das Frühstück kann stilecht durch die Essensklappe in das Zellenzimmer gereicht werden. Eine unvergessliche Erfahrung entsteht durch die Verknüpfung des ersten deutschen Gefängnishotels mit dem unverwechselbaren Servicegedanken: »Your experience is our pleasure«. Ziel ist es, dass sich der Gast in einem ungewöhnlichen aber spannenden Umfeld trotzdem wie »zu Hause« fühlt.
www.varta-guide.de/hotels/kaiserslautern/alcatraz-hotel
 
Dörverden: Tree Inn
Nachts mit den Wölfen heulen und im Baumhaus schlafen – im Wolfscenter in Dörverden in Niedersachsen wird dieser Traum wahr. Für die Nacht sollte man allerdings schwindelfrei sein, denn  übernachtet wird in fünf Metern Höhe in einem Baumhaus direkt im Wolfsgehege. Flatscreen, Whirlpool und Zimmerservice – auf Komfort und Luxus müssen die Gäste dabei aber nicht verzichten. Durch die  sieben Meter große Glasfront der Baumhäuser hat man eine beeindruckende Aussicht über das 9.000 Quadratmeter große Wolfsgehege. Bei schönem Wetter lassen sich von der Dachterrasse, die sich in acht Meter Höhe befindet, die handaufgezogenen Grauwölfe beobachten. Ganz mutige Gäste buchen das Tree Adventure dazu, bei dem es gemeinsam mit einer Tierpflegerin zum Fotografieren der Wölfe ins Gehege geht.
www.varta-guide.de/hotels/n-a/tree-inn

Bottrop-Ebel: dasparkhotel
In die Röhre schauen: In der großzügigen Parkanlage der Emscherinsel in Bottrop Ebel direkt am Emscherradweg – wo sich früher das alte Klärwerk befand – liegen fünf große Kanalrollen aus Beton, die zu außergewöhnlichen Übernachtungsgelegenheiten umgebaut sind. Von außen schlicht, bieten sie im Inneren unerwartet großen Komfort. In der Betonkapsel befinden sich ein Doppelbett, ein Tisch, eine Lampe sowie ein Deckenfenster. Buchbar sind die Röhren ausschließlich online und bezahlt wird hier nach dem pay as you wish-Prinzip – sprich jeder zahlt das, was er sich leisten kann.
www.varta-guide.de/hotels/bottrop/dasparkhotel

Kressbronn am Bodensee: Teddybärenhotel Peterhof
Auf den Bär gekommen: Das ist Urlaub für Bärenliebhaber, denn in Deutschlands erstem Teddybärenhotel begegnet einem der kuschelige Geselle auf Schritt und Tritt. Zwei übergroße Teddybären begrüßen die Gäste des Hotels am Bodensee schon bei Ankunft und im Hotel geht die Teddyliebe in allen Details weiter. In den 17 Zimmern des Hauses findet man Bilder und Kissen mit Bärenmotiven und als Betthupferl gibt es Gummibärchen.  Das Restaurant verzichtet allerdings auf Bärenbraten auf der Speisekarte, dafür gibt es im Hotel einen exklusiven Bärenshop. Gastgeberin Claudia Marschall bietet ihren Gästen sogar Bastelkurse für Teddybären.
www.varta-guide.de/hotels/kressbronn/teddybaerenhotel

Putbus: Wasserferienwelt Rügen
Wer einmal ein Gefühl dafür bekommen möchte, wie sich das Übernachten auf einem Hausboot anfühlt, kann dies probeweise auf Rügen tun. Es ist zweifelsfrei die bislang spektakulärste Unterkunft, die man auf der Ostseeinsel antrifft. Inmitten eines Biosphärenreservats unweit der 4.700-Einwohner-Gemeinde Putbus befindet sich die Wasserferienwelt „Im-Jaich“, benannt nach ihrem Eigentümer. Das Konzept der schwimmenden Ferienhäuser hat Till Jaich zusammen mit seinem Vater entwickelt. Insgesamt gibt es zwölf in unterschiedlichen Pastellfarben gestrichene Boote, weitere sind in Planung. Die schwimmenden Wohnräume wurden im modernen Stil eingerichtet. Zur warmen Jahreszeit lässt sich die Sonne auf der hauseigenen Terrasse genießen. Wer sich nicht selbst versorgen möchte, kann in das gemütliche Restaurant Kormoran einkehren. Hier gibt es schmackhafte regionaltypische Gerichte. Besonders Familien mit Kindern ist dieses außergewöhnliche Feriendomizil sehr zu empfehlen.
www.varta-guide.de/hotels/putbus/wasserferienwelt-ruegen

