Alte Post | Oberammergau-001-11-30T00:00:00+00:00
Alte Post
Dorfstraße 19
82487 Oberammergau

Tel: +49 8822 9100
Fax: +49 8822 910100
info@altepost.com
www.altepost.com
RestaurantMotorrad


Alte PostTradition und moderne Welt
Allgemeine Informationen

Es ist schon ein einzigartiges Haus, unser Hotel Alte Post. Im Herzen von Oberammergau gelegen, vereinen sich über Jahrhunderte gewachsene Tradition und moderne Welt zu einer besonderen Form gehobener bayerischer Gastlichkeit!

In freundlichen Gästezimmern sorgt ein geschmackvoll komponierter Kanon aus sorgfältig aufeinander abgestimmten Farben, Materialien und Licht für angenehmes Ambiente. Die Ausstattung unseres Hotels entspricht neuestem, internationalem Standard und bietet zeitgemäßen technischen Komfort. Von Highspeed Internet und LCD Fernsehgeräten auf den Zimmern bis zum hauseigenen Internet-Café.

Bei uns erleben Sie Bayern von seiner schönsten Seite: Unsere atemberaubende Natur ist der Grundstein für vielfältige Aktivitäten wie z. B. Wandern und Radfahren im Sommer oder Langlaufen und Schneeschuhwandern im Winter.

Alle Infos auf einen Blick  

Zimmeranzahl
Gesamtanzahl Zimmer: 32

Gastronomie

Unser Restaurant besteht aus einem hell und gemütlichen gestalteten Hauptbereich und mehreren kleineren Stuben zum Wohlfühlen. Tauchen sie doch einmal ein in das bunte Treiben auf dem Dorfplatz, während sie auf der Sonnenterrasse vor unserem Haus einen Latte Macchiato genießen. Oder lassen sie sich in der urigen Wirtsstube nicht nur von bayrischen Schmankerln aus unserer vorzüglichen Küche zum Schlemmen verführen.

Wir freuen uns auf ihren Besuch.
Ihre Familie Preisinger

Poststüberl
ca. 35 Sitzplätze
Geschichte atmen Sie ein in unserem urigen Poststüberl. Zwischen dicken Mauern finden Sie hier eine einzigartige Atmosphäre auf. Die Holzdecke aus dem 17. Jahrhundert ist verziert mit den zahlreichen Wappen früherer Handelspartner. Die rustikale Holzvertäfelung und der alte Kachelofen runden das warme, angenehme Ambiente dieses Raumes ab.

Ludwig-Thoma-Stube
ca. 25 Sitzplätze
Die Ludwig-Thoma-Stube erinnert an den 1867 in Oberammergau geborenen Schriftsteller. Mit seiner wunderschönen Holzvertäfelung und der altehrwürdigen Einrichtung versprüht es den bayrisch-traditionellen Charme des Gasthauses.

Cafe-Restaurant „Kofel-Blick“
ca. 130 Sitzplätze
Holz, Marmor, heimische Schnitzereien, Goldgerahmtes und liebevoll bemalte Wände dekorieren unseren bis zu 130 Gästen Platz bietenden Saal. Die aufschiebbare Glasfront bietet einmalige Blicke auf den Trubel am Dorfplatz. Unser Restaurant ist der ideale Ort für eine schöne Tasse Kaffee, die Morgenzeitung oder das Stück Torte am Nachmittag. Ebenfalls eignet sich dieser Gastsaal hervorragend für viele Feierlichkeiten.

Hubertus-Stube
ca. 60 Sitzplätze
Seit dem Mittelalter wird die Hubertus-Legende erzählt, nach der er auf der Jagd von einem prächtigen Hirsch mit einem Kruzifix zwischen dem Geweih bekehrt wurde. Deshalb wird Hubertus als Schutzpatron der Jagd angesehen. Dies wird auch in unserer Stube deutlich. Alte Jagdwaffen, Geweihe und Ehrenscheiben der örtlichen Gebirgsschützenkompanie machen den Gastraum zu etwas besonderem. Nebenbei kann der Raum auch für Tagungen genutzt werden: Beamer, Leinwand, Flipcharts, Essen und Getränke, sowie kostenlose Parkplätze am Haus stehen selbstverständlich zur Verfügung.

Motorrad

Oberammergau, weltberühmt als Passionsspielort und führende Fremdenverkehrsgemeinde liegt 837 mit hoch, von Bergen umgeben mit dem Laber (1686 m) als höchstem Punkt und dem Kofel (1341 m) als Wahrzeichen.

Unterm Kofel am Grottenweg, Mariengrotte und Malenstein, ein angeblich heidnischer Opferfelsen. Gegenüber im Felsabbruch des Laber, 10 Min. oberhalb der Straße, das Bärenloch mit Auferstehungsfigur in der Höhle.

Die Ammer hieß bei den Römern „Ambre“, von keltisch „Ambara“, zur Zeit der Welfen ist um 880 „Ambrigow“ überliefert. Ob der Welfengraf Ethiko sich mit seinen 12 Getreuen hier oder auf der Kappel, Unterammergau, in klösterlicher Einsiedelei niederließ ist nicht geklärt.

Die Wirtschaftshöfe gehen auf diese Siedler zurück. Dreißigjähriger Krieg (Pest, 1635 u. 1647 Schwedeneinfall), spanischer Erbfolgekrieg (1703/1704), französicher Revolutionskrieg (1800), Napoleonische Kriege (1805 u. 1809) und Dorfbrände sowie häufige Überschwemmungen der Laine und Ammer suchten Oberammergau heim.

Als 1900 die Bahnlinie fertiggestellt war, nahm der Fremdenverkehr seinen Aufschwung mit dem Passionsspiel. Nach dem zweiten Weltkrieg verbesserte man enorm das Angebot an die Gäste: Großes Netz von Wanderwegen, Wellenbad, Laber-Kabinenbahn, Kolbensesselbahn, neun Skilifte, Loipen von 1,5 bis 90 km Länge als Rundkurs des König-Ludwig-Laufes.

Anfahrt & Entfernungen




Ort & Region

Ort: Oberammergau
Einwohner: 5114
Höhe über NN: 837 m
Bundesland: Bayern
Touristische Region(en): Zugspitz-Region / Ammergebirge / Karwendel
error: Bilder sind urheberrechtlich geschützt und können nicht heruntergeladen werden