Berlin: Ostel
Wenn man im Ostel in Berlin-Mitte ein Zimmer reserviert, begibt man sich auf eine Zeitreise in die ostdeutsche Vergangenheit. Wer Nostalgie (oder besser: Ostalgie) mag, ist in diesem DDR-Design-Hotel genau richtig. Das einmalige Rundum-Erlebnis im originalgetreuen Retro-Style der bunten DDR begeistert. Alle Zimmer befinden sich im Haupthaus mit sechs Etagen – natürlich ohne Aufzug. Die Zimmer heißen hier zum Beispiel Plattenbau, Pionierlager oder Stasi-Suite und sind mit originalem DDR-Mobiliar eingerichtet. Aber keine Sorge, Matratzen, Bettbezüge und Sanitärbereich sind natürlich neu. Wer nach seinem Aufenthalt gerne noch ein paar Dinge als Erinnerung mit nach Hause nehmen möchte, sollte im hauseigenen Konsum vorbeischauen, in dem ausgewählte DDR-Produkte erworben werden können. Abrunden lässt sich der ostalgische Berlin-Trip übrigens mit einer Stadtrundfahrt im himmelblauen Trabant-Automobil.
www.varta-guide.de/hotels/berlin/ostel-das-ddr-design-hostel

München, Freising: Canis Resort Munich Airport
Auf den Hund gekommen oder für Gäste auf vier Pfoten: In den vergangenen Jahren haben immer mehr Hotels in Deutschland den Hund als Gast für sich entdeckt und bieten den Tieren besondere Dienstleistungen an. Hundebetreuung auf höchstem Niveau erleben Vierbeiner auch im Canis Resort beim Flughafen München. Hier darf Bello sich ganz ohne Herrchen und Frauchen auf einen Wellnessurlaub der Extraklasse freuen. Speziell ausgebildete DOGSITTER kümmern sich rund um die Uhr um die Hunde und gehen individuell auf deren Wünsche ein. Spielen, streicheln, Fell pflegen – alles ist möglich. Mit einem hundgerechten Betreuungskonzept verfolgt das Haus eine klare Philosophie: Man setzt auf neue Luxus-Standards zum Wohl des Hundes. Jeder Vierbeiner bekommt während des Aufenthaltes seine eigene DOG LODGE zur Verfügung gestellt, die er mit maximal vier Artgenossen teilt. Die riesige Spielwiese lädt zum Herumtollen ein. In diesem Hotel möchte man selbst gern ein Hund sein. Gönnen Sie Ihrem Vierbeiner dieses Erlebnis!
www.varta-guide.de/hotels/freising/canis-resort-munich-airport

 

Über Varta-Guide:
Im breiten Spektrum der Reisebuchungs- und Bewertungsplattformen im Internet nimmt der Varta-Guide eine Ausnahmestellung ein. Genauso wie in der seit Jahrzehnten etablierten Print-Version gelten Neutralität und Unabhängigkeit auch im Online-Portal als Grundlage der Hotel- und Restaurantbewertungen. Die Varta-Diamanten, das Label „Gut & Günstig“ und die beliebten Varta-Tipps werden auf der Basis anonymer Tests vergeben. Die im Frühjahr 2014 neu konzipierte www.varta-guide.de bietet alle Funktionen eines modernen, serviceorientierten Web-Portals, das auch auf Seiten namhafter Unternehmen große Wertschätzung genießt. Reichweitenstarke Plattformen wie beispielsweise die renommierte MOTORPRESSE, der ADAC, meinestadt.de, Gelbe Seiten oder die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) haben die Varta-Bewertungen in ihre Internetseiten integriert. So bietet sich den gelisteten Hotels und Restaurants ein attraktives Netzwerk provisionsfreier Vertriebsmöglichkeiten. Der gedruckte Varta-Führer erscheint auch weiterhin einmal jährlich im Verlag MAIRDUMONT.


Pressekontakt:
VARTA-Führer GmbH
Holger Pirsch / Redaktionsleiter
Zeppelinstraße 39
73760 Ostfildern
Tel.: +49 (0)711 - 4502-182
Fax: +49 (0)711 - 4502-185
E-Mail: varta-fuehrer@mairdumont.com
www.varta-guide.de


Andrea Franke           
w&p Wilde & Partner Public Relations GmbH                             
Nymphenburger Straße 168
80634 München/Germany                                
Tel.: +49 (0)89 - 17 91 90 – 0
Fax: +49 (0)89 - 17 91 90 – 99                                 
E-Mail: info@wilde.de
www.wilde.de